Was passiert, wenn man abgelaufenen Direktsaft trinkt?

1 Antwort

Ich hab hier was gefunden:

Fruchtsäfte werden durch kurzes Erhitzen auf ca. 85° haltbar gemacht. Von der mikrobiologischen Seite sind sie dann unbegrenzt haltbar, d.h. sie werden in sofern nicht schlecht, dass sie anfangen würden zu gären oder zu schimmeln. Allerdings unterliegen sie einem kontinuierlichen Alterungsprozess, die Inhaltsstoffe wie Vitamine oder Mineralstoffe bauen sich langsam ab. Ein 5 Jahre alter Saft ist nicht schlecht, hat aber nicht mehr viele Vitamine und auch die natürlichen Aromen sind verschwunden, er schmeckt also fad. Anders ist es bei Saft in Plastikflaschen. Da PET nicht 100% gasdicht ist, geht die Alterung bei diesen Flaschen wesentlich schneller, als bei Glas. Deswegen ist das MHD bei diesen Flaschen auch teilweise nur 6 Monate.

Was möchtest Du wissen?