Unsicherheit nach Tabletten einnahme

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Dein Cholesterin grenzwertig ist, dann laß die Finger von zusätzlicher Medizin. Gesamtcholesterinwerte bis 300 werden mittlerweile nicht behandelt. Laß Dich nicht verrückt machen. In Deutschland wurde infolge der CH-Hysterie Statine verschrieben, die in den USA unter Krebsverdacht stehen und dort verboten sind. Es gibt Ärzte die haben materielle Verträge mit Pharmaunternehmen und verschreiben aggressiv bestimmte Medikamente. Ich würde notfalls den Arzt wechseln. Geh mal zu einem Internisten und laß Dich dort untersuchen . In der letzten Zeit sind viele Ärzte von der Cholesterinhysterie abgerückt, die Ch-Werte werden differenzierter und neu beurteilt. Lies auch mal Bücher wie "Die Cholesterinlüge".

Hm, nachdem dein Cholesterin bislang "nur" grenzwertig erhöht ist, besprich dich nochmal mit deinem Arzt. Vielleicht kannst du das ja auch erstmal durch eine Ernährungsumstellung händeln.

Ansonsten wäre es sinnvoller ein anderes Mittel zu versuchen. Derartige Nebenwirkungen sollte dein Arzt nicht einfach ignorieren. Es gibt NW mit denen man leben kann und welche, die die Lebensqualität drastisch einschränken. Bei letzteren gilt es, nach Alternativen zu suchen.

Eigenmächtig absetzen ist nicht der beste Weg, da du dir dadurch noch mehr Schaden kannst.

Diese Muskelbeschwerden sind mit Sicherheit eine Nebenwirkung der Statine. Was nützt Ihnen eine Senkung eines grenzwertigen Cholesterinspiegels, wenn dabei solche Nebenwirkungen in Kauf genommen werden sollen. An ihrer Stelle würde ich den Arzt wechseln.

Was möchtest Du wissen?