Übernimmt die Krankenkasse Unfallschäden im Fitnessstudio?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wie hier schon geschrieben wurde, übernimmt die behandlungskosten die krankenkasse. wenn du dir gedanken über evtl. kosten durch längere genesungszeiten (verdienstausfall) od. bei bleibenden schäden (invalidität) machst, kannst du eine private unfallversicherung abschließen. dann bist du persönlich rund um die uhr abgesichert, egal wo und wie der unfall passiert. dann bist du auf der sicheren seite. die versicherung klärt dann selbst ab, ob ggfls. eine andere versicherung zahlen muss.

Die Krankenkasse übernimmt zunächst die Behandlungskosten des Unfalls (Arzt, Medikament etc.), fragt aber ab, ob es sich um einen Unfall handelte und fordert dann - je nach Verschuldung des Unfalls - die Kosten von der eigenen Unfallversicherung oder der Haftpflichversicherung des Studios zurück.

Was möchtest Du wissen?