Stimmt es, dass schnarfes Essen schleimlösend wirkt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach Ayurveda Lehre ist Schleim ein Zeichen für erhöhtes Kapha, eine der drei Bio-Energien, die für "Wasser- und Erdelement" steht. Scharfes Essen erhöht Pitta, welches für Feuer steht. Wenn man Pitta erhöht, wird Kapha beruhigt. Daher können scharfe Gewürze ein Übermaß von Schleimproduktion reduzieren. Mehr über die Ayurveda Typen unter http://www.yoga-vidya.de/ayurveda/ayurveda-typen.html

 - (Schleimlöser, Scharfes Essen, ayurveda)

Nein, stimmt nicht. Scharfes Essen hat einen anderen Effekt. Durch die im Essen enthaltenen Capsaicinoide werden zwei Effekte beobachtet. Zum einen wird Histamin freigesetzt, wodurch die Gefäße rot anschwellen und evtl. Juckreiz auftritt, zum anderen werden deine Thermorezeptoren angeregt. D.h. du spürst das (mehr oder weniger leichte) Brennen. Dies wird verwendet um Schmerzen zu kaschieren. Weiterhin wird durch die Einnahme von Capsaicinoiden dein Immunsystem gestärkt. Gewürze, die nicht zu den Scharfstoffen zählen, aber schleimlösende Wirkung besitzen, sind z.B. Thymian und Salbei.

Scharfes Essen bei Bluthochdruck: Eher ungeeignet?

Bei mir wurde kürzlich erhöhter Blutdruck festgestellt der nun erst einmal u.a. mit einem ACE-Hemmer behandelt werden soll. Nun ist es so, dass ich sehr gerne scharf esse. Ich habe da aber etwas im Hinterkopf, dass man bei erhöhtem Blutdruck eher auf scharfes Essen verzichten sollte. Leider vergaß ich, die Ärztin danach zu fragen. Sicher wisst ihr da aber etwas zu. Begünstigt scharfes, pfeffriges Essen den Bluthochdruck noch?

...zur Frage

Stimmt es, dass Shampoo mit Zuckertensiden den Haarausfall fördert?

Ich habe neulich gelesen, dass Shampoo mit Zuckertensiden den Haarausfall fördert. Ich habe mir dann gedacht, was sind denn Zuckertenside und gleich gegoogelt und tatsächlich ist das auch in meinem Shampoo. Ist da etwas dran an der Geschichte?

...zur Frage

Durchfall loswerden (Hausmittel)?

Hallo!

ich habe seit Mittwoch Abend Durchfall. Am Donnerstag kam auch noch Fieber dazu. Das war aber Gottseidank nur einen Tag. Der Durchfall hat aber seitdem nicht aufgehört. Mein Stuhl ist sehr flüssig (eigentlich fast wie Wasser) und ändert zwischendurch die Farbe von gelb zu grün. Bauchkrämpfe habe ich hin und wieder auch.

Ich trinke viel (nur Wasser) und esse nur Zwieback, Salzstangen, trockene Nudeln oder Reis, Gemüsebrühe und Bananen.

Ich kann langsam keine Bananen mehr sehen. Und auch geriebenen Apfel habe ich gegen den Durchfall schon probiert. Nichts hat bisher geholfen. Was wirkt denn noch stopfend?

Zum Arzt will ich nicht gehen, weil es mir eigentlich grundsätzlich nicht soo schlecht geht. Klar, es nervt mich, dass ich nicht essen kann, was ich will und ich hasse die Bauchkrämpfe und dass ich 10 Mal pro Tag aufs Klo muss aber ansonsten fehlt mir nichts.

An Medikamenten habe ich (außer Schmerztabletten gegen das Fieber und die Kopfschmerzen) noch nichts genommen. Ich habe aber auch kaum was zuhause. Und die Apotheken haben jetzt auch schon zu und morgen auch.

Was gibt es noch an Hausmitteln, die ich ausprobieren könnte?

...zur Frage

Schadet scharfes Essen dem Kindermagen?

Ich weiss nicht warum, aber unsere Kinder lieben scharfes Essen. Sowohl Senf, als auch mit Pfeffer stark gewürzte Gerichte lieben sie über alles. Müssen wir ihnen den Verzehr von scharfen Gerichten verbieten? Schadet scharfes Essen dem Kindermagen, der Magenschleimhaut?

...zur Frage

Stimmt es, dass bei einem Unfall manche Leute gar nicht behandelt werden?

Ich habe neulich gelesen, dass bei einem Unfall manche Leute, zB wenn man sie reanimieren müsste, gar nicht behandelt werden. Weil das zu viel Zeit wegnimmt. Kann das wirklich sein?

...zur Frage

Scharfes Essen - ungesund oder nicht?

oft wenn ich Chilli in Fleischgerichten habe, da bekomme ich Schluckauf oft hört man das scharfes Essen also nicht so arg, 1 x die Woche dass ist shclecht für die Magneschleimwände wer kennt sich da aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?