Stimmt es, dass durch Epilieren oder Wachsen die Haare weniger wachsen?

3 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

jein, da die haare samt wurzel ausgerissen werden und nicht nur gestutzt, wachsen sie unterschiedlicher und sperrlicher nach. allerdings bdeutet das große irritationen und diese reizung fördert die durchblutung und die wiederum kurbelt das haarwachstum an. zusammenfassend kann ich sagen, dass sie weicher nachwachsen, aber langsamer... nicht wirklich. ich habe mir jahre lang die achseln epiliert und irgendwann dann aufgehört, da auch das 1 mal die woche gemacht werden muss, für aalglatte achseln noch öfter, nachrasieren muss man so oder so, weil ettliche haare auch brechen und nciht mit der wurzel entfernt werden und somit macht man sich doppelte arbeit, da kann man auch gleich nur rasieren. so mach ich das jetzt auch nur noch und steh genau so oft im bad wie vorher, nur mit weniger zeitaufwand


Jabii  17.12.2012, 14:38

Liebe strudel, deinen Beitrag finde ich sehr gut, ich möchte dir zustimmen, aber auch noch hinzufügen, dass epilieren schmerzhaft ist. Grüße von Jabii

0

Grund 2: Epilierte Haare wachsen weniger sichtbar nach.

Zum einen wachsen an der Wurzel entfernte Haare mit weicheren und dünneren Spitzen nach als Haare, die durch Rasieren entfernt wurden. Dadurch fühlen sie sich weicher und feiner an. Zum anderen wachsen Haare unterschiedlich schnell nach, je nachdem, in welchem Wachstumszyklus sie sich gerade befinden. Das bedeutet, dass nach ein paar Anwendungen bereits weniger Haare entfernt werden müssen. Quelle: http://tinyurl.com/capba2t


strudel  17.12.2012, 10:48

das stimmt schon, dass es weniger sind, aber sind eben immer welche da und du musst trotzdem, gerade weils unregelmäßig ist den epilierer voll oft in den hand nehmen.

0

Hallo! Beim regelmässigen Epilieren können die Haare nach einiger Zeit dünner nachwachsen, da sie ja direkt an der Wurzel herausgezogen werden. Beim Rasieren ist das nicht der Fall, dabei wachsen sie normal nach.