Gesichtshaare?

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

4 Antworten

Wenn Dein Damenbart Dich seelisch sehr stark belastet (Depression) und der Hautarzt die Stärke, bzw. Dichte des Wuchses bestätigen kann, dann wird sich die Kasse nicht weigern, eine Behandlung zu übernehmen.

Ob dies eine Behandlung der Haut, oder des Hormonspiegels sein wird, kann ich nicht sagen.

Vielleicht würde es schon ausreichen die Pille zu nehmen, - falls Du sie nicht nimmst.

Wenn das vom Arzt bestätigt wird,dass das eine hormonelle Störung,bzw Du vielleicht zu viele männliche Hormone hast,und Dich das psychisch belastet,müsste die Kasse die Behandlung übernehmen,oder zumindest bezuschussen. Frag da mal nach. Aber erst die Diagnose.

Was möchtest Du wissen?