Eingewachsene Haare im Intimbereich :(

Hallo ich habe immer wieder mal eingewachsene haare, einmal musste ein Operativ entfernt werden, jetzt habe ich in der nähe meines Pos und meinem intimbereich wieder so ein tief eingewachsenes Haar, am anfang dachte ich, ich könnte es selbst entfernen Das mach ich nämlich immer und dann sind sie draußen und es ist gut, doch diesmal ist das eingewachsene haar etwas dünner, und viel tiefer als ich dachte ich hab mir das ganze fleisch mit der pinzette rausgerupft und es ist immer noch nicht draußen es ist sogar immer noch unter dem fleisch, weil da ja keine Haut mehr ist, ich bin so verzeifelt ich weiß nicht was ich tun soll, ich hab angst zum arzt zu gehen, und ich find das ganz schlimm ich krieg das haar einfach nicht raus ich habe auch 100 mal desinfiziert damit es nicht schlimmer wird als es jetzt schon ist ich bin so verzeifelt und ich bin schon in panik geraten weil ich ja schon ein mal operiert werden musste und die narbe ist riesig. :( ich habe mich wohl überschätzt anfangs sah es so aus als obs das haar direkt unter der ersten hautschicht noch versteckt ist, die stelle ist auch noch so doof dass ich mich irgendwie verbiegen muss um daran zu arbeiten es raus zu bekommen was soll ich jetzt tun? Ich hab wirklich angst damit zum arzt zu gehen, vor allem weil ich dann meine beine auseinander spreitzen muss vor ihm und das möchte ich nicht auch wenn ärtze schon alles mögliche gesehen haben ist es mir sehr unangenehm.

Arzt, Haarentfernung, Abzess, eingewachsenes Haar
6 Antworten
Informationen zur Behandlung und Entfernung eines Muttermals am Arm

Auch wenn es zu diesen Thema bereits viele Fragen im Internet gibt, hätte ich für mich ein persönliches Anliegen. Ich habe schon lange ein Muttermal am Arm. Erstmal nichts besonderes, da es auch nicht durch die Größe auffällt. Jedoch wachsen da immer zwei, drei schwarze Härchen raus. Es würde sicher nicht jeden auffallen, wenn sie es nicht wissen. Aber mich stört es etwas - also im kosmetisches Sinne jetzt. Als ich es meiner Mutter heute mal wieder gesagt hat, meinte sie, dass ich ihr eine Pinzette holen soll und sie es dann rausziehen würde. Aber mein Vater sagte, das es nicht gut wäre. - So jetzt hätte ich daher ein paar Fragen:

  1. Dass die Entfernung von Muttermalen Geld kostet, ist mir klar. Aber gibt es vielleicht einen ungefähren Preis?

  2. Würde ein (Haut-) Arzt ein Muttermal aus so einen Grund entfernen? Oder spielt der Grund keine Rolle, wenn der Patient es einfach anfordert?.

  3. Wie darf ich mir eine Behandlung ungefähr vorstellen? Muss man nüchtern zu dem Termin kommen? Es wird sicher eine einfache Betäubungsspritze an der zu behandelnden Stelle eingesetzt, oder? Muss auf irgendwas geachtet werden? Bekommt man danach ein großes Pflaster bzw. einen Verband? Kann nach kurzer Wartezeit nach der Miniop (?) die Rückreise angetreten werden?

  4. Mache bis zum 31.07 noch ein einjähriges Praktikum im Kindergarten. Würde es daher noch besondere Vorsichtsmaßnahmen geben? Muss ich mich einen Tag krankschreiben lassen? Oder ist das nicht notwendig?

Ich hoffe, ihr könnte mir ein paar Fragen beantworten. Ich bin ich sehr dankbar. Werde ein Beratungstermin sicher bald machen lassen. Wünsche euch noch ein schönes Wochenenden. Viele Grüße! Annika

Kosmetik, Arm, Behandlung, Haarentfernung, Hausarzt, Muttermal, Operation
0 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Haarentfernung

Stimmt es, dass durch Epilieren oder Wachsen die Haare weniger wachsen?

3 Antworten

Geht das mit Laser die Augenbrauen entfernen?

6 Antworten

Darf ich das ausdrücken?

5 Antworten

Am ganzen Körper Haare und das als Frau

6 Antworten

Wie oft muss man epilieren, damit keine Haare mehr nachwachsen?

4 Antworten

Wie schädlich ist Enthaarungscreme?

4 Antworten

Eingewachsene Haare im Intimbereich :(

6 Antworten

Rote Pickel nach dem entfernen der Rückenhaare :( ?

2 Antworten

Wachsen gezupfte Haare wieder nach?

5 Antworten

Haarentfernung - Neue und gute Antworten