Starker Husten und Rippenschmerzen - zu welchem Arzt damit?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

hast du denn die erste Erkrankung wirklich richtig auskuriert? Oder bist du zu früh wieder in die Vollen gegangen? Ich bin über zwei Wochen mehr oder weniger flach gelegen.

Ansonsten kann man sich vom Husten auch eine Rippenprellung holen. Das klingt total Banane, es ist aber tatsächlich möglich.

Sofern du immer wiederkehrende Bronchitiden hast, solltest du am besten mal zu einem Lungenfacharzt gehen und zwar möglichst schnell, da sonst die Gefahr besteht, dass sie chronisch wird.

Alles Gute!

Ich habe es ,ehrlich gesagt, nicht ganz verstanden aus deiner Beschreibung. Hattest du zuerst die Schmerzen und dann den Husten, oder umgekehrt? Hast du beim Husten auch Auswurf? Seit wann bestand der Husten und kam er plötzlich? Rauchst du? Wurde schon mal ein RöntgenBild der Brust bei dir gemacht? Evtl. solltest du wirklcih mal zum Lungenfacharzt. Gegen die Schmerzen in den Rippen beim Husten, kann dir im Prinzip auch jeder Chirurg einen Leitungsblock setzen, quasi eine örtlich Betäubung der Nerven, die Erleichterung schafft und so den Muskeln hilft sich zu entspannen.

Hallo, ich würde vielleicht den Gang zu einem Spezialisten empfehlen. Selbst wenn es "nur" Bronchitis ist, hast du zumindest eine ausreichende Untersuchung hinter dir. Die Brust und Rückenschmerzen können durchaus ein Muskelkater der Muskeln zwischen den Rippen sein. Das war bei mir zumindest einmal der Fall. Das kann ganz schön schmerzhaft sein. Gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?