Sollte man einmal am Tag etwas warmes essen oder ist das egal?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du dich halbwegs ausgewogen ernährst, Tips dazu gibt es u.a. hier (Dt. Gesellschaft für Ernährung):

http://www.dge.de/modules.php?name=St&file=vollwert

dann ist es letztlich egal, ob du gekochte Speisen ißt oder nicht.

Die Kochkost hat sich halt als (meist) leichter verdaulich bei uns verbreitet, essentiell ist sie sicher nicht.

Wenn du viel Rohkost und Körner gut verträgst, dann ist das doch gut. Viele vertragen das nicht und bekommen zum Beispiel Blähungen. Komplett auch gekochte Nahrung sollte man glaube ich aber nicht verzichten, um eine ausgewogene Ernährung zu haben. Aber einmal am Tag warm essen ist glaub ich eine uralte Weisheit, die sich heutzutage überholt hat.

Aufstoßen nach Essen - woher kommt das und wie werde ich es los?

Hallo! Ich habe ein Problem, das mich schon seit Jahren belastet... Wenn ich etwas esse, dann stößt es mir nach mindestens 10 Minuten auf. Also keine Krümel oder so sondern der 'Geschmack'. Ich habe meine Mutter schon öfters darauf angesprochen und sie meint, dass ich mir das einbilde...

Aber sowas kann man sich doch nicht einbilden, oder?

Es ist jedes mal nach Tomatensauce und Smoothies, aber auch bei anderen Lebensmitteln, wie Brotaufstriche mit Paprika (bei denen auch roh) und/oder Tomaten. Ebenso bei rohen Bananen. Komischerweise ist das bei Brot und Semmeln nicht so (außer ich belege sie mit Tomaten oder co.). Auch beim Salat stößt es mir auf. (Jetzt gerade noch von einer Banane, die ich um 15 Uhr gegessen habe...)

Beim Essen schlucke ich glaub ich nicht viel Luft. Was außerdem komisch ist, dass mir Müsli (Schokomüsli) auch aufstößt (oft auch mit Krümel oder die Milch (oft ist es ganz sauer)). Und manchmal ist es auch so, dass das Wasser (ich trinke nur stilles) mir flüssig aufstößt. Ich kann auch keine Limo oder so trinken, weil mir dann der Geschmack aufstößt. Oder Hustenbonbons mit Zitronengeschmack (die nehme ich wegen dem Brennen im Hals). Wenn ich liege stößt es mir manchmal sauer auf (Sodbrennen) (ich liege mit dem Oberkörper schon ein bisschen erhöht).

Oft habe ich ein Brennen im Hals (auch nach dem Aufstehen in der Früh).

Mich nervt das richtig, aber ich möchte nicht nochmal meine Mutter ansprechen, weil sie immer meint, dass ich mir das einbilde. Mein Arzt würde bestimmt etwas ähnliches sagen (er hört einen nie zu Ende an).

Weiß jemand, was das ist und was dagegen hilft? Kennt das jemand? (Ich habe es übrigens schon länger als 4 Jahre...)

Liebe Grüße Mia

...zur Frage

Im Urlaub ständig weichen Stuhlgang, und nun auch noch Halsweh warum?

Hallo ich habe hier ein kleineres Problem, wie wohl manche schon erfahren haben habe ich mit meinem Magen Darm Trackt immer Probleme gehabt, sei es viel Luft im Bauch zu Harten oder zu Weichen Stuhl und neulich Blut im Stuhl (anderes Thema). Nun bin ich 1 Woche in Südtirol Partschins im Urlaub und habe seit dem Weichen Stuhlgang manchmal einfach nur weich, manchmal Durchfall Artig mit Starkem Stuhldrang, auch muss ich manchmal 2-3 Mal am Tag Stuhlgang machen. In Deutschland war dies anderst dort musste ich manchmal 2 Tage gar nicht und dann sehr fest, und musste auch sehr sehr selten mehr als 1 mal am Tag auf die Toilette. Ich habe auch eine Hausstaubmilben Allergie weshalb ich daheim andere Bettbezüge habe, und seit heute Morgen habe ich etwas stärkere Halsschmerzen, und obwohl ich Gestern Nacht vorm Bett gehen noch auf Toilette war (Stuhl war fest aber nicht zu hart) musste ich heute Morgen schon wieder und der Stuhl war weich. Schon als Jugendlicher und als Kind erinnere ich mich das ich in Südtirol immer öfter als Zuhause und vorallem Weicher Stuhlgang musste, ich habe seit ich hier bin auch mehr Luft im Bauch und muss öfter als daheim Luft ablassen. An was liegt das genau? Und was kann ich gegen das Halsweh tun, ich hab schon eine Dobendan Tablette genommen, aber sonst gibt es hier im Hotel wenig. Auch meine Ess Gewohnheiten sind anderst als Zuhause, hier esse ich jeden Abend ein Salat Teller mit Mais, Kartotten, Salatdressing, Grünem Salat, usw und eben das 3 Gänge Menü bestehend aus Suppe, Hauptgang und Nachtisch. Mittags sind wir sehr oft mehrere STunden Wandern und Morgens Frühstücke ich 1-2 Wecken mit Honig, dazu 2 scheiben Tomaten danach, und ein Brot mit Wurst. Kann das daran liegen? Weil Zuhause habe ich oft gar nicht Gefrühstückt und erst mittags um 12 Gegessen weil mein Magen schon als Kind rebellierte wenn ich Morgens gleich was gegessen hab nach dem Aufstehen. Finde es eben seltsam das ich seit ich hier bin solche Probleme habe :-( Zumal ich erst das mit den Hämoriden hatte die dann verödet wurden, dann wurde Okkultes Blut 2 mal in meinem Stuhl gefunden, dann redete der Hausarzt was von einem Karzinom, und der Hautarzt sagte machen Sie auf jedenfall eine Spiegelung der Internist bei dem ich dann ein Gespräch hatte meinte aber wir machen bei Ihnen am 20 Juli eine Spiegelung kein Thema aber sie hatten erst vor 3 Jahren eine Ohne Befund sie wurden von Ihren Ärzten verrückt gemacht weil jeder was andres sagte, Okkultes Blut im Stuhl kann sehr wohl auch von Hämoriden kommen da ha man Ihnen einen dreck erzählt, mich wundert eher das bei dem Blut das Sie oft sichtbar im Stuhl haben der Hautarzt keine Weiteren Hämoriden gefunden hat. Und jetzt auch noch die Veränderung des Stuhlgangs seit dem Veröden der Hämoriden habe ich Zuhause in Deutschland meist *Festen stuhlgang der nicht wie früher als Komplette Wurst rauskommt sondern sehr Dunkelbraun und mitten drin abgehackt wird und dann nur noch Kügelchen im Klo liegen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?