Sind die Blutwerte so schlimm erhöht, das ich ins Krankenhaus muss?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Moin,

alleine aufgrund der Kombination aus einer erhöhten Leukozytenzahl sowie eine leichte Erhöhung des CRP lässt das schon recht gut einschränken. Diese beiden Parameter steigen in der Regel dann an, wenn eine Entzündung, ein Infekt, o.ä. vorliegt. Manchmal können solche Abweichungen - insbesondere beim CRP - durch Stress ausgelöst werden.

Da sich aber in diesem Fall die Erhöhung relativ minimal verhält, ist das kein Grund zur Sorge. Das ist also jetzt kein Ergebnis, was Ihnen zu denken geben muss oder weswegen Sie in Panik verfallen müssen. Solche Abweichungen können auch durchaus ohne Ursache vorkommen.

Ebenso verhält sich das beim Gamma-GT. Diese Abweichung ist ebenfalls nur sehr leicht, weswegen auch hier kein Grund zur Sorge bestehen muss. Wenn etwas mit Ihrer Leber nicht in Ordnung wäre, würde parallel dazu auch ein weiterer spezifischer Wert anschlagen. Zumal Gamma-GT sich nicht ausschließlich auf die Leber bezieht, sondern auch auf Galle und Gallenwege.

Alkalische Phosphate beziehen sich ebenfalls überwiegend auf Leber und Galle.

In diesem Fall, aufgrund der Kombination aus einer Erhöhung von Gamma-GT und Alkalische Phosphate ist eine denkbare Ursache eine Cholestase, also ein Gallenstau. Vorausgesetzt, Sie nehmen keine Medikamente ein. Da sich das ganze aber in einem relativ niedrigen Rahmen bewegt ist das nur ein möglicher Gedanke.

Wenn Sie beschwerdefrei sind, reicht es vollkommen aus wenn Sie sich am Montag bei Ihrem Hausarzt vorstellen, wenn Sie dann immer noch Bedarf haben. Ansonsten können Sie das auch erst einmal so im Raum stehen lassen und Ihren Zustand beobachten.

Aber was akutes fällt, wie schon gesagt, aufgrund der geringen Abweichungen erst einmal raus.

Alles Gute,

Viele Grüße

Casss 11.05.2014, 17:43

Moin moin,

viel Dank für die ausführliche Antwort. Ich leide seit Jahren unter starke Bauchschmerzen, bisher wurde ich nicht ernst genommen. Und mein jetziger Hausarzt möchte erstmal abwarten, ob sich die Werte weiter erhöhen. Ich komme nicht richtig weiter, leide weiter unter schmerzen, können Sie mir jemanden empfehlen der sich meiner annimmt und mir weiter helfen kann?

Meine BSG Wert ist auch noch erhöht: 30/60 mein Cholesterin Wert liegt bei 261mg/dl, LDL 173 mg/dl, HDL 60mg/dl

Lg Casss

0
Nic129 12.05.2014, 00:21
@Casss

Moin,

was die restlichen Werte angeht, da müssen Sie sich weniger Sorgen machen. Im Großen und Ganzen, wenn auch scheinbar leicht erhöht, kein Grund zur Sorge.

Haben Sie sich mit dem Bauchschmerzen schon einmal in der Chirurgischen Ambulanz vorgestellt? Wurde durch Ihren Hausarzt schon einmal ein Ultraschall durchgeführt? Sind auch schon weitere Untersuchungen gelaufen?

Auf welchen Bereich beschränken sich Ihre Bauchschmerzen denn?

Richtig, man kann die Werte, wie Ihr Hausarzt sagte, erst einmal weiter beobachten. Die Werte sind jetzt nicht dramatisch erhöht, die eine unverzüglichen Abklärung bedürfen. Das ist alles nur recht leicht erhöht. Man sollte nur die Kontrolle nicht erst irgendwann in 3-4 Monaten machen.

Wenn es gar nicht anders geht, stellen Sie sich einfach mit "Schmerzen im Bauch" in der chirurgischen Abteilung des Krankenhauses vor. Dort wird man sich dem Problem annehmen.

Viele Grüße

0
Casss 13.05.2014, 01:25
@Nic129

Moin Nic,

Ich war schon zwei mal im Krankenhaus und wurde auch schon operiert, beim erstenmal wurde nur eine Fehlbildung/Tumor festgestellt und das zweitemal Endometriose. Ja es wurde Ultraschall gemacht, da war was mit meinen beiden Nieren und auch irgendwas mit meiner Schildrüse. Es sind überall im Körper Zysten und Lymphknoten. Bis jetzt wurde nichts weiteres mehr untersucht. Die Schmerzen sind im kompletten Bauchbereich vermehrt in der mitte des Bauches, austrahlend in den Rücken.

Lg Casss

0

Hallo Cass,

Wie sind die Normwerte

  • Leukozyten 3.800-10.500/µl (m/w..?)

  • Männer bis 55U/l // Frauen bis 38 U/l

  • C-reaktives Protein (CRP) Erwachsene und Kinder < 0,5 mg/dl (< 5 mg/l) Neugeborene < 0,1 mg/dl (< 1 mg/l)

  • Alkalische Phosphatase Männer 40-130 U/l Frauen 35-105 U/l Kinder < 15 Jahre 40-390 U/l

Die Leberwerte können sich schon verändern so z.B. bei einer leichten Leberentzündung. Also das sind noch keine Werte wo Du ins Krankenhaus müsstest. Man sollte sie zumindest beobachten.

Die Frage ist hast Du irgendwelche Symptome....?

http://www.grossesblutbild.de/crp-wert (Siehe auch Blutwerte ...). z.B. Leberwerte.

VG Stephan

Casss 10.05.2014, 22:08

Hallo Stephan, danke für deine Antwort.

Die Leukozyten und Alkalische Phosphatase, Gamma-GT ist erhöht.

Leukozyten Normwert: (3,6-10) Alkalische Phosphatase (35-105) Gamma-GT (kleiner als 40)

Ich nehme nur mein Astmaspray und Alkhol trinke ich nie.

Ich fühle mich nicht so fit und ich denke das ich ins Krankenhaus gehöre, aber wie es heutzutage mit dem Ärzten der Fall ist, sie nehmen einen nicht so ernst.

Lg Casss

Ich weiss nicht ob du oben schon gelesen hast, deswegen schreibe ich es nochmal.

0

Hallo, würdest Du ins Krankenhaus müssen, hätte der Arzt Dir eine Überweisung gegeben und zumindest mir Dir darüber gesprochen. Hier ein Link über die Normwerte

https://www.thieme.de/viamedici/klinik-faecher-klinische-chemie-1536/a/klinische-chemie-labor-normalwerte-3886.htm

Dein Gamma-GT ist erhöht - da würde ich Rücksprache mit dem Arzt nehmen. Alkalische Phosphatase liegt völlig im Normbereich, zu den Leukozyten kann ich nichts sagen, wird normalerweise in µl angegeben, CRP darf bis zu <10 betragen. Wieso denkst Du, Du müsstest ins Krankenhaus? lg Gerda

Casss 10.05.2014, 11:54

Hallo Gerda, erstmal danke du mir geantwortet hast.

Die Leukozyten und Alkalische Phosphatase, Gamma-GT ist erhöht.

Leukozyten Normwert: (3,6-10) Alkalische Phosphatase (35-105) Gamma-GT (kleiner als 40)

Ich nehme nur mein Astmaspray und Alkhol trinke ich nie.

Ich fühle mich nicht so fit und ich denke das ich ins Krankenhaus gehöre, aber wie es heutzutage mit dem Ärzten der Fall ist, sie nehmen einen nicht so ernst.

Lg Casss

0
gerdavh 11.05.2014, 09:02
@Casss

Wenn Du Dich schlecht fühlst und von Deinem jetzigen Arzt so unverstanden, würde ich an Deiner Stelle zu einem Internisten gehen, damit durch erweiterte Butuntersuchungen evtl. nachvollzogen werden kann, warum es Dir nicht gutgeht.. Wenn Du außer Deinem Asthmaspray keinerlei Medikamente einnimmst und überhaupt keinen Alkohol trinkst, muss die Ursache anderer Art sein. Für einen Krankenhausaufenthalt braucht man - außer in Notfällen - eine Einweisung des behandelnden Arztes. lg Gerda

2

Was möchtest Du wissen?