Rippe gebrochen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, ich würde es auf jeden Fall auch röntgen lassen. So eine Rippe bricht recht schnell und sollte nicht falsch zusammenwachsen. Das kann sonst zu komischen Verformungen führen und unter Umständen die Thoraxfunktion, z.B. beim Atmen, einschränken. Es ist auch schlecht, wenn ggf spitze Bruchränder sich an den Rippen befinden. Man könnte sich theoretisch in den Pleuraraum (das ist ein Raum um die Lunge, der sehr wichtig für die Atmung ist) stechen. Dann hättest du aber Atemnot und würdest das merken... Du kannst allerdings mal nachzählen, vielleicht sind diese "verschieblichen" Rippen die du meinst ja weit unten liegende Rippen, die von Natur aus nicht am Brustbein angewachsen sind.. nur die 1.-7. Rippe ist wirklich angewachsen. Die 11. und 12. hängen sogar ganz frei "in der Gegend"...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, hab mir im Januar beim starken Husten die 12.te Rippe gebrochen. Es ist aber erst jetzt (im April)durch ein MRT festgestellt worden. Ich hatte und habe immer noch Schmerzen. Außerdem wurde eine "knotige Verdickung" an der Rippe festgestellt. Muss ich mir Sorgen machen? Ich kann oft nicht richtig durch atmen und bekomme Panik deswegen. Kann mir irgend jemand etwas dazu sagen? Vielen Dank im vorraus. LG Tina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GesFsupport
29.04.2010, 08:38

Liebe titus1960,

wenn du eine Frage hast, dann stelle sie bitte unter der Rubrik "Frage stellen". Du findest sie hier http://www.gesundheitsfrage.net/frage_hinzufuegen

So ist deine Frage als solche direkt auf der Startseite für alle anderen User erkennbar und du bekommst sicher eine Menge guter Antworten.

Herzliche Grüße

Jule vom gesundheitsfrage.net-Support

0

HI, also Röntgen würde ich es lassen,damit man sieht wo der Bruch liegt mit Knochenlage.Die können das bei Bedarf zumind.Einrichten.Sonst kann Dauerschmerz bleiben.

GRuß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?