Nein, das kann man da nicht so direkt feststellen. Wenn man schon lange essgestört ist, wird man irgendwann auch krank in anderer Hinsicht. zB kann man weniger gut rote Blutkörperchen bilden, wenn man nicht genug Eisen und Vitamin B12 usw aufnimmt. Dann bekommt man eine Anämie. Oft sind auch die Blutfettwerte sehr niedrig. Und der Blutzucker usw usw... also nein, man kann es nur indirekt sehen, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Zur Diagnose einer Esstörung gibt es auch Kriterien, die gehen aber eher in die Psychiatrische Richtung (abgesehen von dem BMI) und können eigentlich nur innerhalb von Gesprächen oder von Befragen von Angehörigen ermittelt werden.

...zur Antwort

Nein, das ist nicht zu niedrig. Das wäre etwas niedrig, wenn du den ganzen Tag unter einer Heizdecke gelegen hast und dann misst. Aber es kann schon mal 35 Grad Körpertemperatur sein. Es kommt natürlich auch darauf an, wo man misst. Wenn man im Mund misst ist die Temperatur manchmal auch etwas niedriger, als wenn man zB unter der Achsel oder rektal misst.

...zur Antwort

Ich glaube, das wird keinen großen Unterschied machen. Selbst wenn du die doppelte Dosis nimmst, resorbiert wird nur noch ein sehr kleiner Anteil, wenn du schon etwas gegessen hast, dass du wahrscheinlich selbst dann nicht auf die volle Dosis kommst. Und zu Herzrythmusstörungen wird es wahrscheinlich auch nicht führen. Trotzdem würde ich keine 2 Tabletten nehmen, einfach, weil es nicht nötig ist. Einen Tag kein Thyroxin zu nehmen ist in der Regel kein Problem. Ausserdem wird jetzt ohnehin nur noch ein kleiner Anteil resorbiert.

...zur Antwort

Das kann schon sein, dass das ein Rückfall ist. Je nach OP Technik sind die mehr oder weniger häufig. Allerdings istes ungewöhnlich, dass es überhaupt zu einem Rückfall kommt. Kannst du denn tasten, dass es sich in deinem Hoden um Gefässe handelt? Das spürt man meistens daran, dass es feine Stränge sind, die sich tasten lassen. Weisst du sicher, wenn du schonmal eine so grosse Varikozele hattest, dass du sie operiert hast. Andere Optionen wären noch eine Verdickung des Hodens an sich, die müsste abgeklärt werden, besonders, wenn sie sich hart anfühlt. Oder eine Hydrozele, das wäre Wasser im Hodensack.

...zur Antwort

Das kann man nicht wirklich beantworten. In der Sonne sein schädigt die Zellen. Da ist der Übergang von der Rötung zum "richtigen" Sonnenbrand fliessend. Wenn mit richtiger Sonnenbrand ein späteres Schälen der Haut gemeint ist, das ist auch je Hauttyp unterschiedlich. Die meisten Leute schälen sich nicht, wenn sie eine Rötung haben, die am nächsten Morgen wieder vorbei ist, einige aber doch. Für einen Sonnenbrand gelten die gleichen Klassifizierungen wie für andere Verbrennungen. http://de.wikipedia.org/wiki/Verbrennung_%28Medizin%29

...zur Antwort

Das mit der Schwellung ist ein sehr wichtiger Hinweis. Mit Thromboseverdacht sollte man wirklich schleunigst zum Arzt. Der schickt einen dann wahrscheinlich ohnehin in die Klinik.

Was man noch machen kann: wenn man liegt und jemand drückt von unten gegen den Fuß und das tut weh, dann ist das ein Anzeichen für eine Thrombose. Wird in der Klinik auch gemacht, auch wenn es nicht als sicheres Zeichen gilt sagen die meisten Ärzte, dass es sich im Alltag gut verwenden lässt. Dann natürlich gleich zum Arzt, wenn es dann wehtut. Ansonsten kann man kurz warten, ob sich der Schmerz wieder bessert, muss aber besonders auch auf die Atmung achten, denn eine Komplikation einer Beinvenenthrobose ist ja die Lungenembolie.. Schmerzen tief im Bein können leider viele Ursachen haben, aber das ist eine davon.

...zur Antwort

Also ich glaub prinzipiell schlecht gesundheitlich ist das nicht. Allerdings (ich klettere selbst): wenn man übergewichtig ist, wird das wohl kaum ein Spaß werden. Weil für ein hohes Gewicht braucht man unverhältnismässig viele Muskeln, um sich aus eigener Kraft hochziehen zu können. Ich glaube das wird eher frustrierend werden, da gibt es bestimmt Sportarten, die sehr viel mehr Freude machen :) Auch für den sichernden kann das ungünstig sein. Wenn eine sehr schwere Person fällt, ist es deutlich schwieriger, diese zu halten und das Seil dehnt sich auch mehr. Da besteht die Gefahr, dass man gerade, wenn eine sehr schwere Person im Vorstieg ist, diese erst halten kann, wenn sie schon auf dem Boden gelandet ist. Dabei geht es nicht nur um etwas dickere Menschen, sondern auch einfach um schwerere Leute generell.

Also: ich würde es einmal probieren, aber jemanden sichern lassen, der deine Freundin notfalls auch rechtzeitig halten kann, falls sie stürzt und schauen obs Spaß macht :) Falls nicht würd ich einfach eine andere Sportart suchen, die man draussen machen kann. Gibt ja genug im Sommer.. zB Kajak fahren, Segeln, Surfen...

...zur Antwort

Ja, ich würde es auf jeden Fall auch röntgen lassen. So eine Rippe bricht recht schnell und sollte nicht falsch zusammenwachsen. Das kann sonst zu komischen Verformungen führen und unter Umständen die Thoraxfunktion, z.B. beim Atmen, einschränken. Es ist auch schlecht, wenn ggf spitze Bruchränder sich an den Rippen befinden. Man könnte sich theoretisch in den Pleuraraum (das ist ein Raum um die Lunge, der sehr wichtig für die Atmung ist) stechen. Dann hättest du aber Atemnot und würdest das merken... Du kannst allerdings mal nachzählen, vielleicht sind diese "verschieblichen" Rippen die du meinst ja weit unten liegende Rippen, die von Natur aus nicht am Brustbein angewachsen sind.. nur die 1.-7. Rippe ist wirklich angewachsen. Die 11. und 12. hängen sogar ganz frei "in der Gegend"...

...zur Antwort