Rehasport – Zuzahlungen – rechtens?

1 Antwort

Im Prinzip müssen Reha-Sport-Anbieter 2 Möglichkeiten anbieten: zum einen mit Mitgliedschaft und zum anderen ohne Mitgliedschaft. So ist es direkt vorgegeben. Natürlich kämpft jeder Verein um Mitglieder, um zum einen Zuschüsse zu erhalten, aber auch um den Anderen zu zeigen, dass man mehr Mitglieder hat. Der Anbieter sollte natürlich eine Mitgliedschaft "schmackhaft" machen und die Reha-Sportler davon zu überzeugen, dass es besser ist, weiterhin Sport zu treiben. Deswegen wird er auch von den Krankenkassen übernommen, weil sie möchten, dass der Reha-Sportler sich einem Verein bindet und Sport treibt um seiner Gesunddheit etwas gutes zu tun. Es ist also rechtens, nur müssen diese 2 Möglichkeiten angeboten werden

Was möchtest Du wissen?