Pfeiffersche drüsenfieber?!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der einzige Antikörper, der für eine frische Infektion spricht ist der EBV VCA IgM-Ak und der ist bei Ihnen nicht nachweisbar. Dagegen finden sich im Immunoblot Anktikörper der Klasse IgG, die für eine zurückliegende Infektion sprechen (> 10 Wochen bis Jahre).

Sie schreiben:

Bei mir wurde vor knapp 1,5 Wochen das EBV Virus im Blut nachgewiesen?!

Das glaube ich nicht. Wenn Sie damit die aufgelisteten Befunde meinen, so verstehen Sie den Befund falsch. Das Virus wird nicht direkt nachgewiesen, sonder nur Antikörper gegen Virusbestandteile.

Das Pfeiffer´sche Drüsenfieber verläuft bei Kindern unter 10 Jahren häufig asymptomatisch. Es ist also gut möglich, dass Sie die Infektion bereits im Kindesalter durchgemacht haben und die Antikörper eine sogenannte "Seronarbe" sind.

doch Bitte gucken Sie ich hänge das Bild an.

0
@Gurudertipps

Das ist eine sehr schwammige Formulierung: "ist mit einer akuten Infektion vereinbar". Aus den einzelnen Antikörpertitern geht das nicht hervor. Wenn Sie dazu nicht mal eine typische klinische Symptomatik oder die typischen Blutbildveränderungen haben, ist das für einen akuten Pfeiffer reichlich dünn.

1
@GeraldF

Darf ich Fragen, woher Sie sich so gut auskennen?

0

Hallo Gurudertipps!

Bei einer Infektion mit dem EBV-Virus sollte diese Krankheit sehr ernst genommen werden, denn sie kann bei unzureichender Behandlung auch leicht chronisch werden (wie bei meiner Nichte. Die hat seit vielen Jahren immer wieder heftige Krankheitsschübe!!) Ob so eine Virusinfektion bei Dir besteht, sollte dir schon der Arzt erklären können!! Mit den genauen Blutwerten können wir hier i.d.R. nichts anfangen. Diese auszuwerten ist Aufgabe des Arztes!!!! Bitte schau mal in diesen Tipp.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/pfeiffersches-druesenfieber-ebv-infektion-welche-medikamente-gibt-es-dagegen

Alles Gute wünscht walesca

Was möchtest Du wissen?