OP-Narbe schließt nicht,Bluterguss....?

5 Antworten

Hallo ..,

ich fürchte Du musst noch einmal zum Arzt.  Es ist so wenn aus der Wunde noch Wundsekret kommt wird es wohl so bleiben wie im Moment  sprich die OP -Narbe heilt nicht zu. 

Es müsste evtl. eine Drainage gemacht werden. Ich weis nicht ob das in Deinem Fall eine Unfallklinik macht 

Ob man dann später wenn es trocken ist einmal ein Honigpflaster drauf macht damit das besser abheilt ? 

http://www.gesundheits-fakten.de/wundwasser-nach-einer-op-ursachen-und-gegenmassnahmen/

Warum Dein Hausarzt dies nicht gemacht hat , bzw. zumindest versucht hat?  

Gute Besserung wie immer man dies auch behandelt.

Stephan

Hallo,

wenn Du vor zwei Wochen operiert wurdest, dürften die Fäden ja eigentlich noch nicht lange raus sein. Hattest Du nach der OP eine Drainage? Du musst unbedingt zeitnah zu dem Arzt, der Dich operiert hat.Es besteht immer ein erhöhtes Infektionsrisiko, wenn die Wunde noch offen ist.  "Einfach nochmal zunähen" bringt da nicht wirklich viel, es muss die Ursache ermittelt & behandelt werden. Blutergüsse sind nach einer OP obligatorisch & eher selten die Ursache von nicht heilenden Wunden.

Hüft OP heisst Hüft TEP? Hüft Arthroskopie?

danke Beavis99,ja,es ist eine Hüft-TEP (Künstliches Gelenk)

0
@jo52m

ah, o.k. Dann wundert es mich, dass Du zZt nicht in Reha bist?! Dann könntest Du den Reha zuständigen Arzt fragen.

Ich selber habe vor 4 Monaten eine Hüft TEP links bekommen. War 1 Woche Klinik, dann 4 Wochen Reha

0

vielen Dank,

mein Hausarzt kümmert sich nicht drum,der schickt mich wieder zum Krankenhaus,aber dort sind in der Notfallstation ständig andere Ärzte die sich wiederum auch nicht gerne damit befassen...ich finde das schlimm!

Ich kann Dir nur Hinweise geben! Das da schnellsten etwas  gemacht werden muss.  Egal ob Du den Hausarzt wechselst. wenn das möglich ist, oder was auch immer! Ich würde hier ungern lesen ja jetzt habe ich noch einen  MRSA  - Keim in der Wunde aus welchen Gründen auch immer.

Die in der Notfallstation machen einmal die Drainage und der Hausarzt weis dann hoffentlich  um was es geht. Versuche das baldigst abzuklären. Das da nichts passiert aus welchen Gründen auch immer.  Versuche einmal Tacheles zu reden mit den zuständigen ...

2

vielen Dank,

Ich sprach heute mit dem zuständigen Chirurg,dieser meinte das dies "normal" wäre und kein Grund zur Besorgnis bestehn würde...was ich allerdings etwas eigenartig finde! Momentan kommt keine Flüssigkeit mehr aus der Wunde (Narbe) hoffendlich bleibt es so!

lG,

Hallo, wenn Du neben das Rädchen(unter dem Text, neben Daumen hoch) klickst öffnet sich eine Leiste,- u.a mit *kommentieren*. Am besten so antworten, sonst wirds unübersichtlich & Du antwortest im Grunde auf Deine eigene Frage & nicht auf die gegebenen Antworten :)

"Gesprochen" ist ein dehnbarer Begriff... Warst Du da und wurdest untersucht, oder hast Du "nur" telefoniert ? Also mein Chirurg hat klare Anweisungen gegeben, falls die Wunde nicht heilen sollte.U.a steht dann in der Regel als erstes ein Abstrich auf Keimnachweis an. Also lass Dich nicht abwimmeln- Deiner Gesundheit zuliebe!

1
@Beavis99

vielen Dank, ja,am Telefon hatte ich mit ihm gesprochen. Jedenfalls,sobald es jetzt nochmal anfängt gehe ich zurück ins Krankenhaus! 

1

Bei einer Op wird mit enormem Kraftaufwand gearbeitet. Natürlich kann es da zu Blutergüssen kommen. Das müßte aber zu sehen sein. Wenn helle Flüssigkeit austritt die nicht riecht oder brennt, handelt es sich in der Regel weiße Blutkörperchen. Das müßte aber nach kurzer Zeit aufhören. Geh doch damit mal lieber zu Deinem Hausarzt. Gute Besserung

danke Tinahexe,

ich war schon zum Arzt damit,die Stelle wurde ja nochmal genäht aber trotzdem tritt noch immer Flüssigkeit heraus..ich denke mal wenn es in ein paar Tagen immer noch nicht besser ist gehe ich noch zu einem anderen Arzt!   schöner Gruss,John 

0

Was möchtest Du wissen?