Meine Lippe pellt sich. Was tun?

1 Antwort

Ich hatte das auch mal eine Zeit lang. Sehr gut hat mir reiner Bienenhonig, am besten vom Imker geholfen. Einfach auf die Lippen auftragen und dann die Lippen leicht aufeinander pressen und hin und her bewegen, nicht ablecken. Dann heilt die rissige Haut sehr schnell und wird wieder geschmeidig.

Du solltest das aber täglich machen, nur einmal hilft nicht viel

Du solltest das aber täglich machen über eine längere Zeit. Mal nur einen Tag hilft nicht viel.

Was auch noch hilft, aber weniger gut schmeckt, ist Rizinusöl, das ist sehr fettig. Auch einfach mit einem Pinsel auf die Lippen auftragen und einziehen lassen.


Ich habe seit langer Zeit schon, ein kleine Blase an meinem Finger, wie krieg ich sie weg ?

ich habe schon seit langer Zeit die kleine Blase an meinem Finger. Sie ist ungefähr 2mm groß. Sie juckt nicht, aber wenn ich ganz doll auf sie drücke tut sie weh. Ich hab sie irgendwann aufgekratzt und hab die oberste Hautschicht aufgekratzt. Sie enthaelt nicht wirklich eine Flüssigkeit, aber als ich die vielen Hautschichten abgezogen hab, hat sie irgendwann angefangen zu bluten. Ich hab jetzt alle Hautschichten abgezogen und bin glaub ich an dem Bläschen so zu sagen angekommen. Jetzt sind da viele kleine Blutpunkte die etwas rausstechen. Jetzt tut sie auch etwas weh. Die Hautschichten wachsten nur sehr langsam nach. Was kann ich tun, damit sie weggeht ?

...zur Frage

Haut löst sich an den Händen!

Ich hatte vor ca. 3 Wochen unglaublichen Juckreiz an den Händen, war daraufhin beim Arzt und das hat sich jetzt auch alles erledigt. Seit einer Woche jedoch fängt sich die Haut an meinen Händen an zu lösen! Erst nur zwischen Daumen und Zeigefiger, jetzt aber auch an den Fingerkuppen und generell an allen möglichen Stellen an meinen Händen. Es sieht dann immer aus als würde sich eine 'hohle Blase' bilden und dann kann man die haut einfach abziehen. Es tut nicht weh, aber es sieht echt unglaublich scheiße aus und es nervt! Weiß jemand was ich dagegen tun kann? Zum Arzt werde ich es diese Woche nämlich wahrscheinlich nicht schaffen.

...zur Frage

Kleine Narbe im Gesicht (Puder, Narbencreme?)

Hallo,

im Winter habe ich mir leider eine kleine, rote Narbe direkt an/über der Lippe zugezogen. Die Haut ist dort aufgerissen und leider nicht richtig verheilt.

Jetzt stört mich das schon sehr.

Ich schminke mich eigentlich gar nicht. Ich habe aber in letzter Zeit angefangen, nur die Lippen und die Partie darum herum mit etwas Puder abzudecken. Das sieht sofort viel besser aus, weil man das Puder nicht bemerkt, alles Rote aber matter wirkt und die Narbe überhaupt nicht mehr auffällt.

Jetzt habe ich dazu eine Frage. Das Puder trocknet leider ziemlich meine Haut aus, besonders meine Lippen. Da hilft es auch nicht, dass ich Feuchtigkeitscreme darunter benutze. Die ist innerhalb von 10 Minuten eingezogen und danach merke ich mit der Zeit, wie das Puder auf der Haut spannt.

Kann das auf Dauer der Haut um den Mund herum und den Lippen schaden?

Da die Narbe direkt an der Lippe ist, müssen die Lippen schon etwas mit Puder bedeckt sein. Leider kann ich dann aber keinen Labello etc. mehr benutzen.

Außerdem frage ich mich, wie es sich auswirkt, wenn man im Sommer braun wird, wenn ich irgendwas im Gesicht mit Puder abdecke, den Rest des Gesichts aber nicht?

Ich hoffe, ihr versteht, dass es nicht schön ist, eine Narbe im Gesicht zu haben, und könnt nachvollziehen, dass ich dagegen optisch was tun will.

Das zweite ist, ich habe mir eine Narbencreme gekauft und ca. 3 Mal aufgetragen. Ich weiß nicht, ob ich es mir eingebildet habe, aber ich hatte den Eindruck, dass dadurch die Narbe röter geworden ist. Also habe ich das wieder gelassen. Jetzt ist meine Frage; kann das sein oder soll ich es einfach weiter mit der Narbencreme versuchen?

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Sehr stark auf Lippe gebissen, jetzt angeschwollen und verkrustet oder eiternd, was tun?

Ich hab mir vor 2 Tagen stark auf die Lippe gebissen (vorne, als nicht mehr wirklich im Mund drinnen), es hat bisschen geblutet und es hat sich so eine weiße Schleimblase gebildet so wie das ja oft im Mund passiert. Dann hab ich mir am nächsten Morgen im Halbschlaf ausversehen, doof wie ich bin, nochmal draufgebissen, bzw die Kruste irgendwie abgerissen weil ich dachte das wäre nur trockene Haut. Jetzt ist die Wunde inzwischen echt angeschwollen, es sieht leicht weiß-gelblich aus, schwillt nicht ab und brennt immer mal wieder wie Sau. Es verkrustet sich glaub ich aber um ehrlich zu sein hab ich keine Ahnung was da passiert. Letzte Nacht hab ich Vaseline und so draufgemacht, hat aber 0 was gebracht sondern fast noch verschlimmert. Kühlen tu ich schon immer mal wieder. Was kann ich tun? Abwarten? Wie lang dauert das bis das weggeht? Gibt es irgendeine Creme, vvielleicht Bepanthen? Oder soll ich einfach mal in der Apotheke fragen? Und ich leck quasi meine Lippen oft ab weil sie sonst so trocken werden und noch mehr weh tun, ist das ok oder soll ich das lassen?

...zur Frage

Wie kann man die Heilung einer Verbrennung unterstützen?

Habe mich vor 10 Tagen so richtig am Auspuff vom Motorrad verbrannt. Es war an der Wade und ist Zigarettenschachtelgroß in etwa. Es hat sich eine große Blase gebildet die mit Wundwasser gefüllt war. Mittlerweile ist das Wasser abgelaufen und es beginnt zu heilen. Teilweise löst sich die verbrannte Haut udn die neue Haut ist darunter. Ich habe eine Brandcreme vom arzt bekommen. Die trage ich 3 x am Tag drauf auf. Die Wunde ist somit immer etwas feucht und tut noch weh, zumindest bei Berührung. Was kann ich noch tun, um die Heilung voranzubringen?

...zur Frage

Kann man Asthma nachhaltig heilen?

Mein ewiges und so gefährliches Asthma verschwand mit kräftiger Einatmung durch die Nase. Dadurch werden die Lippen zusammengedrückt und durch Reflexbogen die Bronchien offen gehalten. Die sonst so ausführliche wissenschaftliche Asthmaforschung beschäftigt sich mit sehr vielen Ansätzen aber anscheinend nicht mit der Nasenatmung.

Der Krampf der Bronchien bei Asthma lässt sich durch Fingerdruck an einer Lippe abstellen. Siehe Google mit "Gach gv26" und "Human Reset Button".

Ich vermute, dass Asthmafreiheit mit konsequenter Nasenatmung zu tun hat und dass durch Mundatmung in der frühen Kindheit oder später bei Krankheit die richtige Nasenatmung nicht gelernt bzw. verlernt wird und es zu Asthma kommt.

In unterentwickelten Ländern ist das Vorkommen der Krankheit geringer. Hier hat man weniger Zeit für eine Beschäftigung mit Asthmamitteln, die nicht heilen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?