Kleine weiße Milchrückstände an den Brustwarzen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Prolaktin ist das Hormon, was die Milchdrüsen dazu anregt Milch zu produzieren. Prolaktin wird in der Hirnanhangdrüse im Gehirn gebildet. Haben wir zuviel Prolaktin im Blut, fangen die Brüste an Milch zu produzieren, Schwangerschafthormone kurbeln diese Bildung des Hormons zusätzlich an. Unsere Hormone unterliegen dem weibliche Zyklus, wir haben mal mehr mal weniger Hormone im Blut. Wenn es jedoch extrem wird, würde ich raten eine MRT Aufnahme vom Kopf machen zu lassen. Meine Arbeitskollegin hatte einen Tumor an der Hirnanhangdrüse und die Milch floss in Strömen bei ihr, ohne das sie schwanger war.

Mein Arzt hat mir mal gesagt: Das ist ganz normal. Die weibliche Brust kann man so stimulieren das auch Milch kommen kann. Beim nächsten Frauenarzt Besuch einfach auch noch einmal den Arzt fragen.

Was möchtest Du wissen?