Kehlkopfentzündung wird nicht besser

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Hustenreiz kommt ja wohl eher vom Hals als von den Bronchien. Wozu also ein Bronchialspray? Ich rate dir zu einem HNO zu gehen, der kann dir sicher mehr dazu sagen als dein Hausarzt. Zwischenzeitlich kannst du regelmäßig inhalieren, zum Beispiel mit Kamille.Oder weiter mit starkem Salbeitee gurgeln. Ich wünsche dir gute Besserung!

Seit zwei Wochen Kehlkopfentzündung warum geht es nicht weg?

Hallo habe seit zwei Wochen eine Kehlkopfentzündung die einfach nicht verschwindet. Seit einer Woche bekomme ich ein Antibiotikum es wurde etwas besser jetzt habe ich noch ein anderes Antibiotikum bekommen ich war beim HNO und der hat mir gesagt das es bald weg gehen müsste ich merke aber kaum was davon das es besser geworden ist ich halte immer schön den Hals warm trinke Tee (fenchel) wie lange wird es noch dauern ? Ich möchte das endlich los werden ich mache mir Sorgen mir tut nur der Hals weh und ab und zu habe ich sodbrennen darf ich überhaupt raus gehen? Ich muss jeden Tag meine Tochter in den Kindergarten bringen. Wer kann mir weiterhelfen?

...zur Frage

Leichte Halsscmerzen?

Hallo,ich habe seit heute morgen leichte Halsschmerzen, die dann immer schlimmer wurden als ich von der Schule wieder kam habe ich erstmal etwas getrunken beim trinken tat der Hals noch etwas leicht weh, nach dem trinken waren sie aber weg nur noch ganz Mini leichte, ich habe bemerkt das die Halsschmerzen immer größer werden wenn ich beispielsweise eine halbe Stunde nichts trinke, und dann wenn ich

was trinke sind es nur noch kleine Schmerzen und nach 10 min fangen sie wieder an und werden schlimmer umso länger ich nicht trinke. Jetzt wollte ich fragen sollte ich mal zum Arzt gehen? Denn es war noch nie so bei Halschmerzen.

...zur Frage

ohne stimme

Hallo! Habe mir letzte Woche scheinbar eine Kehlkopfentzündung zugezogen. Es fing mit Halsschmerzen, starker Heiserkeit und Husten an. Seit 4 Tage hab ich nun gar keine Stimme mehr. Dummerweise bin ich Lehrer und auf meine Stimme angewiesen. Deshalb meine Fragen: Wie lange kann sowas dauern? Und kann ich wenn die Stimme wieder da ist, gleich wieder mit meinem Job anfangen oder muss ich die Stimme trotzdem noch weiter schonen? Nicht, dass sie gleich wieder verschwindet...

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Kann dies eine Herzmuskelentzündung sein?

Hallo , ich hätte mal eine Frage .

Ich bin jetzt seit knapp 1 Woche und 1 Tag erkältet . Das ist schon komisch da ich eigentlich meistens nicht so lange eine Erkältung habe aber naja . Ich hatte generell eigentlich nur husten und eine laufende Nase . Von Dienstag bis Samstag war es dann aber sehr schlimm und mir war auch zwischenzeitlich oft schwindelig und ich hatte Kopfschmerzen . Ich hatte am vergangen Mittwoch 2 schulsportstunden und bin dann auch noch für 1 1/2 Stunden im Fitnessstudio gewesen ( ich weiß war nicht so eine gute idee ) , zudem war ich Samstag und Sonntag auch nochmal für jeweils 1 1/2 Stunden da . Seit Donnerstag merke ich das ich oft Druck in meinen Brustkorb habe , auch im Liegen wenn ich nichts mache manchmal tief einatmen muss weil ich das Gefühl habe keine Luft zu bekommen , nach leichten Anstrengungen ( wie Treppen steigen oder aufstehen ) erschöpft bin und total müde obwohl ich eigentlich ausreichend schlafe . Meine Erkältung wird zwar besser aber meine anderen Beschwerden bleiben gleich und werden nicht besser .Nun wollte ich fragen ob dies eine Herzmuskelentzündung sein könnte da mir oft gesagt wurde das man diese nach dem Sport mit Erkältung bekommen könnte . Vielen Dank im Voraus für die Antwort .

...zur Frage

Übelkeit von Halsbonbons?

Ich habe seit gut einer Woche leichte Halsschmerzen und leichte Anzeichen einer Grippe. Deshalb lutsche ich viele Kräuterbonbons und Salbeibonbons. Irgendwie habe ich dadurch weniger Appetit und mir ist auch immer etwas grummelig im Magen. Kann es sein, dass ich die Bonbons nicht vertrage oder können Kräuterbonbons Einfluss auf den Magen haben?

...zur Frage

Kehlkopfentzündung seit 5 Wochen und keine Besserung in Sicht. Kann jemand helfen??

Hallo, liebe Leute! Für mich ist das heute die absolute Premiere in einem Forum, aber ich bin im Moment so geknickt, dass ich mich gerne mit Leidensgenossen austauschen möchte.

Ich hatte vor knapp 5 Wochen Halsschmerzen und offenbar einen leichten viralen Infekt und daraufhin blieb mir die Stimme weg. Nach zwei Tagen hat sich die Lage wieder verbessert, ich ging wieder arbeiten (bin Lehrerin), nach weiteren zwei Tagen war die Stimme wieder weg. In den Osterferien hab ich mich leicht erholt, allerdings war die Stimme die ganze Zeit über belegt und auch der Kloß im Hals ist geblieben. Nach zwei Tagen Unterricht wieder totale Heiserkeit.

Ich ging dann vor eineinhalb Wochen zum HNO - er schaute mir in den Rachen (ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich nicht einmal weiß, ob das eine Kehlkopfspiegelung war - WORAN ERKENNT MAN DAS??) und meinte, ich hätte eine subakute virale Kehlkopfentzündung, verordnete Miranax 550 mg (Entzündungshemmer), Coldargan Nasentropfen (sollen abschwellend wirken), Inhalationen mit Ambroxol und Mikrowellenbestrahlung. Zusätzlich hab ich in Eigenregie schon verschiedene Homöopathika probiert (Drosera, Spongea, im Moment nehme ich Argentum Nitricum D12), inahliere mit Salzwasser, Salbei und Kamille, mach Topfen- und Kartoffelwickel, esse Salbeibonbons, trinke viel und spreche seit über einer Woche kaum.

Der Erfolg ist gleich 0 - das bringt mich langsam zum Verzweifeln :-(. Die Stimme ist heute wieder komplett weg und ich habe das Gefühl, dass meine Schleimhäute und mein Rachen total trocken sind und die Medikamente nicht anschlagen und ich sie nicht gut vertrage. Außerdem fühle ich mich von Tag zu Tag abgeschlagener und müder.

Deshalb war ich heute nochmal beim HNO - er meinte, ich solle die Therapie genau wie ursprünglich verordnet weiter machen, sonst würde ich meine Beschwerden nie wieder los. Das hat gesessen und ich bin heute wirklich total am Boden - dass ich schweigend zu Hause sitzen muss und die soziale Isolation langsam um sich greift, macht die Sache nicht gerade besser ... :-/

Hat jemand vielleicht eine "Erfolgsstory" zu bieten, wie er solche Beschwerden wieder los geworden ist. Ich bin über jeden Tipp und jeglichen Zuspruch sehr dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?