Katheter Stuhlgang?

1 Antwort

Ich weis ja nicht warum du den Katheter hast, darum solltest du den Arzt fragen, ob du ein Abführmittel nehmen darfst, ansonsten würde ich dir raten in der Apotheke nach einem Weichmacher zu fragen. der macht den Stuhl weich.

Das kannst du aber auch erreichen indem du dich Ballaststoffreich ernährst und genug trinkst.

Am Besten hilft, wenn man am Abend vor dem zu Bett gehen und am Morgen nach dem aufstehen, 1 Becher heißes Wasser trinkt.

es hlift  auch ein Micro Klistir, den bekommst du in der Apotheke und ist total ungefährlich.

Danke für die schnelle Antwort. Ich habe den Katheter weil ich das Pinkeln zu lange unterdrücken musste und so meine Blase überdehnt ist. 

0

Vorhaut rutscht im erregten Zustand nur schmerzhaft zurück, jedoch im nichterregten Zust. problemlos

Hallo, bin 17 und habe folgendes Problem:

Im nicht eregten Zustand kriege ich meine Vorhaut ohne Probleme über die Eichel, jedoch im erregten Zustand geht es nur bis zur Hälfte und ab der Hälfte nur schmerzhaft zurück (zwischen 1-10 (10=Schmerzaft) würde ich es unter 6 einstufen).

Voran kann das liegen und soll ich einen Urologen aufsuchen?

P.S. Mit 11 wurde mir die Vorhaut von Eichel getrennt.

...zur Frage

Übermäßige Kälte und schwitzen?

Hallo liebe Community (: Folgendes: mir (17) ist normalerweise immer kalt. Meine Hände sind kalt und joa. Das finde ich eig garnicht mal so schlecht. Aber sobald ich mich etwas mehr bewegen (zB Stunde spazieren gehen oder Treppe 10x hoch und runter laufen...) gerate ich in starkes schwitzen, mir wird sehr heiß und joa. Sonst bewege ich mich nicht stark, aber genügend. Ich versuche dann aber eher langsam spazieren zu gehen ohne ins schwitzen zu geraten, ich mag das Gefühl nicht. Ich brauche dann auch recht lange um mich wieder runter zu regulieren (ca 1-2 Stunden). Meine Fragen also: Ist das normal? Sollte ich zum Arzt gehen? Was kann ich dagegen tun (übermäßiges schwitzen)?

Schonmal danke im voraus (:

...zur Frage

Penis rot und brennt bei Berührung?

Hallo folgendes Problem:

Ich bin beschnitten seit einigen Jahren. Und beim Übergang vom Penis und Eichel hat einen roten Kreis. Wenn ich den berühre brennt es. Ansonsten KEIN Jucken, KEIN brennen beim Wasser lassen. Es brennt wirklich nur wenn ich direkt dort anfasse, auf die stellen. Und nach den Sex tut es besonders weh. Die Stelle ist Rot und geschwollen.

Woran kann es liegen? Soll ich zum Notarzt? Wollte sonst Montag zum Arzt. Aber woran kann es liegen? Was kann man dagegen tun? Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Wie kann ich meinen Darm anregen, wieder normal zu arbeiten?

Hallo! Vor 2 Wochen hatte ich eine Bauch-OP. Es war eine Bauchspiegelung (Laparoskopie) bei der Verwachsungen im Bauch entfernt worden sind.

Bei der Aufklärung zur OP sagte die Ärztin mir schon, dass eine Folge sein kann, dass der Darm eventuell erstmal kurzzeitig etwas "beleidigt" ist und nicht sofort wieder normal arbeitet. Das würde sich aber schnell wieder geben.

Die erste Woche nach der OP hatte ich dann auch tatsächlich keinen Stuhlgang. Ich hatte zwar zwischendurch zwei Untersuchungen mit Kontrastmittel, von dem ich sonst nach spätestens 2 Stunden immer Durchfall hatte, aber auch danach hat sich nichts getan. Ich hatte aber zum Glück keinerlei Beschwerden dabei. Zur Anregung habe ich morgens immer 1/2 Btl. Movicol bekommen. Nach einer Woche (letzten Do.) habe ich dann mal nachgefragt, ob ich denn mal was zum Abführen bekommen könnte und da bekam ich dann Tropfen. Die haben aber leider auch nicht richtig gewirkt, die einzige Folge war, dass ich furchtbare Bauchschmerzen bekommen habe.

Am Tag darauf (Fr.) bekam ich morgens ein weiteres mal das Kontrastmittel (wurde als Abführmittel eingesetzt), aber auch danach stellte sich kein Erfolg ein. Ich hatte "nur" wieder sehr starke Bauchschmerzen und Übelkeit. Zum Mittagessen bekam ich nochmal Tropfen und als am frühen Nachmittag noch nichts ging, bekam ich noch einen Einlauf. Aber es tat sich nichts. Nachmittags wurden die Bauchschmerzen immer schlimmer und mein Bauch wurde immer dicker, aber es stellte sich kein Erfolg auf der Toilette ein.

Nachdem ich dann am frühen Abend stärkste Bauchschmerzen hatte (9 auf einer Skala bis 10) und mein Bauch immer dicker und härter wurde, haben die Schwestern dann endlich mal einen Arzt gerufen. Der wurde zuerst leicht panisch (vermutete wohl einen Darmverschluss) und lies sofort ein Röntgenbild machen und machte einen Ultraschall. Dabei kam dann zum Glück heraus, dass der Darm durchgängig ist, es also eigentlich klappen müsste mit dem Stuhlgang. Ich habe dann ein sehr starkes Schmerzmittel bekommen, so dass ich wenigstens schlafen konnte.

Nachts hatte ich dann endlich Erfolg, ich hatte zumindest ein bißchen (sehr flüssigen) Stuhlgang. Im Laufe des Tages dann noch 2x, wobei das nicht so die großen Mengen waren. Aber der Bauch war danach 6 cm dünner.

Seitdem, also seit letzten Sa., habe ich aber wieder keinen Stuhlgang gehabt. Ich habe das Gefühl, dass mein Darm immer noch nicht richtig arbeiten will.

Ich nehme morgens weiterhin Movicol, versuche, so viel, wie möglich zu trinken und esse Obst wegen der Ballaststoffe (Vollkorn darf ich leider nicht). Aber es tut sich irgendwie nichts. Ich habe auch keine Blähungen oder so, auch keine Beschwerden/Schmerzen, nur wieder vermehrt Aufstoßen. Und mein Bauch wird auch schon wieder dicker. Bewegen kann ich mich leider nicht allzu viel, da mein Bauch noch weh tut, aber was geht, mach ich. Der Osteopath konnte leider auch nicht helfen.

Habt ihr noch Ideen, was ich noch machen könnte? Vorher hatte ich nie Probleme...

Danke!

...zur Frage

Macht ein Katheter inkontinent?

Ich konnte hin und wieder den Urin nicht halten und bekam deshalb vor 8 Tagen einen Dauerkatheter. Eigentlich soll der nach etwa 4 Wochen wieder raus. Kann es sein, dass durch die wochenlange Dehnung der Harnröhre die Inkontinenz sogar noch schlimmer wird, wenn der Katheter(CH18) weg ist? Dann würde ich wohl gleich wieder einen Katheter bekommen und zwar wegen des gerade getragenen Dauerkatheters. Sind meine Befürchtungen berechtigt?

...zur Frage

Rumoren im Bauch, linksseitige Schmerzen im Bauch, knackende Gelenke, etc?

Hallo zusammen,

bin neu hier, w, 20 und wollte fragen ob vielleicht jemand die selben Symptome hat. 

Angefangen hat alles vor 6 Wochen. Mein Freund drückte nach einem langen Tag an meinen Wirbeln rum da er meinte da entspanne sich der Rücken. Mein Bauch fühlte sich plötzlich ein paar Tage komisch an und eines Morgens nach dem Aufwachen pochte und drückte es im linken Unterbauch. Der ganze Bauch war druckempfindlich und hart. War beim Arzt und der meinte das verginge schon wieder und verschrieb mir ein Mittel gegen Magen-Darm-Krämpfe. Es wurde nicht besser. Plötzlich fingen alle Gelenke an bei Bewegung laut zu knacken. Im Rücken hatte ich ein komisches Gefühl auf Höhe der letzten Rippe. Ging zum Orthopäden der diagnostizierte eine Brustwirbelblockade und sagte, dass ich sehr verspannt sei. Bekam 6 mal Physiotherapie verschrieben. Der Physiotherapeut meinte ich habe das Syndrom der 12. Rippe und viele Blockaden an der Wirbelsäule. Jedoch wurde es bisher nicht besser, eher schlechter. Momentan versprühe ich ein Ziehen in der linken Leiste, linke Pobacke und linker Oberschenkel. Auch die Knie tun mir weh. Das Pochen und Rumoren ist immer noch da und am Abend und vor allem nachts am schlimmsten. Ab und zu will beim Stuhlgang auch das letzte Stück nicht raus und brauche sehr viel Toilettenpapier. Durch das Pressen, damit ich alles rausbekomme brennt und sticht es nach dem Stuhlgang. Ab und zu hatte ich seit der Beschwerden auch Durchfall. 

Auffällig war am Anfang auch, dass wenn ich im liegen mein linkes Bein in Schneidersitzposition gebracht habe oder ich mich auf die linke Seite drehte ich sofort Bauchweh bekam, auch das ziehen im Unterbauch verstärkt sich in der Schneidersitzposition. Auch wenn ich mich beim Warten zur Physiotherapie hinsetzte bekam ich Bauchschmerzen. Diese Beschwerden sind momentan aber verschwunden. 

Heute Morgen fühlte ich in der Leiste einen kleinen Knuppel. 

Bisherige Untersuchung:

Ultraschall Hausarzt o.B.

Ultraschall Internist o.B.

Gynäkologischer Ultraschall und Abstrich o.B.

Will demnächst zur Magen-Darm-Spiegelung aber habe Angst vor der Untersuchung und vor dem Ergebnis. 😕

Könnte es aufgrund der Symtome Darmkrebs sein? 😕

Vielen Dank für eure Antworten ☺

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?