Insektenstich am Fuß

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey Mariontheresa, bei uns heißen diese gemeinen Biester- Griebelmücken- Die Stiche sind widerlich. Ich mache in solchen Fällen Essigumschläge und Kühlpacks drauf. Alles Andere hat mir nicht geholfen.In der Apotheke gibt es auch Globulies die wenn sie sofort genommen werden auch helfen können. Gute Besserung

Mich hat mal eine Bremse in den Fuss gestochen, da schwoll der Fuß auch extrem an, ich habe mir dann aus der Apotheke Rivanol gekauft und meinen Fuss damit behandelt (Umschläge), aber Vorsicht das Zeug färbt sehr stark, Es hat sehr gut geholfen und nach kurzer Zeit war alles wieder OK

Gute Besserung

Schwarzer Streifen unter meinem Nagel (Krebs)?

Halli Hallöle :)

Also ich habe jetzt gerade festgestellt, dass ich an meiner linken Hand beim Mittelfinger einen schwarzen Streifen habe. Ich schätze ihn so auf ca. 0.5mm breit und 2-3mm lang.

Als kleine "Vorgeschichte", vor etwa dreiviertel Jahren habe ich mir genau diesen Finger in der Autotüre eingeklemmt. Er war sofort schwarz und als der Nagel abgefallen ist (nach ca. 1 Monat), hatte ich auch wieder etwa für einen Monat garkeinen Nagel. Der Nagel ist eigentlich gesund nachgewachsen, aber man sieht bis jetzt immernoch in der Mitte des Nagel solche weissen Rillen, die auch nicht rauswachsen.

Soo und wie schon gesagt, habe ich jetzt diesen schwarzen Streifen entdeckt und ich habe erst vor Kurzem mal von einem ähnlichen Fall online gelesen und diese Person hatte dann glaube ich einen speziellen Hautkrebs. Deshalb habe ich mal gegoogelt, was das sein könnte und da stand, dass man sofort zum Arzt gehen sollte, wenn man den Nagel nicht eingeklemmt oder sonstiges hat (in meinem Fall habe ich ihn nicht eingeklemmt). Und weil ich weiss, dass man sich nicht immer auf Google verlassen kann, wollte ich euch mal fragen, was ihr so zu diesem Thema meint. Meine Mutter will morgen schon meinem Hausarzt anrufen, aber ich will lieber noch ein wenig warten, weil ich auch erst beim Arzt war, weil ich evtl. Sulcus Ulnaris habe (ich wurde zum Neurologen überwiesen) und es mir unangenehm ist schon wieder zum Arzt zu gehen, weil es ist eh immer so, dass es dann nichts ist und jaa ich hoffe ihr wisst was ich meine :)

Noch eine kleine Zusatzinformation, die ich vergessen hatte:) Seit dem ich den Nagel eingeklemmt habe ist er empfindlicher als alle anderen Nägel.  Ich habe aber jetzt keine Veränderung der Empfindlichkeit meines Nagels bemerkt und es tut auch nicht wirklich weh, wenn ich darauf drücke.

Liebe Grüsse und schönen "Abend" 

Abby

...zur Frage

Ständig Probleme mit Knöchel

Vor nun fast 3 Jahren hatte ich einen doppelten Bänderriss + Sprunggelenksplitterbruch am rechten Fuß. Nun ist mein Knöhel ständig geschwollen, ich knicke ständig um und mein Knöchel schmerzt schon nach ein wenig Anstrengung. Was kann ich dagegen machen? Mein Arzt meinte, dass man die Bänder in einer Operation kürzen könnte, damit das besser wird. Hat jemand ähnlihe Erfahrung? Und sollte ich mich wirklich operieren lassen?

...zur Frage

Unbekannte Insektenstiche

Hallo zusammen, ich habe seit anfang des Jahres immer wieder über Nacht Stiche. Als sie das erste Mal aufgetreten sind (Jan/Feb), habe ich mir dabei noch nichts gedacht. Ca einen Monat später hatte ich wieder welche. Inzwischen nehmen die Zeiträume zwischen den einzelnen Stichen ab (allerdings trage ich auf Grund der wärmeren Temperaturen auch einen kürzeren Schlafanzug). Die Stiche befinden sich vorwiegend an den Armen, ich hatte aber auch schon welche im Gesicht. Meist sind es 2 oder 3 Stiche pro Nacht. Die Stiche jucken und werden teilweise richtig dicke Knubbel. Bettwanzen habe ich ausgeschlossen, da die Stiche nicht nebeneinander auftreten (Kopf/Arm). An einem Abend habe ich es auch mit einer Flohfalle probiert (war selbst nicht im Zimmer), aber ergab nichts. Auch habe ich bisher nichts fliegen sehen oder nachts gehört. Solangsam weiß ich einfach nicht mehr weiter. Habt ihr einen Tipp was das sein kann und wie ich es erwische?

Viele Grüße Roman

...zur Frage

Harter schmerzender Insektenstich, ist das normel?

Mich hat gestern etwas an der Wadenseite gestochen. Am Anfang hat es auch gejuckt und war leicht gerötet, wie nach einem Mückenstich. Gegen Abend fing es dann an zu brennen und jetzt ist der Stich in einem Umfang von nem Unterteller gerötet, ist sehr hart und schmerzt so stark, das es sogar beim gehen schmerzt. Is das normal und was kann ich dagegen machen?

...zur Frage

Kennt jemand Sandflöhe?

Ich war vor kurzem im Urlaub auf Rügen. Als ich wieder kam hatte ich einen furchtbaren Juckreiz am Unterarm und ganz viele Pocken. Ich ging in die Apotheke und die Apothekerin sagte, das sind wohl Sandflöhe. Ich habe eine Tinktur bekommen und jetzt ist es auch besser. Kennt jemand Sandflöhe? Ich habe noch nie davon gehört. Beißen die oder stechen die?

...zur Frage

Jede Nacht neue Bisse – bin hilflos

Hallo zusammen,

bin gerade leider am verzweifeln, vielleicht könnt ihr mir ja helfen:

Am 07.06. waren wir Abends draußen. Der nächste Tag brachte eine unschöne Überraschung mit sich: Über 60 Bisse (die nach ca. einer Woche verheilt waren). Manche nah zusammen (nicht direkt, so ca. zwei, drei CM voneinander entfernt) und auch viele "Einzelgänger". Die Dinger juckten wie verrückt, aber es kamen erstmal keine neuen hinzu.

Dann nach drei Tagen ging der Spuk weiter: Jede Nacht zwei bis vier neue Bisse. Entweder einzeln oder auch mal zwei beisammen. Das Seltsame ist: Die neuen Bisse sind nicht so nachhaltig wie die alten, sprich, verflüchtigen sich schneller.

Folgende Foltergenossen kamen in den Sinn: Flöhe, Bettwanzen, Grasmilben.

Allerdings ist es ja bei bei Grasmilben eher unwahrscheinlich, dass zwei Wochen nach der ersten Attacke immer noch Bisse auftauchen. Und auch bei den anderen Kandidaten wäre es seltsam:

  • Ich bin Ende Mai, also zwei Wochen vor der ersten Attacke in eine renovierte Wohnung gezogen, die vorher für 1 1/2 Jahre LEER stand. Im Haus wohnen noch drei weitere Parteien, bei allen sind keine Schädlinge bekannt.
  • Es gibt KEINE Tiere im Haus und ich hatte auch keinen Kontakt zu welchen. 97% der Möbel sind neu und der Rest wurde aus der alten Wohnung übernommen (wo es auch keinen Befall gab).
  • Die Wohnung liegt nicht an einer Wiese.
  • Es gibt keinerlei Anzeichen für Wanzen, also kein Kot, keine Häutungsreste, kein Geruch – dies wurde auch von einem Schädlingsbekämpfer vor Ort festgestellt.
  • Ich habe sogar mein Bett mit doppelseitigen Klebeband umrundet, um etwaige Eindringlinge zu ertappen, aber nada – Das Band sieht immer noch jungfräulich aus.
  • Ich selbst war seit über einem Jahr NICHT im Urlaub, habe auch sonst bei keinen fremden Leuten übernachtet und bei meiner Familie / Freunden gibt es auch keinen Befall.
  • Meine Eltern, die recht oft in der Wohnung waren, zeigen keine Anzeichen eines Befalls auf.
  • Ich war auch schon bei einer Hautärztin und einem Hausarzt – beide konnten mir nur sagen, dass es Bisse, keine Stiche sind und nicht die Krätze.

Ich bin nun ratlos. Wirklich. Jede Nacht kommt was neues Juckendes dazu und ich verliere langsam die Nerven. Habt ihr eine Vorstellung, was es sein kann?

Freue mich wirklich über Antworten und Ratschläge!

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?