In welchen Abständen Professionelle Ohrreinigung?

2 Antworten

Das kann 2 x im Jahr sein, seltener oder öfter. Es richtet sich sehr danach, wie stark die Cerumenbildung bei Dir ist und wie Deine Gehörgänge gebaut sind! Es soll Leute geben, bei denen sind die Ohren tatsächlich "selbstreinigend" - die brauchen gar keine Reinigung.

Speziell für Dich heißt das: so lange Du keine Beschwerden bzw. keine Hörminderung spürst, gibt es keinen Grund, um eine professionelle Reinigung durch den HNO-Arzt zu bitten.

Anlässlich eines Kontrolltermins, den man 1 x jährlich wahrnehmen sollte, auch ohne Beschwerden, erbittest Du dann eine Einschätzung Deines Ohrenarztes, ob bzw. wie oft Du zur Reinigung kommen solltest. Und daran hältst Du Dich dann.

Mein Ohrenarzt sagt immer zwei Mal im Jahr sei gut, wenn man zu starkem Cerumen neigt. Man merkt das je selber, wenn das Ohr so taub wird.

Was möchtest Du wissen?