Hilft Birnensaft wirklich gegen leichte Verstopfung?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Obstsäfte generell regen die Verdauung an (vom Bananensaft abgesehen, der stopft). Dann wird das auch für den Birnensaft zutreffen.

Wenn du nur eine leichte Verstopfung hast, solltest du dir angewöhnen, mehr zu trinken und dich zu bewegen, dann löst sich das Problem von alleine. Achte darauf viele Ballaststoffe zu dir zu nehmen (Gemüse, Obst, Vollkornprodukte) und ergänze z.B. dein Frühstück mit Leinsaat. Das alles kann aber nur wirken, wenn du viel trinkst!

Ich würde an deiner Stelle also nicht nur auf den Birnensaft setzen, sondern die anderen Tipps beherzigen, zumal ich kaum puren Birnensaft als Getränk kenne, die meisten solcher Säfte sind mit viel Zucker und Wasser versetzt und enthalten nicht mehr einen hohen Fruchtanteil, dann besser direkt die Birne essen! Darin sind dann auch wieder viele Ballaststoffe enthalten.

Sollte die Verstopfung länger anhalten, musst du das von einem Arzt abklären lassen.

Was möchtest Du wissen?