HELICOBACTER PYLORI ERADIKATION MIT (AZITHROMYCIN+METRONIDAZOL)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Javacode!

Viele Menschen leiden an einer Besiedlung mit dem von dir beschriebenen Bakterium, oft zeigen sich aber keine Symptome. Nach einer medikamentösen Dreifachtherapie (die von dir eingenommenen Medikamente stellen die Standardt- Therapie dar) sind über 90 Prozent der Menschen im Anschluss nicht mehr von dem Bakterium besiedelt. Das kann man aber frühestens nach sechs Wochen in der Magenspiegelung feststellen. Eine erneute Infektion mit dem Bakterium ist zwar sehr selten (circa 1 Prozent), aber möglich. Manchmal werden auch die Antibiotika nicht vertragen, dann kann es zum Beispiel zu Durchfällen kommen. Aber auch andere Ursachen können eine Magenschleimhautentzündung hervorrufen, ich denke dein Arzt wird jetzt weiter suchen!

Hallo ..,

im Normalfall ist der Helicobacter Pylori die Ursache für eine Magenschleimhautenzündung. Das H.P. ist ein Bakterium ist wie ein Korkenzieher und schraubt sich förmlich in die Magenschleimhaut ein! Nun sind immer mehr Bakterien resistent gegenüber Antibiotika - warum Menschen erkranken also einen Magenschleimhautentzündung bekommen und andere nicht ist noch unbekannt. (labor-limbach.de/Helicobacter-pylori.341.0.html)

Im Moment tragen 50 Prozent der Menschen den Helicobacter Pylori in sich aber "nur" 10 bis 15 Prozent erkranken. Nun ist der Durchfall eine Nebenwirkung der Medikamente - ob die Medikamente bei Dir entsprechend gewirkt haben kann nur im Labor nachgewiesen werden. Da hilft ein Vergleich mit Anderen weniger!

http://www.medizin.de/ratgeber/helicobacter-pylori.html

Seit Wochen übel und Kopfschmerzen.

Ich fange einfach mal mit den Symptomen an die ich im Moment habe. Also: Seit gut 1 1/2 Monaten ist mir schlecht, und ich habe Kopfschmerzen, erst Tropfen und Tabletten verschrieben bekommen und gegen die Kopfschmerzen habe ich Spritzen in den Nacken bekommen, da diese durch einen Nerv entstanden ist der ort raus kam. Kopfschmerzen wurden besser, aber die Übelkeit war immer noch da, also zur Magenspiegelung. Ein Schnelltest hat ergeben, das die 'Helicobacter Bakterien' aus gebrochen sind bei mir. Antibiotikum und zwei weiter Tabletten bekommen, nach einer Woche besser aber immernoch Übelkeit da, die wiederrum etwas schlimmer wurden. Jetzt kamen noch Gliederschmerzen dazu, sprich, mein linker Arm fühlt sich wie eingeschlafen an genauso wie mein rechter. Mein linkes Bein fühlt sich nu leicht komisch an, genauso wie mein rechter Unterarm. Ich kann schlechter mein Handy bedienen. Seit zwei Wochen habe sehe ich so komisch flackern, aber auf beiden Augen, also das Problem mit den Augen kann ich nicht richtig beschreiben, trage aber auch eine Brille. Zu dem fühle ich mich auch fremdgesteuert, alles was ich mache fühlt sich als ob ich es nicht selber mache und ab und zu mache ich auch einfach Sachen die ich nicht will. Ich habe den Drang Sachen zu machen, aber mittlerweile unterdrücke ich sie, ich kann keine kurzfristigen Entscheidungen mehr treffen und denken fällt mir auch nicht mehr so leicht. Ich weis nicht ob das mit dem fremdgesteuert sein auch etwas mit meinen Symptomen zu tun hat, den ich habe mich im Internet informiert und es könnte etwas mit meiner Psyche zu tun haben, so was wie ein 'Entpersonaliesierung', ich hatte nämlich für paar Nächte Todesangst...

Ich bin 15 Jahre alt und habe keine angeborenen Krankheiten und keine schlimme Krankheit. Danke schon mal im vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?