Halsschmerzen, Schluckbeschwerden und weiße Stellen (Achtung: evtl. ekelerregendes Bild)?

Mein momentaner Mundraum. Stellen sind markiert.  - (Hals, HNO, Halsschmerzen)

5 Antworten

Hey Es hat sich rausgestellt das es wohl ganz normal ist diese weißen Stellen zu haben. Nach einigen Wochen ging es mir besser die weißen Stellen sind aber geblieben. War nur ein Infekt 😉 macht euch nicht so viele Gedanken und Finger weg von Dr google! Musste das auch erst lernen! Mfg

Ok auch mit diesen dunkle roten Linien war alles normal? Weil ich hab sowas nie gehabt und habe auch keine Mandeln mehr deswegen bin ich so besorgt und im Internet kommt nur “Mundhöhlenkrebs” 😳 wenn ich versuche etwas rauszufinden

0

Hi pixie. Ich habe morgen einen Arzt Termin und bei mir sieht’s genau so aus. Habe so Angst dass es was schrecklich schlimmes ist. Was hat dein arzt damals gesagt?

Hallo pixie hoffe ich erreiche dich nach 2 Jahren noch... Ich habe ziemlich das selbe, und auch diese weißen Stellen! Was hat sich bei dir rausgestellt? Hattest du ebenfalls dicke Lymphknoten? LG Thomas

hallo! Hast du rausgefunden was es war?

1

Hallo pixie hoffe ich erreiche dich nach 2 Jahren noch... Ich habe ziemlich das selbe, und auch diese weißen Stellen! Was hat sich bei dir rausgestellt? Hattest du ebenfalls dicke Lymphknoten? LG Thomas

Naja, das sieht wie eine fette Tonilitis aus.  Hast Du Betaisidona-Lösung im Haus? Nimm ein normal großes Wasserglas, tropfe 20 Tropfen der B.-Lösung hinein, fülle es mit lauwarmem Wasser auf und dann gurgele damit. Die letzten zwei Schlucke nicht gurgeln, sondern vorsichtig den Rachen hinunter rieseln lassen, so kommt das Betais.-Wasser auch an die tieferen Regionen des Rachens.

Mit diesem Gurgeln werden die Erreger zumindest bekämpft und in der Vermehrung gehindert. Ich mache dies immer so, allerdings immer direkt zu Beginn einer Erkältung, außerdem schnupfe ich immer ein/zwei Näschen voll durch die Nase hoch, auch gut gegen eine Nebenhöhlenentzündung. Sobald ich dies mache merke ich, wie die aufkeimende Erkältung im Keime erstickt wird, die Rhino-Viren werden also erfolgreich bekämpft.

Bei Dir jetzt, also im fortgeschrittenenStatium, wird es nicht sofort so gut helfen, aber Du verhinderst so doch die weitere Verbreitung der Bakterien/Viren. Dann mach auch rasch den HNO-Arzttermin. LG

Okay, vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Ich schaue mal was ich tun kann, bis ich dann endlich zum Arzt kann.

0

Was möchtest Du wissen?