Ich möchte mir Ohrlöcher machen lassen. Ist "schießen" oder "stechen" (piercen) besser?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich habe meine 4 ohrlöcher allesamt beim juwelier bekommen, aber auch nur, weil das damals so üblich war.

heute würde ich kein einziges mehr dort machen lassen.

unbeholfene schmuckverkäuferinnen lasse ich nicht (mehr) an meinen körper. meine 4 ohrlöcher sind allesamt nicht aufeinander abgestimmt vom abstand oder der höhe her (trotz vorheriger kontrolle, wo sie ihren kugelschreiberpunkt aufgemalt haben - ob sie auch dahin stechen kann man ja leider nicht beeinflussen - auch bei freundinnen erlebt, bin nicht die einzige, der das passiert ist). alleine das würde es beim piercer nicht geben.

mal von meinen erlebnissen weg zur allgemeinen realität: das stechen mit der schmuckpistole ist nicht gut fürs gewebe, es wird regelrecht zerschossen! gründlich reinigen/desinfizieren kann man die geräte auch nicht.

beim piercer mag es ein wenig mehr kosten, dafür bist du in kompetenter und vor allem auch steriler hand.

mir wäre es das geld wert!

aber: millionen frauen und auch einige dutzend männer haben ihre ohrlöcher dank dem juwelierladen um die ecke - und es ist meines wissens nach noch keiner dabei gestorben ;)

wenn du also den juwelier bevorzugst, ist das auch okay, alles in allem würde ich halt den piercer empfehlen.

viel spass beim ohrringe tragen :)

0
@kira00

Es gibt auch Hunderttausende von Menschen die noch Jahrzehnte mit ihrer HIV-/Hepatitis-Infektion weitergelebt haben - ohne es zu merken....
Daher gibt es absolut keinen Grund sich mit einer unhygienischen Ohrlochpistole unberechenbaren Gefahren auszusetzen!!!

0

Ich empfehle Piercen. Das ist weniger "traumatisch" für das gewebe im Ohr und angeblich franst das Gewebe regelrecht durch den schuss beim Schießen aus. Man spricht hier von einem Gewebetrauma. Im Ohr sind ja auch sensible Punkte, die bei der Akupunktur getroffen werden können. Achte UNBEDINGT darauf, dass es symmetrisch wird! Ich habe bei meine Löchern den Filzstiftpunkt 3 Mal (!) nachkorrigieren lassen müssen. Kam mir schon ganz stänkerig vor, aber dachte mir, das muss ich ja ein Leben lang tragen...! Viel Erfolg!

2tes Ohrloch rechts leicht angeschwollen... Was tun?

Hallo Ihr Lieben.... Ich habe eine Frage an euch....

Und zwar habe ich mir vor gut 4 Tagen 2te Ohrlöcher über meine Tunnel links und rechts stechen bzw. mit diesem Studex 75 System naja ich sag jetzt einfach mal durchdrücken (grundsätzlich) schießen lassen. Mit meinem rechten Ohrloch ist alles super tut zwar noch einbisschen weh aber sonst ist nichts. Aber mein linkes Ohrloch ist seit heute etwas dick bzw. ganz leicht angeschwollen. Es tut nicht sonderlich weh, Eiter und Blut kommt auch keins. Es tut zwar ein bisschen weh wenn man hinkommt aber unglaubliche Schmerzen hab ich jetzt nich. Ich weiss die meisten werden denken es währe noch zu früh um eine akkute Gefahr festellen zu können. Aber dadurch das dass linke Ohrloch ein stückchen zu weit oben sitzt und somit durch den Knorpel geht bereitet es mir doch einbisschen Sorgen. Ich desinfiziere meine Ohrlöcher 2-3 mal täglich mit Octenisept und benutze bei meinem linken Ohrloch eine Kühl/Wärmekompresse. Achja der Stift von den Steckern besteht aus Gold gegen was ich nicht allerisch bin. Aber was tun wenns nicht besser wird? alkoholhaltige Desinfektion? Kamillentee? Tyrosur? oder sogar den Stecker ganz rausnehmen? Ich bin total verwirrt ?:-|

...zur Frage

Was muss ich beachten, wenn ich mir ein Tattoo stechen lassen will?

Ich möchte mir gerne eine Tätowierung machen lassen und habe mir schon ein gutes Studio ausgesucht. Gibt es irgendwelche Dinge, die ich noch beachten sollte und die ihr aufgrund eurer Erfahrung empfehlen könnt? Kann man z.B. homöopathische Mittel nehmen, damit die Stelle besser heilt? Oder gibt es Gründe, sich nicht tätowieren zu lassen? Meine Haut ist ein bisschen trocken, aber das ist auch alles. Probleme mit Ausschlägen oder Allergien habe ich nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?