Dunkelrote Verfärbungen unter Zehennagel: Was tun?

1 Antwort

Gerade, wenn Du keine Erklärung dafür hast (nicht gestoßen, nichts auf den Zeh gefallen), würde ich nicht lange herumexperimentieren, sondern diese Stelle umgehend einem Hautarzt zeigen. Ich will Dir wirklich keine Angst machen und wünsche Dir von Herzen, daß der Arzt irgendeine harmlose Erklärung hat. Aber ich weiß, daß solche Flecken auch ein Krebs sein können. Sicherlich kommt diese Krebsart seltener vor, aber je eher Du Dir darüber Klarheit verschaffst, umso besser. Besser allemal, als zu hoffen, daß es von allein oder durch irgendeine Salbe besser wird.

9

Danke für Deine Antwort und die Sorge, es könnte Krebs sein. Ich glaube, es ist nicht Krebs, weil es von heute auf morgen auftrat, und auch der Schuhwechsel erfolgte in diesem Zeitraum. Ich denke, ich habe den Zeh verletzt, ohne es gespürt zu haben, oder ihn zu arg eingeschnürt, als ich viel gegangen bin, ihn also belastet habe. Ich versuche eine Salbe, und sehe dann, ob dies angreift - ich hoffe, der Nagel stirbt nicht ab. Vielen Dank nochmals für Deine Antwort, über die ich mich sehr gefreut habe, weil Du Dir solche Sorgen um mich gemacht hast.

0

Eingewachsener Zehennagel, schlimm?

Guten Abend

Also ich hatte schon immer "Probleme" mit meinen Zehen. Genauso wie mein Vater und sein vater. Mein Zehnagel wächst "rund" und ich habe das Gefühl dass er in die Haut wächst. Also das Fleisch links und rechts von den beiden Zehennägel, ist immer etwas dick und rötlich. Wenn ich nicht viel gelaufen bin, tut es auch nicht weh, nichtmal wenn ich draufdrück. Bin ich aber eine Weile draußen (mit Schuhen natürlich) rumgelaufen, machen sich die beiden großen Zehen schon gern mal auf unangenehme Weise bemerkbar...

So, gestern morgen hatte ich ein Turnier. Nach ca. 4 Stunden taten mir meine Zehen sehr weh, und es fühlte sich so an, als wäre auf dem rechten Zeh eine dicke Blase. Zuhause angekommen, schaute ich mir dann den Zeh an. Das Fleisch links vom Nagel war ganz dick, hart und rot angeschwollen. Hat dann am Abend noch angefangen schmerzhaft zu pochen, so sehr hatte es noch nie wehgetan. Letztendlich musste ich auf den Socken ausziehen, hat nichts gebracht. Nach ungefähr 1 Stunde ließ der Schmerz auch wieder nach.

Heute sieht der Zeh nicht besser aus. Das Fleisch (links vom rechten Zehennagel) ist noch immer dick und rot. Und da wo der Nagel ins Fleisch übergeht, auch gelb. Also wie eine Druckstelle, mein ich. Habe ihn vorhin mit Jod Salbe eingeschmiert und ein Pflaster drüber gemacht, auch wenn der Jod nur auf der Oberfläche ist, naja. Schaden wird es bestimmt nicht.

Ich möchte morgen einen Termin bei einer Fußpflege machen, das rieten mir auch meine Eltern. Meine Frage ist also, ob mein (ich vermute mal) eingewachsener Zehennagel "gefährlich" ist. Er Ist ja nicht eitrig, nur rot und geschwollen. Und ein blau/rot geprellter Arm ist ja auch nicht lebensbedrohlich oder so.

Hoffe dass mir jemand helfen kann!

...zur Frage

Ist Antibiotika bei einem eingewachsenen Nagelbett notwendig?

Guten Morgen! Nachdem ich nun schon mehrere Tage/ Wochen ein entzundenes Nagelbett am großen Zeh mit mir getragen habe, habe ich gestern zum Arzt geschaut - dies hätte ich womöglich früher tun sollen. Der Arzt hat mir Betaisadona (was ich mir auch schon von der Apotheke geholt habe) und Dalacin (Antibiotika) aufgeschrieben. Des Weiteren wurde ich beauftragt so schnell wie möglich - ich hoffe/denke heute Nachmittag - einen Chirurgen aufzusuchen um das ganze operativ zu entfernen. Ich bin nun etwas skeptisch bezüglich der Einnahme von Dalacin, da ich an sich nicht gerne und oft Antibiotika einnehme. Außerdem habe ich das Gefühl, dass die Entzündung seit gestern - also seit dem Behandlungsbeginn mit dem Betaisadona Gel - etwas zurückgegangen ist.

Meine Frage nun: Würdet ihr das Antibiotika einnehmen? Beziehungsweise habt ihr sonst nicht Tipps für mich? Gibt es andere Varianten als eine "Operation"?

...zur Frage

Blauer fleck oder Hautkrebs?

Also ich habe am großen Zeh unter dem Nagel eine ich würde sagen Blau-schwarze (so in etwa) verfärbung.

Jetzt habe ich folgenden Artikel gelesen: http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_52138746/nagelverfaerbungen-blauer-fleck-oder-hautkrebs-.html

Und ich weiß, dass man nach Internetdiagnosen oft den Teufel an die Wand malt aber jetzt wollte ich fragen wie realistisch das wäre, dass das Hautkrebs ist. Ich bin 16 Jahre alt, ich rauche und trinke nicht, ernähre mich durchschnittlich und wiege um die 70 kg (kp was davon wichtig ist hab ma alles was mir einfällt hingeschrieben). Ich meide Sonne eigentlich da ich kein Hitzefreund bin.

Ich weiß nicht ob es was ausmacht aber das ist bei mir über Nacht* einfach da gewesen (beim schlafen angehauen? ich weiß es nicht)

*also wirklich komplett über nacht hat sich also nicht erst langsam über tage gebildet oder so

Schonmal danke im Voraus

...zur Frage

Zehennagel wächst nicht mehr.?

Halloo...

Ich hab vor einer Weile bemerkt das der Nagel meines großen Zehs nicht mehr wächst.Allerdings nur die Hälfte davon... Ein Teil des Nagels wächst noch die andere bleibt total kurz.

Was könnte das sein? Und kann man das irgendwie beheben.?

...zur Frage

Eingewachsener Zehnagel- selbst behandeln oder zum Arzt?

Ich habe einen schmerzhaften Zehnagel, scheint eingewachsen zu sein. Kann ich versuchen das irgendwie selbst zu behandeln oder muss ich da zum Arzt?

...zur Frage

Was tun bei einem eingewachsenen Nagel?

An meinem Fuß ist der nagel am mittleren Zeh seitlich eingewachsen. ich versuche schon immer den nagel so zu schneiden, so dass ich die Ecken abrunde, damit sie nicht in das Fleisch einwachsen. Da funktioniert nur begrenzt. Hilft in dem fall noch das Feilen des Nagels?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?