Dürfen Diabetiker Süßkartoffeln essen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Stimmt. Topinambur ist eine richtige Diabetikerspeise, weil es viel Inulin enthält, das den Blutzuckerspiegel nicht beeinflusst. Ausserdem schmeckt er ausgesprochen lecker und lässt sich auf viele Arten zubereiten - roh oder gekocht. Das Internet ist voll von guten Tipps!

Für die Süsskartoffeln gilt fast dasselbe. Sie gehören zwar zu einer andern Pflanzenfamilie, und der diabetikerfreundliche Inhaltsstoff heisst hier Caiapo und steckt vor allem in der Schale - also kauft biologische Süsskartoffeln und schält sie ja nicht! Auch Süsskartoffeln kann man sowohl roh als auch gekocht auf verschiedenste Weisen zubereiten - auch dazu findest du viel im Internet! Guten Appetit!

Schlanke Typ 2-Diabetiker

Schlanke Typ 2-Diabetiker können die Wirkung des Insulins durch Gewichtsabnahme ja nicht verbessern.

Welche Nahrungsmittel können einen günstigen Einfluß auf Blutzuckerwerte haben?

...zur Frage

Welches Obst kann man als Diabetiker essen?

Wo sind wenig Kohlenhydrate und Zucker drin?

...zur Frage

Ab wann darf man Kindern Sahne zum Kuchen geben?

Ab wann dürfen Kinder etwas Sahne essen, denn das sind ja Milchprodukte, die man doch eher meiden sollte weil sie die Verdauung negativ beeinflussen können, oder?

...zur Frage

Wassermelonen bei Diabetiker Typ 2

Kann ich unbedenklich Wassermelonen essen, bei Diabetes Typ 2?

...zur Frage

Dürfen Diabetiker Traubenzucker zu sich nehmen?

Meiner Meinung nach eher nicht, da das doch reiner Zucker ist, der sofort ins Blut geht, aber mein Bruder streitet mit mir so krass darum und will sich nicht von mir überzeugen lassen. Deshalb möchte ich das auf diesem Wege klären.

...zur Frage

Depressiv durch abnehmen?

Ich habe vor Par Monaten angefangen abzunehmen leider sehr schnell. Habe fast kaum was gegessen aber wenn ich gegessen habe dann gesund aber wenig. Seit 1 Monat werde ich radikal von meiner Familie gezwungen mehr zu essen. Obwohl ich Appetitlos bin. Gegen meinen Willen werde ich gezwungen und unterdrückt. Zwar esse ich aber halt in Massen damit ich nicht zuviel zunehme und auch weil ich total satt werde und mich irgendwie vor essen Ekel. Ich habe andauernd Durst und bin nicht mehr die selbe, ich fühle mich verabscheut und allein. Kann die letzten Tagen nicht schlafen, ich kann nicht mal mehr mit meinen Schwestern reden. Die denken alle dass ich noch abnehme obwohl ich es nicht tue, die wollen mich nicht verstehen und stopfen mich mit Cola und süß Kram voll.GEGEB MEIN WILLEN( DARF AUCH KEIN WASSER MEHR TRINKEN WEIL DIE DENKEN DASS ICH MEHR ABNEHME)Ich habe Angst dadurch Extrems zuzunehmen, ich fühle mich langsam depressiv. Was kann ich tun? Hab einfach kein gutes Verhältnis mehr zu meiner Mutter. Ich fühle mich nicht nehr wohl und ausziehen oder sowas kann ich auch nicht da ich im strengen Elternhaus lebe. Tipps bitte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?