Darmspiegelung ohne Abführmittel?

1 Antwort

Vielen, vielen Dank für Eure Antworten!!!

@ myslife ich weiß, dass sie nur nach etwas Orangenlimonade schmeckt und es nur zwei kleine Gläser sind. Aber als Nebenwirkung können erbrechen, Bauchschmerzen und übelkeit auftretetn und davor habe ich nun einmal panische Angst. Wie genau funktioniert die Magenspiegelung mit Kochsalz? Kommt man mit der Methode nicht nur bis zum Zwölffingerdarm?

@Hauskatze Ich habe meinem Internisten natürlich von meiner Angst erzählt- daraufhin bekam ich Cetrafleet. Mir ist der Nutzwert schon bewusst, aber ichkann nicht einmal eine Schmerztablette nehmen, wenn ich starke Schmerzen habe.Noch weniger kann ich etwas nehmen, von dem ich weiß, dass es negative Auswirkungen hat (Durchfall) und soviel anstößt in meinem Körper.

@Berta Ich hab schon viele Berichte gelesen und weiß, dass das Mittel nicht eklig ist, ich ekle mich auch nicht und hatte auch nie Probleme, wenn Medizin nicht gut schmeckt. Aber etwas zunehmen, was in meinem Körper soviel anstößt, dass ich nicht kontrollieren kann, das Nebenwirkungen machen kann, wie erbrechen, das kann ich einfach nicht, da gerate ich in vollkommene Panik

Nicht MagenSPIEGELUNG sondern Magen-/DarmSPÜLUNG! Das hat den Vorteil, dass du kein Medikament einnehmen/trinken musst. Oben Kochsalzlösung rein (über eine Magensonde), unten raus. Nur die Prozedur zieht sich über Stunden!

Allerdings bin ich der Meinung, dass Citrafleet für den Körper die geringere Belastung ist. Selbst wenn du Citrafleet nimmst, kannst du dich für die Spiegelung eine Nacht stationär im Krankenhaus aufnehmen lassen. Dann könnte man dir bei eventuellen Nebenwirkungen schnell helfen und du wärst nicht allein zu Hause.

0

Was möchtest Du wissen?