Brandblase im Mund

1 Antwort

Du solltest auch aufpassen, beim Essen von Karotten oder Ähnlichem, dass du dabei nicht die Blase verletzt und dir somit eine eventuelle Entzündung zuziehst. Viel kühlen Tee und lauwarmes Wasser trinken. In der Früh würde ich auch erstmal auf Jogurt mit Haferflocken umsteigen bis die Blase wieder verheilt ist.

Weisheitszahn-OP vor 5 Tagen, Wunde entzündet?

Hallo, ich dachte ich versuch jetzt einfach mal hier einen guten Rat zu finden... Letzte Woche Donnerstag (15.12.2016) wurden mir alle vier Weisheitszähne entfernt. Sie waren nicht durchgebrochen und die zwei unteren Zähne lagen noch recht tief im Kiefer drin. Die OP ansich war furchtbar, Schmerzen hatte ich danach aber fast keine. Samstag Abend hat dann das linke untere Loch angefangen höllisch zu schmerzen, außerdem sickerte ständig eine salzige klare Flüssigkeit raus... Hab gedacht, dass das normales Wundwasser ist und gegen die Schmerzen hab ich großzügig Tabletten genommen. Jetzt (Dienstag Abend) sind die Schmerzen nicht besser geworden, sie kommen intervallartig alle paar Stunden und werden besser, sobald ich mich bewege, z.B. spazieren gehe. Vorhin habe ich bemerkt, dass die Enden der Fäden (die der Doc reichlich lang gelassen hat!) in die Wunde hingen, hab sie vorsichtig mit nem Zahnstocher rausgezogen und seitdem habe ich einen super ekligen, bitter-fauligen Geschmack im Mund... Dachte erst, dass sind die Fäden, aber es kommt eindeutig schwallweise aus der Wunde, welche auch die einzige ist, die noch "offen" aussieht, alle anderen machen keine Mucken und sehen super aus. Außerdem hat sich das Zahnfleisch zum Backenzahn hin leicht dunkel gefärbt und der Zahn ansich schmerzt auch wenn ich zubeiße. Ist das Eiter der da rauskommt? Die Flüssigkeit ist nicht wirklich gelblich... Außerdem liegt auch ne vorbildliche Fibrinschicht auf der Wunde.

Gegessen hab ich seit der OP ausschließlich Babybrei, Milchreis und Suppe und nach jeder Mahlzeit hab ich den Mund mit kaltem Salbeitee gespült.

Ist die Wunde entzündet? Soll ich morgen früh sofort zum Zahnarzt? Die Fäden sollen eigentlich am Donnerstag raus, soll ich den morgigen Tag noch abwarten? Hilfe Hilfe Hilfe...

Danke für jede Antwort und einen schönen Abend noch! :)

...zur Frage

BIN ICH SCHWANGER MIT 14 HILFE HILFE HILFE?

also ich hab vorhin schon die selbe Frage gestellt aber da ging es irgendwie nicht. Also ich hatte am 13. März mein erstes Mal GV am Freitag danach nochmal das wäre der 18. März wir haben mit Kondom verhütet.Bei meinem ersten Mal ist er nicht in mir gekommen, in derselben Nacht versuchten wir es nochmal und dann kam er in mir aber ich bin mir ziemlich sicher das sperma da nicht in mich gekommen ist weil ich sogar gesehen habe wie das sperma im Kondom schwomm also war es unmöglich das es platzte oder n Loch hatte beim Freitag danach also theoretisch 3. Mal Sex kam er in mir und da hab ich auch gesehen das das sperma noch auf seinem Platz war. Während meinem ersten Mal war ich gerade in meiner Regel und am Freitag danach war sie gerade zu Ende. Also die Woche nach meinem ersten Mal hatte ich so ne Übelkeit und Schwindel das lag aber wahrscheinlich daran das ich fast nichts gegessen habe!Getrunken hab ich an den Tagen auch weniger als n Liter! Ich hab auch so nen komischen metallischen Geschmack im Mund den hab ich aber öfters also ja diesmal aber länger als gewöhnlich. Kopfschmerzen hatte ich auch das lag aber daran das ich von früh bis spät vorm Laptop saß und ich das sonst nie tue!diese Kopfschmerzen hatte ich auch nur an dem einen Tag. Übrigens habe ich auch Blähungen die habe ich aber auch schon öfters gehabt. Gestern hatte ich Weißfluss aber ich habe gehört das das normal ist in meinem Alter das sowas nach der Periode kommt. Heute hatte ich nen komischen dickflüssigen rosa braunen Schleim in der Unterhose den hab ich auch manchmal aber normalerweise ist der weiß bei mir. Kann es sein das ich mir diese Symptome NUR vorstelle? Also so ne Art Halluzination? weil es kann garnicht sein das ich schwanger geworden bin! Wir haben ZUU gut aufgepasst? Ihr müsst wissen ich bin eher so ein ängstlicher Mensch der bei jedem und allem überreagiert, sprich wenn ich normalen längeren husten hab denk ich schon das ich Lungenkrebs habe! Also es ist doch ziemlich unwahrscheinlich oder? Was meint ihr?

...zur Frage

Herzrasen nach Süßigkeitenverzehr?

Hallo zusammen,

ich habe vor einemJahr meine Ernährung umgestellt, von ungesund auf gesund.

Seit dem gibt es aber immer noch Ausnahmen. Chips, Pizza, Gummibärhcen - diese aber nur noch all 4-8 Wochen.

Ich habe deswegen 30 Kilo Übergewicht verloren und bin nun im Optimalgewicht seit längerem.

Am WE hatte ich geburstag. Deswegen gab es für mich Kuchen, ich habe auch Eis gegessen. War Zuckerhaltig und nicht sonderlich gesund.

Ich habe jeden Tag nach Verzehr von Zucker total Herzrasen bekommen. Stundenlang.

Ich habe daraufhin mal meinen blutdruck gemessen.

Dieser war Sonntag mit Herzrasen , nach 2 Stunden im Bett liegen:

110/52 Puls 99

Montag auch im schon Abends im Bett:

108/ 58 Puls 82 -> Blutzucker bei 91

An den Montag habe ich Abends einen Schokoriegel ( war über, hatte wie gesagt geburtstag, da gabs also mal mehr ausnahemen)gegessen. Danach auch wieder Herzrasen.

Ich habe ne Zeit lang Probleme gehabt, mit Bauchschmerzen(die sind jetzt weg), weswegen vieles getestet wurde.

Auch Fruktosetest zb, wobei der Blutzuckerspiegel auch beobachtet wurde. Somit gehe ich mal davon aus, dass nix auffällig war. Da hatte ich auch kein Herzrasen.

Ich würde gerne verstehen wo das her kommt.

Ich habe eben was von einer Kollegin geschenkt bekommen, zum Geb. ^^ und habe davon einen Bonbon gegessen (hab vergessen das ich das auf Grund des Herzrasens lassen wollte) und

nun geht es schon wieder los.

Da mei Blutzucker sehr unaufällig ist, weiß ich iwie nicht woran es liegen kann.

Mein nüchtern BZ war auch immer zwischen 68-92 - also auch eher uninteressant.

Normale Menschen (die nicht so ungesund gegessen haben wie ich ;) ) essen doch auch nur selten Zucker und haben sowas dann nicht.

Was könnte da los sein?

Zu mir:

weiblich / 29 / Normalgewicht / Hashimoto als einzige bekannte Krankheit.

...zur Frage

Druck und Spannungsgefühl im Hals, was könnte das sein?

zur frage: ich habe vor einem halben jahr zum ersten mal probleme wahrgenommen. ich hatte auf beiden seiten meines halses druckgefühle (kehlkopf), durch druck von aussen verschwanden sie immer kurzzeitig. in der zeit war ich stimmlich nicht fit (sing professioneller), hatte gummis in der zahnspange, die meine klangräume verformt haben und hab unvorsichtig gepresst beim singen. stimmbänder sind aber laut hno artz ok und singen klappt inzwischen auch wieder gut. ich hab die gummis gegen die meinung des kieferorthopäden rausgenommen, denke es liegt daran und an der ruhe mit der ich singe.

den druck hab ich manchmal noch immer, eher als spannung. es fühlt sich an, als wäre mein weicher gaumen richtung schädeldecke gesaugt und dauerhaft verschleimt.

bei wärme und stress (ganz extrem!!) werden sie symptome schlimmer.

ich bin nicht eingeschränkt, aber mach mir doch sorgen. was könnte das sein? ich hab ne schilddrüsenunterfunktion, kann das daher kommen? stimme ist ja besser geworden, druck auch. kann ich mir durchs falsch singen etwas gereizt haben? oder ist es stress? es taucht nur auf, wenn kch gestresst bin. ich hab mich in der zeit in der es auftauchte ein paarmal übergeben, bin aus der essstörung aber raus. hat es vllt damit zu tun?

ausserdem nwhme ich hochdosiertes vitamin d (deskritol 20000), 1x pro woche. könnte es sein, dass ich inzwischen zu viel vitamin d eingenommen habe und die beschwerden daher kommen?

seit heute fühl ich in meinem unterkiefer rechts und links innen (nicht im mund von aussen) eine wärme und ein spannen. bin aber auch müde. hat das damit zu tun? oder mache ich mir zu viele gedanken? antwort wäre lieb :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?