Blau-lila Verfärbung der Narbe nach Unterspritzung: Ist das normal und wie lange dauert das?

1 Antwort

oh je, zum Glück haben sich die Wulste an meiner Thoraxnarbe gut zurück gebildet, ich habe aber auch frühzeitig eine Narbensalbe genommen. Es hat aber bis zu einem Jahr gedauert, bis die Narbe zufriedenstellend war.

Das sich bei dir dort ein Keloid gebildet hat tut mir leid, aber die Behandlung bis zu Erfolg kann einige zeit dauern.

ich habe dir mal einen link rausgesucht, wo die Behandlung gut beschrieben wird.

http://www.narben-portal.de/keloide-wuchernde-narben-behandlung.html

Warum wendest du dich nicht mal an den Chirurgen der dich operiert hat, ich hatte nach meiner Herz OP auch Probleme mit dem Thorax, hatte noch nach mehr als einem Jahr reichlich schmerzen, habe mich dann an den Prof. der mich operiert hat gewandt und er hat mir geholfen. Versuche es doch mal.

Danke! Meine Frage ist zwar damit nicht beantwortet, wie lange die Verfärbung dauert, aber trotzdem danke. Auch ich habe von Anfang an Narbensalbe genommen, auch Ringelblumensalbe, aber meine Haut neigt zu Überschussbildung. Das ist Veranlagungssache. Der Herzchirurg wird dieses Problem auch nicht lösen können, denn er ist ein Kardiologe und kein Dermatologe, auch als Dermatologe wäre er kein Wunderdoktor.

0

OP-Wunde heilt schlecht?

Hallo zusammen!

Sorry, ich hab schon wieder eine Frage...

Mitte Juli musste mir mein Port wegen einer Portinfektion entfernt werden. Mit der Narbe von dieser OP habe ich jetzt nach 3 Monaten immer noch Probleme. Und zwar habe ich den Eindruck, dass sie sehr schlecht heilt.

Ich decke sie immer noch mit einem Pflaster ab, da sonst immer genau der Träger von BH und Unterhemd drüber scheuert. Zwischendurch lasse ich aber wenn ich Zuhause bin immer auch mal richtig Luft dran und schmiere die Narbe mit Narbensalbe ein.

Die Narbe ist immer noch sehr gerötet und heute morgen beim Pflasterwechsel war wieder eine kleine wunde Stelle zu sehen. Weh tut es aber nur manchmal.

Ich hänge mal ein Foto an (Anm.:die runde Szelle unterhalb der Narbe ist da wo der Port saß, das musste wegen der Infektion aufgemacht werden und offen heilen, die blasse Narbe knapp oberhalb der aktuellen Narbe ist von der Port-Implantation vor 3 Jahren).

Was meint ihr - ist das noch normal, dass eine Narbe nach 3 Monaten immer noch so stark gerötet und empfindlich ist? Andere Narben von einer Bauch-OP zwei Wochen vorher sind schon sehr deutlich blasser und unauffälliger.

Habt ihr Tipps, wie ich die Narbenheilung da noch unterstützen kann? Oder sollte ich da lieber nochmal den Arzt befragen?

Danke und viele Grüße Lexi

...zur Frage

Was tun gegen Akne und die Narben?

Hallo, ich habe ganz schlimme Akne, so schlimm das sich bereits Narben gebildet haben. Das will ich natürlich nicht so gerne haben. Kennt da jemand ein gutes Hausmittel oder Medikament, dass mir dabei helfen könnte? Akne ist bei mir einfach ein echt leidiges Thema und mehr als täglich duschen und alles kann ich eben nicht machen. Gruß

...zur Frage

Hypertrophes Narbengewebe nach Piercing - Wie entfernen?

Ich habe mir mit 16 Jahren ein Piercing in den rechten Ohrknorpel "schießen" lassen. Seitdem hat es sich oft entzündet und ist dick geworden, was sich bisher einfach durch das "aufpieksen" durch meine Hausärztin behandeln ließ. Jetzt bin ich 20 Jahre alt und in den letzten Monaten hat sich um das Piercing ein wirklich großes, festes Gewebe gebildet, das ständig schmerzt und auch immer weiter wächst. Besuche bei diversen Dermatologen haben bisher immer das gleiche gebracht: "Nein, so etwas behandle ich nicht. Ach und... sie werden es alles selbst bezahlen müssen. Selbst schuld!" Vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen.

Welche Möglichkeiten der Behandlung gibt es? Und wie würde sich das finanziell für mich äussern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?