Blasen an den Füßen und klebrige Flüssigkeit drin, was ist das?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zwei Monate brauchen keine Blasen um abzuheilen. Das muss was anderes sein, vielleicht eine Allergie. Aber dann hättest Du es ja an beiden Füßen haben müssen, ist schon komisch. Vielleicht ein Hautpilz? Bei dem bilden sich auch manchmal kleine Bläschen, bis sich die Haut anfängt zu schälen. Der Dermatologe wird es schon herausfinden. Mach die Bläschen nicht auf, Du kannst Dir eine Wundinfektion einhandeln.

Aknenormin ohne Zustimmung des Hausarztes?

Hallo liebe Community. Mein Derzeitiges Problem ist,dass mein Hautarzt einen Bluttest bei mir gemacht hatte, da er mir Aknenormin ( Wirkstoff Isotretinoin ) verschreiben möchte. Jedoch habe ich leicht erhöhte Leberwerte und deshalb musste ich zu meinem Hausarzt der wiederum nochmals einen genaueren Test machte um eine Hepatitis auszuschließen. Jetzt habe ich mit ihm am Telefon gesprochen und er meinte ich hätte zwar keine Hepatitis, dafür aber erhöhte Leberenzyme und er weiß nicht warum, weshalb er nach seinem Urlaub nächste Woche eine Ultraschall Untersuchung durchführen möchte. Er meinte auch,dass die Aknenormintherapie noch warten sollte. Und jetzt meine Frage: Kann ich morgen dennoch zu meinem Hautarzt gehen und ihm sagen,dass ich Aknenormin jetzt möchte und,dass mein Hausarzt nichts gefunden hatte, aber trotzdem noch weitere Test machen möchte. Also im Prinzip auf "eigene Verantwortung" und ob er das denn überhaupt darf.. Ich meine schließlich ist es ja mein Körper und somit meine Verantwortung. Ich bin 16 und meine Mutter steht hinter mir. PS: Ich möchte nicht noch länger warten(Schule fängt nächste Woche auch wieder an usw.) ich hab so lange gewartet und so viele Medikamente und Salben probiert doch nichts hat geholfen. Danke für's durchlesen und schon mal danke im voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Zehnagel des großen Zehs ist eingewachsen

Was kann ich jetzt machen? Ich habe versucht ihn zu schneiden, aber das ist sehr schmerzhaft und dafür sitzt er leider schon zu weit in der Haut drin. Kann ich etwas machen, bis ich den Termin bei meinem Hausarzt habe? Was wird dann gemacht? Oder gibt es einen anderen Spezialisten, zu dem ich direkt gehen sollte? Wenn das die Wartezeit verkürzt, bin ich für jeden Tipp dankbar. Was kann ich sonst noch machen, um die Schmerzen zu lindern? Ich habe meinen Füßen lange keine große Beachtung geschenkt und jetzt habe ich das Maleur. Wer hat ein paar gute Ratschläge, wie ich die Heilung beschleunigen kann?

...zur Frage

Wird der Befund eine OP nach sich ziehen?

Was meint ihr? Für mich hört sich das gar nicht mal so gut an was da drin steht, aber alles verstehe ich nicht.Hab leider erst nächste Woche Termin beim Facharzt, aber vielleicht hatte hier ja schonmal jemand was ähnliches und kann mich ein bisschen aufklären.

...zur Frage

OP mit örtlicher Betäubung bei Erkältung möglich?

Ich habe nächste Woche einen OP-Termin in der Praxis meines Chirurgen. Ich bekomme endlich das Blech aus meinem Fuß raus. Eigentlich hatte ich dafür eine kleine Vollnarkose eingeplant. Aber jetzt kränkel ich leicht und da wäre eine Vollnarkose ausgeschlossen. Würde eine Op unter örtlicher Betäubung mit einer leichten Erkältug gehen? Ich will den Termin ungern verschieben, sonst muss ich bis Ende Juni oder so damit warten.

...zur Frage

Haut pellt sich an den Fingern/Handinnenflächen (ohne Juckreiz!)

Hallo, ich habe seit etwa 2 Monaten Probleme mit der Haut an den Händen und Fingern. Zu erst kamen kleine, leicht juckende Pocken an den Fingerseiten und auch in den Handinnenflächen. Ich vermutete eine Kontaktallergie und ließ vorsichtshalber erst mal alle Arten von Cremes etc. weg (konnte ich durch genaues Feststellen,dass nichts neues angeschafft wurde, keine Kosmetikartikel,Kleidung oder sonstige Anschaffungen). Dann verschwand der "Ausschlag" und vor 1-2 Wochen begann die Haut an den Fingern und zuletzt auch in den Handinnenflächen sich zu pellen. Es entstand trockene Blasen die nach und nach aufplatzten (keine Flüssigkeit drin!) und die Haut began sich zu pellen. Parallel dazu begannen die Symptome nun auch am rechten Fuß (nur am rechten), also zwischen den Zehen, auf den Rückseiten der Zehen und in den Fußinnenflächen. Die Symptome hier setzten etwa 1 Monat versetzt in der gleichen Reihenfolge ein.

Ich habe schon ähnliche Beiträge dazu gefunden. Einen Hautarzt möchte ich vorerst nicht aufsuchen. Danke schon mal für eure Antworten.

...zur Frage

Wie lange auf einen Hautarzttermin warten bei einem verdächtigen Muttermal?

Ich habe an meiner Brust ein Muttermal entdeckt, das mir bei genauerem hinsehen doch merkwürdig vorkommt. Es ist in meinen Augen ziemlich unregelmäßig und sieht einfach anders aus als die anderen, die ich habe. Habe mal ein Bild dazu gepackt, auch wenn ich weiß, dass es nicht möglich ist, es aus der Ferne zu bewerten. Ich bin einfach beunruhigt deswegen.

Wollte dann gleich einen Termin beim Hautarzt machen, um das abzuklären. Am Telefon wurde mir dann gesagt, es gäbe erst im November einen Termin, was acht Monate Wartezeit wären und das erscheint mir doch übertrieben. Hab es noch bei weiteren Hautärzten in der Gegend versucht, mit ähnlich langen Wartezeiten. Hat jemand eine Idee, wie ich schneller einen Termin bekommen könnte? Kann ich mit sowas auch zum Hausarzt gehen? Hab schon etwas Angst, dass damit was nicht stimmt und deshalb will ich eigentlich nicht über ein halbes Jahr warten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?