Blutige Blase am Zeh aufstechen?

3 Antworten

Hallo, bei großen, schmerzhaften Blasen am Fuss gehe ich immer folgendermaßen vor. Du nimmst eine noch nicht benutzte Nähnadel, erhitzt diese mit einem Feuerzeug (sterilisiert), wartest einen Moment und stichst dann die Blase auf. Anschließend mit Propolis desinfizieren und dann ein Blasenpflaster draufkleben. Hört sich jetzt schlimmer an, als es ist, in der Regel tut das nicht sehr weh, es könnte höchstens sein, dass das Propolis für kurze Zeit stark brennt. Solltest Du allerdings mit diesem Vorgehen Probleme haben, dann einfach nur ein Blastenpflaster aufkleben. Alternativ kannst Du die Blase natürlich auch von einem Arzt öffnen lassen, das ist dann der ganz sichere Weg. Achte am Freitag darauf, dass Du sehr gut sitzende Socken trägst, aber das machst Du wahrscheinlich ohnehin. Viel Erfolg beim Marathon!! lg Gerda

Lieber nicht aufmachen. Es könnten Keime in die Wunde kommen und dir noch eine "schöne" Entzündung bescheren. Lass das lieber sein. Stattdessen kannst du dir eine Packung Blasenpflaster kaufen und davon eines auf die Blase geben. Wenn das Pflaster verbraucht sein sollte ruhig noch ein neues auftragen. Das hilft jedenfalls besser als aufpieksen.

Wenn du am Freitag laufen möchtest, so solltest du unbedingt heute ein Blasenpflaster (das teure aus der Apotheke, bloß keinen Billigkram!!) auf deinen Zeh kleben. Lass die Blutblase lieber in Ruhe. Es besteht sonst die Gefahr, dass sich das ganze infiziert - und dann ist nix mit Marathon am Freitag.

Mit dem Blasenpflaster sollte das aber möglich sein. Das Pflaster wirkt wie eine zusätzliche (dicke) Hautschicht, ist schmerzstillend und schützt zugleich die Wunde. Es sollte draufbleiben, bis es von alleine abfällt (das kann schon mal zwei Wochen dauern), danach ist die Blase normalerweise auch gleich verheilt. Ich hab schon übelste Blasen damit behandelt und kann es uneingeschränkt empfehlen :)

Was möchtest Du wissen?