Bei Hüftproblemen hart oder weich liegen?

2 Antworten

Hallo Malie,

das hängt sehr von deinem Gewicht ab ob eine du relativ "weiche" oder "harte" Matratze nimmst. Ich kann dir generell Latex Schaum Matratzen von Malie (zB hier: http://www.schlafkonzept.de/Matratzen/Latexmatratzen/ ) und Dunlopillo empfehlen.

Zweiten Link zu Dunlopillo kann ich nicht einfügen :( " ↓ Ihr Text wurde vom System als Spam interpretiert. Bitte ändern Sie den Text. ↓ "

Grüße aus dem verschneiten Norden Eiselich

5

Liebe Eiselich,

pro Antwort kann man nur einen Link setzen, wenn du denkst, dass ein zweiter hilfreich wäre, kannst du ihn in einen Kommentar zu deiner Antwort posten.

Herzliche Grüße

Jule vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Da hat kiki68 wohl recht. Pauschal kann man so etwas nicht sagen. Erfahrungsgemäß würde ich jedoch auf eine etwas härtere Matratze zurückgreifen. Leg dich mal auf eine Kaltschaummatratze. Diese bieten einen ziemlich hochwertigen Schlafkomfort, da sie sich durch die 7-Zonen dem körper perfekt anpasst und die im Schlaf belasteten Körperteile sehr entlastet. Das was bei Hüftproblemen schließlich der Fall sein soll.


Günstige Betten, Matratzen und Lattenroste finden Sie bei http://www.stilbetten.de

Neues Bett. Rückenschmerzen nach 2 Wochen? ?

Hallo zusammen,

ich habe mir - obwohl ich auf meinem alten Bett hervorragend geschlafen hatte - aus rein optischen Gründen ein schickes Boxspringbett gekauft. Bei den Matratzen habe ich extra die hochwertige Variante gewählt und beim Topper ebenfalls die gehobene Version. Ich habe alles online gekauft, mich aber eingehen vorher informiert was für mich wichtig und richtig sein könnte. Der Online-Verkäufer hat mit einem 90-Tage Umtauschrecht geworben. Jetzt lese ich in den AGBs aber leider, dass Matratzen bei Online-Bestellungen vom Umtausch ausgenommen seien und die Topper sowieso.

Als die Ware geliefert wurde stellte ich sofort fest, dass der Topper viel weicher ist als meine alte Tonnentaschenfederkernmatratze. Naturlatex, so hatte ich gelesen, sei für Seitenschläfer ideal und hätte ein weiches Liegegefühl. Alles hat sich angenehm angefühlt für mich. Nun, fast 2 Wochen später, bekomme ich zunehmend Rückenschmerzen (im Schulterbereich) und stehe morgens wie gerädert auf. Heute musste ich sogar eine Schmerztablette nehmen, um zur Arbeit gehen zu können.

Kann das an der Matratze bzw. dem Topper liegen? Nach so langer Zeit? Und was soll ich jetzt machen?

Danke und viele Grüße B.

...zur Frage

Gelenke knacken nach Aufstehen?

Hallöchen an alle :)

Seit einiger Zeit ist es bei mir so, dass nach dem Aufstehen morgens ganz laut meine Schultergelenke sowie Handgelenke und teilweise auch Knie und Ellenbogen knacken, außerdem habe ich oft Rücken- und Nackenschmerzen.

Da ich immer mal wieder (auch so) Nackenschmerzen habe, dachte ich, das ist eben so und es wird dann eigentlich auch immer so innerhalb der ersten Stunde nach dem Aufstehen besser. Damit die Nackenschmerzen weggehen habe ich schon alle möglichen Spezialkissen ausprobiert, habe mich auch besonders viele Kissen gelegt und auch schon einige Nächte ganz ohne Kissen geschlafen. Aber die Schmerzen blieben unverändert.

Was mich aber noch mehr stört, ist, dass in letzter Zeit immer so meine Gelenke knacken (wie oben beschrieben). Es ist wirklich unangenehm, weil es auch ein bisschen wehtut.

Ich mache Sport (also ich denke, an mangelnder Bewegung sollte es nicht liegen). Bin zwar keine Leistungssportlerin, aber ich mache Ballett (2h/Woche) und bin auch immer wenn ich unterwegs bin zu Fuß oder mit dem Fahrrad weg. ÖPNV oder Auto fahre ich nur wenn es wirklich stark regnet oder der Weg ansonsten viel zu weit wäre. Außerdem gehe ich auch zusätzlich noch 1-2x die Woche Inliner fahren (einige Kilometer).

Woran liegt das und was kann ich ändern, dass es nicht mehr so ist?

P.S.: Achja und ich habe auch mal Testweise auf 'ner anderen Matratze geschlafen, um zu sehen ob es besser wird. Aber es war nur ein ganz kleines bisschen besser, Nackenschmerzen hatte ich genauso stark und die Gelenke knackten ein bisschen weniger, aber es war nicht nennenswert besser. :(

...zur Frage

Merkwürdiges Gefühl im Rücken bei einer Matratze?!

Hi, ich komme darauf weil ich gerade wieder ziemliche Rückenschmerzen im unteren Rücken habe: Ich habe mal auf einem Bett gelegen, wo ich sofort nach dem Drauflegen ein sehr eigenartiges Gefühl im Rücken hatte: Es war erst so überraschend, dass ich es zuerst für Schmerz gehalten habe; allerdings war es eigentlich sehr angenehm, als ob sich die ganze Wirbelsäule entspannt.

Jetzt hatte ich eben bei einer bestimmten Dehnübung das gleiche Gefühl, nur viel schwächer. Ich erinnere mich auch daran dieses Gefühl gehabt zu haben, wenn man sich mit den Händen irgendwo dranhängt und den Rücken entspannt. (leider habe ich hier nirgends was zum Dranhängen, sonst würde ich es gleich ausprobieren)

Ich würde gerne wissen, woher dieses Gefühl kommt. Mir fehlt das nämlich bei meiner jetzigen Matratze und ich vermute das ist einer der Gründe für meine Rückenschmerzen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?