angebrochene rippe

1 Antwort

Ich rate dir bei deinen Schmerzen dringend eine zweite Meinung einzuholen. Mit einer angebrochenen oder gebrochenen Rippe ist nicht zu spaßen. Schnell kann sie verrutschen und innere Organe schädigen. Wenn du Tabletten bekommen hast, wirst du die Nacht sicherlich überstehen. Morgen solltest du zügigst einen Arzt aufsuchen oder direkt ins Krankenhaus gehen. Du solltest im Moment auf jeden Fall auf Sport und sonstige körperliche Anstrengungen verzichten.

ich danke dir für die schnelle antwort. ja du hast sicher recht ich sollte nochmal zu einem anderen arzt gehen und schauen was der sagt. ich hoffe ja das die rippe doch nur angebrochen ist. liebe grüsse an dich

0

Wie lange dauert es, bis ein Rippenbruch vollständig verheilt ist?

Meine Rippe ist gebrochen. Mir geht es ganz gut und ich habe mich in letzter Zeit sehr viel geschont und kaum etwas gemacht. Wie lange dauert es bis ein Rippenbruch vollständig wieder verheilt ist????

...zur Frage

wie verhalten bei Ulnarisrinnen-Syndrom?

Hallo liebe Leute..

ich bin Altenpflegerin und habe alle Anzeichen eines Ulnarisrinnen-Syndrom.Diese schleppe ich jetzt schon seit 6 Wochen mit mir rum.Taube Fingerspitzen im Mittel-und Ringfinger linke Hand, Anzeichen der Krallenhand, Kraftverlust ect.

Mein HA hat mich zur weiteren Abklärung zum Neurologen überwiesen, leider hab ich da erst am 7. Dezember einen Termin bekommen. vorgestern hatte ich nun starke Schmerzen im ganzen Arm , so dass ich ihn kaum bewegen konnte.Ich hab jetzt wirklich Angst, kann ich den Arm noch belasten, also arbeitsmäßig? Altenpflegerin ist ja nun doch nicht so unanspruchsvoll.oder schade ich mir da jetzt selbst?

bin unsicher, der Arzt zieht mich bestimmt aus dem Verkehr. aber nächste Woche ist ne Veranstaltung von der Arbeit aus, an der ich gerne teilnehmen möchte.. was sind da eure Erfahrungen ? ich freue mich auf eure Antworten und sag schon mal Danke im voraus

...zur Frage

Angebrochene Rippe, aber keine Schmerzen mehr: Sport wieder möglich?

Hallo liebe Ratgeber,

ich hab mir vor zwei Wochen bei einem Footballspiel eine Rippe angebrochen (war natürlich auch beim Arzt)! Allerdings sind jetzt nach 2 Wochen die Schmerzen komplett verschwunden und beim laufen tut es auch net weh! Darf ich trotz ohne Schmerzen jetzt wieder den Kontaktsport ausüben auch wenn es erst 2 Wochen her ist?

...zur Frage

Schmerzen nach Rippenbruch und Rippenprellung!

Hallo,

ich bin neu hier und habe mich extra wegen meines Problems hier angemeldet.

Ich habe mir mitte März bei einem Sportunfall eine Rippe gebrochen und eine weitere geprellt. Da ich mir vor gut 6 Jahren schon einmal das Brustbein geprellt hatte, wußte ich, das es eine schmerzhafte und längere Angelegenheit werden kann, damals gingen die schmerzen nach 4 Wochen langsam weg und nach 6 Wochen war die Prellung ausgeheilt. Ich habe mir also gedacht, das es in diesem Fall ähnlich laufen wird, aber das ist leider nicht so.

Ich habe nun seit sage und schreibe 4 Monaten erhebliche Probleme und das nicht einmal nur an der verletzten Stelle, die Schmerzen sind "gewandert", anders kann ich das nicht beschreiben. Mir ist klar, das man durch eine Schutzhaltung oft Probleme mit den Muskeln bekommt,die dann zu diesen Schmerzen führen können, aber ich mache mir in meinem Fall so langsam ernsthafte Sorgen.

Erst fing es mit der Rechten Schulter an, die durch Jahre langes Handballspielen sowieso schon Probleme macht, aber kurz nach der Verletzung traten dort starke Schmerzen auf, sobald ich einen leichten Druck auf sie ausübte, das ganze ist seitdem mal schlimmer und mal besser. Weiter ging es mit dem rechten Schulterblatt, bzw mit der Vertiefung zwischen Schulterblatt und Wirbelsäule, also auch ein muskuläres Problem. Als nächstes fing auf einmal mein rechts Bein an weh zu tun, besonders an der Hüfte und in der Leistengegend, sobald ich zb Treppen steige oder eine Bewegung mache, bei der ich eine Beugung mache (Schuh anziehen), schmerzt es dort stark und noch schlimmer, teilweise bei bestimmten Bewegungen habe ich auf einmal einen stechenden Schmerz von eine auf die andere Sekunde und der ist so stark, das ich vor schmerzen schreien könnte!

Heute Nacht fing dann auf einmal mein Rücken an der Wirbelsäule an zu schmerzen und das hat sich den ganzen Tag nicht gebessert,bei vielen Bewegungen tut auch das nun höllisch weh.

Ich habe in meinem Leben schon so einiges gehabt, aber das toppt echt alles und raubt mir mittlerweile den letzten Nerv. Ich hatte in den 4 Monaten bereits 6 Sitzungen beim Physo, hab insgesamt 3 verschiedene Schmerzmittel probiert mit den veschiedensten Wirkungen. Ich habe mehrere Salbel und Gels ausprobiert, Kernkissen, Wärmekissen, alles mit zwischenzeitlichen besserungen,aber es ist leider immer wieder gekommen.

Ich weiß echt nicht mehr weiter, ich habe das Gefühl, das dieser Druck den der Schlag auf die Rippen verursacht hat, nicht wirklich weg geht und so der Schmerz bestehen bleibt. wenn ich früher was hatte, hat man an der betroffenen Stelle ein kribbeln, zucken oder ähnliches gespührt, so das man sagen konnte, da passiert was, das heilt und nach ner gewissen Zeit war es dann auch weg. Aber nun habe ich seit sage und schreibe 4 Monaten diese schrecklichen Schmerzen und ohne Schmerzmittel ist es eigentlich nicht auszuhalten. Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr weiter!

Ich weiß nicht mehr weiter!

mfg Marcimarc73

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?