Abgelaufener Kaffee - gesundheitsschädlich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um die Verbraucher zu schützen hat die Regierung das Haltbarkeitsdatum eingeführt. Was ja auch sinnvoll ist. Es bedeutet jedoch nicht zwangsläufig, dass die Haltbarkeit wirklich abgelaufen ist. Der Hersteller ist jedoch verpflichtet, ein Datum anzubringen. Bei Fleisch und Frischwaren sollte man es unbedingt einhalten. Bei Kaffee, Tee oder ähnlichem kann ich als Verbraucher ja sehen oder riechen ob die Ware noch in Ordnung ist. Gesundheitsschädlich ist der Kaffee nicht, es kann lediglich sein, dass der Geschmack mit der Zeit gelitten hat.

Es ist ja auch ein MINDESThaltbarkeitsdatum. Bei Kaffee würde ich mir keine großen Sorgen machen.

Rötung der Schamlippen – Anzeichen wofür?

Guten Abend,

ich hätte ein spezielles Anliegen meinerseits an euch. Meine Schamlippen sind außen an einer Stelle etwas gerötet und tut auch schon bei Berührungen weh. Das ist mir heute aufgefallen.

Ich hatte im April letztens Jahres einmal eine Blasenentzündung, was für mich eine schmerzhafte Erfahrung war. Eigentlich würde ich diese ausschließen, da beim Wasser lassen keine Probleme damit sind. Nur weiß ich immer noch nicht, wie ich diese Blasenentzündung bekommen habe bzw. wie diese angefangen hat.

Also ob eine Rötung der Beginn einer Blasenentzündung sein könnte? Werde auch sicher in den nächsten Tagen fix zum Frauenarzt gehen. Ich schäme mich jetzt nicht, nur war die Untersuchung letzten Jahres meine erste, weswegen ich mit dem Thema noch nicht so vertraut und "glücklich" drüber bin. Ist schwierig, dafür ein passendes Wort zu helfen.

Ich hoffe, ihr könnt mich etwas informieren! Viele Grüße und noch einen schönen Abend.

...zur Frage

Blockfristen Krankengeld?

Hallo,

eine ganz spezielle Frage:

ich habe in den letzten 3Jahren wegen psychischer/psychosomatischer Beschwerden oft Krankengeld erhalten. Die Blockfrist ist im September vorbei, der Krankengeldanspruch von 72 Wochen allerdings auch fast aufgebraucht (Krankheit, Klinikaufenthalte).Z. Zt. Befinde ich mich noch 1 Woche in der Wiedereingliederung auf meiner Arbeitsstelle; fühle mich aber recht erschöpft.

Ich weiss, dass man zwischen zwei Blockfristen „Krankengeld“ 6 Monate durchgehend arbeitsfähig sein muss, um wieder Anspruch zur Zahlung zu erwerben. Aber ab wann zählen diese 6 Monate; ab jetzt (d.h. Von Mitte Juli bis Januar 17) oder erst nach völligem Ablauf der jetzigen Blockfrist (Mitte September bis März)?

Kann mir jemand konkret eine Auskunft geben, wie lange ich „durchhalten“ muss. Eine Aussteuerung kann ich mir finanziell absolut nicht leisten!

Herzlichen Dank im voraus!

...zur Frage

Viele kleine Muttermale

Ich bin 33, weiblich und stelle fest dass ich in den letzten Jahren ganz viele winzig kleine Muttermale bekommen habe z.B. an Armen, Bauch und Busen (an andere Stellen vielleicht auch aber es faellt mir nicht so auf oder ich kann es nicht gut erkennen, Ruecken z.B.). Das kann ja nicht nur von der Sonne kommen, gerade am Oberkoerper bin ich doch die meiste Zeit des Jahres bedeckt. Teilweise sind diese Muttermale nur wie Pigmentflecken, teilweise, v.a. am Busen sind sie jedoch leicht erhaben. Alle sind mittelbraun und ca 0.5-1.5 mm im Durchmesser. Aber viele von diesen hatte ich definitiv vor ein paar Jahren noch ueberhaupt nicht an diesen Stellen (oder sie waren so klein dass sie mir nicht auffielen). Was kann das sein bzw woher kommen sie? Kann es etwas anderes als Muttermale sein? Sonst ist nichts auffaellig daran (kein jucken,schuppen oder veraenderungen). Ich habe ansonsten keine groesseren Muttermale.

...zur Frage

Geschollene Lymphknoten durch offene Stellen?

Habe seit ca. September letzten Jahres geschwollene Lymphknoten seitlich und vorne am Hals alle ca. zwischen 0,5 und 1,5 cm. Bin damit zu meinem HNO-Arzt der sich die ganze Sache ein paar Mal angeguckt hat, bevor er Clamydieninfektion diagnostizierte. Trotz Antibiotiker sind sie aber immer noch nicht abgeschwollen. Er hat dann - auch auf meine Bitte hin - nach ca. zwei Monaten den größten per OP komplett entfernt hat. Ergebnis: Harmlos - Lipom mit eingeschlossenem LK.

Trotzdem habe ich die ganze Zeit meine Angst vor Krebs nie ganz überwinden können, schon deshalb, weil keiner meiner LK richtig weh tat, was gutartige Schwellungen ja tun sollten. (Nur gepickst haben einige von ihnen zu Anfang). Allerdings habe ich auch gelesen, dass es ein gutes Zeichen ist, wenn man sie bewegen kann, und ca. 90% kann ich echt bis nach Mekka schieben. (Den operierten dagegen konnte ich nicht bewegen!)

Heute Abend habe ich dann einen LK am Nacken entdeckt, ziemich weit oben, ca. 1 cm - 0,5 cm. Jetzt habe ich wieder unglaublich Panik, trotz des Ergebnis der OP: Ich habe allerdings immer wieder mehrere Pickel und auch sehr trockene Kopfhaut mit z.T. offenen Stellen, die auch mal bluten und die ich nie ganz wegkriege. Meine Frage: Können die LK von diesen Stellen kommen?

Bitte ernstgemeinte Antworten. Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?