Wenn beide Ärzte über die andere Blutabnahme Bescheid wissen, ist das ok. Wenn nicht, solltest du den Hausarzt informieren. Vielleicht ist die zweite Blutabnahme dann nicht mehr nötig und die Werte können einfach untereinander ausgetauscht werden!

...zur Antwort

Wieso willst du das denn wissen? Wenn dieser Bruch Jahrzehnte her ist, ist es ja jetzt nicht mehr von Bedeutung. Wenn die Nase aufgrund einer Verletzung in der Kindheit krumm ist, bringt dir das jetzt auch keinen finanziellen Vorteil. Ich würde deshalb bei einem Chirugen nachfragen, was man da machen kann, wenn du es ändern möchtest.

...zur Antwort

Unerklärbare starke Zunahme meiner 11 Jährigen

Hallo zusammen. Hallo zusammen. Es ist nun über 5 Monate her als ich über Gewichtsprobleme meiner mittlerweile 11 Jährigen Tochter berichtet habe. Zur Erinnerung damals wog sie bei 147cm fast 49kg Seitdem besuchte sie regelmäßig einen Sportverein und bis zu den Weihnachtsfeiertagen waren durch ihre Einsicht und ihr Engagement 4kg herunten worüber ich und sie natürlich auch sehr stolz war... Sie war auf einen tollen weg und ich dachte sie wusste nun selber wie sie richtig mit Essen umgehen soll.

Ab Weihnachten dann ging es aber anscheinend nur noch in eine Richtung, sie wollte den Sportverein nicht mehr besuchen nahm nur noch fetthaltige und zuckerhaltige Nahrung zu sich, ließ sich bei Oma verwöhnen und ließ sich nur noch hängen... Als ich sie beim abermaligen Genuss eines Schokoriegels mal auf die Menge an Zucker hinwies entgegnete sie nur dass es eine Ausnahme sei und sie ja eh abgenommen hatte...

Gestern dann vermesste sie der Arzt wegen einer Dosis eines Medikaments wegen ihrer Pollenallergie und ich war geschockt! Sie ist zwar auf 150cm gewachsen aber aus den 45Kg vor Weihnachten sind in 3 Monaten 52.7Kg geworden... Ich kann mir ihr plötzliches Desinteresse überhaupt nicht erklären... Zumal es weder Probleme in der Familie noch mit einer Krankheit gibt. Ist sie nun eigentlich übergewichtig? Was kann passiert sein das sie soo zunimmt? Weil fast 8 Kilo sind schon krass... Oder passierte das bei euch oder eueren Kindern in diesem Alter auch?

...zur Frage

Bitte versuche deine Tochter nicht bloß auf ihre Gewichtszunahme zu reduzieren! Ich finde es toll, dass du dir Gedanken machst, trotzdem solltest du gerade in ihrem Alter sensibel mit dem Thema umgehen. Ich vermute auch eine psychische Belastung. Mit der einsetzenden Pubertät wird dies bestimmt verstärkt. Suche das Gespräch zu ihr und auch zu ihrem Kinderarzt. Was sagt der? Musst du dir Sorgen machen, weil die Gewichtszunahme wirklich sehr groß ist in ihrem Alter? Die Idee mit dem gemeinsamen Sporttreiben finde ich super! Fahr ins Grüne mit dem Rad oder besucht gemeinsam das Schwimmbad!

...zur Antwort

Du solltest dich in jedem Fall schonen also möglichst wenig laufen und das Bein nicht belasten. Kühlen könnte auch hilfreich sein. Ich würde dir sogar zu einem Arztbesuch raten, um innere Verletzungen ausschließen zu können! Vermutlich ist es eine starke Prellung, mit der du ein paar Wochen zu tun haben wirst!

...zur Antwort

Da kommst du wohl nicht drumrum zu einem Zahnarzt zu gehen. Wenn du solche Schmerzen hast, solltest du doch keine Angst vor dem Arzt haben. Es kann dir doch nur besser gehen, anschließend! Kopf hoch und einen Termin machen!

...zur Antwort

Das hört sich für mich nach einer sehr großen psychischen Belastung an. Du solltest zu deinem Hausarzt gehen und dich ihm oder ihr anvertrauen. Hast du mittlerweile viel Stress? Belstet dich ein Konflikt mit Freunden oder Famile besonders? Überlege dir vor deinem Besuch beim Arzt, was eine mögliche Ursache für deine momentane psychische Schwäche sein kann.

...zur Antwort

Mach dir keine Sorgen. Du kannst dem Arzt mitteilen, dass du große Sorgen vor dem Eingriff hast und um eine gute Betäubung bitten. Wenn du eine Spritze bekommst, wirst du von dem Eingriff vermutlich wenig mitkriegen. Anschließend kannst du Schmerzmittel nehmen.

...zur Antwort

Wenn du eine Schmerz OP hattest, sollte eine Rehamaßnahme nun ansetzen. Besprich das mit deinem Hausarzt. Eine Reha kann dich stärken und gezielt auf deine Schmerzen eingehen.

...zur Antwort

Du soltest auf dem Oktoberfest während des Biertrinkens immer auch mal Wasser trinken. Außerdem muss es ja kein reines Bier sein. Vielleicht versuchst du es mit Radler. Halte dich etwas zurück und vor allem versuche nicht mit den anderen mitzuhalten. Trinke in deiner eigenen Geschwindigkeit und versuche zeitig ins Bett zu kommen. Am Morgen kann dann eine Aspirin und ein Kaffee helfen. Außerdem auch am nächsten Tag viel Wasser trinken und gut frühstücken.

...zur Antwort

Er wird deinen Rücken, vor allem deine Wirbelsäule untersuchen. Vielleicht musst du dich bücken und er wird die Wirbel abtasten. Die Untersuchung wird nicht schmerzhafter sein, als deine jetzigen Schmerzen. Es ist sehr gut, dass deine Mutter hinter her ist, dass die Ursache für deine Schmerzen herausgefunden werden. Vielleicht bekommst du nur Krankengymnstik verschrieben, um deine Rückenmuskulatur zu stärken. Vielleicht wird auch ein MRT verordnet, das ist auch nicht schmerzhaft.

...zur Antwort

Es gibt Scheren für Linkshänder, die sehr sinnvoll wären. Wenn Kinder erst in der Schule beginnen mit der Schere zu arbeiten, wäre das sehr schade. Schneiden und basteln schult die Motorik und bereit die Händchen auf das spätere Schneiden vor. In der Schule wird es dann relevant, wenn Füller gekauft werden. Die gibt es auch speziell für Linkshänder. Außerdem habe ich gesehen, dass es Collegeblöcke für Linkshänder gibt. Das ist erst relevant, wenn sie aus der Grundschule raus ist und nicht mehr in Schulheften schreibt.

...zur Antwort

Ich habe mal gehört, dass man unter dem blauen Licht seine Venen nicht gut erkennen kann und so vorgebeugt wird, dass sich Junkies Drogen spritzen.

...zur Antwort

Frauen sind häufig sensibler und schneller gereizt, wenn sie ihre Periode haben. Das liegt an den Hormonen, die der Körper dann während der Periode ausschüttet. Es kann auch damit zusammenhängen, dass du dann meist in der Pillenpause bist und der Körper nicht diesem Hormoncocktail ausgesetzt ist und deshalb sensibler reagiert.

...zur Antwort