Hat blaues Licht auf Toiletten einen hygienischen Nutzen?

4 Antworten

Das Bleube Licht wird hauptsächlich auf Bahnhofstoiletten eingesetzt, ist in Hamburg so, damit die Junkies sich keine Nadel setzen können, denn die Venen sind dann nicht zu sehen.

In einigen Toiletten ist es jede 2. Toilette wo so ein blaues Licht ist.

In öffentlichen Toiletten wird häufig blaues Licht eingesetzt. Es erschwert den Drogensüchtigen das auffinden einer Vene. Der Sinn dahinter ist, dass die Drogensüchtigen von dieser Toilette mit blauen Licht ferngehalten werden.

Hallo! Ich habe mal in einem Bericht gesehen, dass man ein bestimmtes Licht dazu nutzt, diese "Spuren" zu erkennen und daran zu sehen, ob die Putzkräfte gute Arbeit geleistet haben bei der Reinigung der Sanitärobjekte.

Kopfschmerzen.. Und mrt Frage

Hallo ihr lieben ich hatte schon vor einigen tagen geschrieben das ich sehr starke kopfschmerzen schwindel und übelkeit habe. http://www.gesundheitsfrage.net/frage/ich-dreh-gleich-noch-durchstarke-kopfschmerzen#answer554548

Hier könnt ihr es gerne nochmal lesen damit ihr über alles bescheid wisst :) Vielleicht erinnert sich der ein oder andere auch daran :)

Nunja ich hab es endlich geschafft gestern zu meinem hausarzt zu fahren. Er war wieder aus dem urlaub zurück und darüber war ich sehr froh weil ich die schmerzen sonst nicht ausgehalten hätte.

Naja ich beschrieb ihn meine symptome aber ich hatte das gefühl er ging nicht wircklich drauf ein hat nicht wircklich zugehört. Aber als ich ihm nochmal sagte das mir ständig übel und schlecht ist und ich die schmerzen besonders morgens habe wurde er erst hellhörig. Er schien mir mit einer kleinen taschenlampe in die augen und sagte mir ich müsste ins mrt.Und zwar so schnell wie möglich. Aber er sagte mir nicht was für einen verdacht er hätte oder was es sein kann.. Er sah mich nur mit einem blick an der mir echt ein wenig angst gemacht hat^^

Der arzt sagte mir nur das ich viel zu blass bin und das es nicht normal ist und ich auch wieder abgenommen habe und überhaupt nicht gut aussehen würde. Und schrieb mir auch sofort tilidin auf für meine schmerzen ohne das ich was sagte.

Ich habe echt ein wenig angst weil ich nicht weiß welchen verdacht er hat.

Habt ihr vielleicht eine idee? Und warum hat der arzt mir licht in die augen geleuchtet? Ich kenne mich damit nicht aus und würde gerne wissen wozu das gut ist?

Und meine 2. Frage..

Ich muss ja nun ins mrt und habe ein wenig angst weil das extrem eng ist und ich ein wenig unter platz angst leide. Gibt es hier welche unter uns die das schon hinter sich hatten? Wie genau wird das ablaufen bekomme ich da auch was über den kopf? Und gibt es offene mrt? Ich hatte schon mit der praxis gesprochen und man sagte mir nur das ich dann ein beruhigungs bekomme. Mehr sagte man mir aber auch nicht :/ Wäre echt lieb wenn ihr mir die angst nehmen könntet

Liebe grüße

...zur Frage

Extrem blasse Haut - woher kommt das?

Huhu! Vielleicht kennt sich hier jemand mit Hautfarben im Bezug auf die Gesundheit aus. :)

Ich bin extrem blass. Es ist kein "blass", wie Menschen sich das vorstellen, sondern ich bin fast papierweiß und wurde sehr oft von Leuten darauf angesprochen, von Arbeitskollegen bis hin zu Sanitätern.

Als ich im Krankenhaus gearbeitet habe, hat mich der Oberarzt fast täglich auf mein Befinden angesprochen, weil er meine Gesichtsfarbe als besorgniserregend betrachtete. Ich konnte ihn einfach nicht davon überzeugen, dass das mein natürlicher Hautton ist. Eine Erste-Hilfe-Lehrerin wollte mich ins Krankenhaus bringen, weil sie Angst hatte, dass ich vor ihr kollabiere. Sie meinte, ich hätte zu wenig rote Blutkörperchen. Man kann meine Adern unter den Augen und um den Mund herum sehr gut sehen. Ich war noch nie braun und habe auch noch niemanden getroffen, der blasser ist als ich. Makeup kann ich nicht verwenden, weil selbst der hellste Ton viel zu dunkel für mich wäre. Und ich habe so gut wie alle Marken durch.

Damit wollte ich mal illustrieren, wie sehr dieses Thema doch in mein Leben integriert ist. Und langsam beginnt es, mich zu belasten. Ich habe immer das Gefühl, mich rechtfertigen zu müssen, nur um wieder mit schlauen Sprüchen bombardiert zu werden.

Muss ich mir Sorgen machen? Oder kann ich etwas für eine gesündere Hautfarbe tun?

Ich bin 22, 1,68 groß und wiege etwa 52 Kg. Blutdruck liegt zwischen normal bis eher niedrig. Das letzte große Blutbild war sehr gut. Mir geht es subjektiv auch gut. Deshalb käme ich mir etwas blöd vor, damit zum Arzt zu gehen.

Ich bedanke mich schon einmal im Voraus für Antworten! Nette Grüße!

...zur Frage

Ich bitte um RAT. Bekannter leidet an Epilepsie

Hallo alle zusammen. Ein naher Bekannter hatte vor geschätzten 4 Jahren das erste Mal einen epileptischen Anfall. Wenige Monate später wiederholte sich dies. Er bekam es nun gefuehlt 1 mal pro 1 oder 2 Monate.

Vor nicht einmal 2 Wochen bekam er wieder einen Anfall. Das traurige ist, dass er heute schon wieder nicht nur einen sogar 2 große Anfälle innerhalb einer Stunde hatte. Den zweiten bekam er sogar (wie es zuvor nie der Fall war) während er schlief (ich glaube er ruhte sich noch vom 1. Anfall aus). Er nimmt (oder sollte zumindest) regelmässig Lamothrigin Tabletten nehmen.

Ich meine er war wegen seiner Krankheit auch schon in Freiburg bei einer Spezialklinik, die ihm einer höhere Dosis Lamothrigin Tabletten verschrieben haben.

Ich muss leider zugeben dass er trotz seiner Krankheit nicht immer auf sich Acht genommen hat. Sprich, er hat gut und gerne am Wochenede gefeiert und auch Alkohol getrunken.

Anfangs meinten die Ärzte regelmässig schlafen und wenig bis keinen Alkohol trinken und fern vom flimmerndem Licht halten. Aber ich weiß nicht ob das wirklich viel bringt, weil übertrieben hat ers nie!

Ich BITTE euch um euren Rat! Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht und kennt gute Ärzte oder Behandlungen die da auch wirklich weiterhelfen könnten?

Ich wäre für jeden Hinweis dermassen dankbar, das könnt ihr euch garnicht vorstellen.

Liebe Grüße

...zur Frage

Frage zur Netzhautablösung????

WICHTIG: Meine Fragen sind ernst gemeint vielleicht bin ich ein Hypochonder doch meine Fragen meine ich auch ernst!!! ___________________________________________________________

Ich hätte einige Fragen zur Netzhautablösung!

  1. Ich sehe immer wieder Blitze aber nur 2-6 am Tag eher Abends! Weitere Symptome wie die Punkte oder den Mücken oder der Wand kommen bei mir nicht vor!

  2. Wie lange dauert es bis die Netzhautablösung massive Auswirkungen hat? wie Blindheit (Ich hätte das ganze mit den Blitzen dann seit ca 7-8 Tagen und schmerzen habe ich auch keine!

  3. Muss eine Netzhautablösung zur Blindheit führen?

  4. Wenn man Blind ist kann man dies dann auch wieder Wegbekommen (also nur vorrübergehend Blind sein)

  5. Ist man dann auf beiden Augen Blind??

  6. Wenn ich es habe ist es dann schon zu spät?

  7. Von was kommt das ganze denn überhaupt?? Kann mir echt nicht vorstellen dass ich das habe! Sehe ja auch sehr gut und Weit!

  8. Was bedeutet Kurzsichtig? Dass man nicht weit sieht?

  9. Woran erkennt man ob man eine Netzhautablösung hat oder erkennt das nur der Arzt damit meine ich kann ich das ganze sehen wenn ich das haben sollte?

So das waren jetzt viele Fragen ich glaube aber dass ich die letzte Frage darüber nicht aussagekräftig gestellt habe! Ich habe diese Blitze wirklich! Ich hoffe ihr versteht es? Was ich auch noch habe hatte ich allerdings schon mitte August habe ich immer wieder Ich vermute aber dass das Müdigkeit ist Ich mache meine Augen leicht zu also ich sehe schon noch alles!

...zur Frage

die angst vor dem, was man nicht sieht.

Also.. vorweg: bei mir wurde vor etwas über einem halben Jahr eine Borderline-Persönlichkeitsstörung festgestellt, ich war in Therapie und bin mittlerweile soweit wieder "in Ordnung". Zurzeit bin ich 16 Jahre alt und hab ein sehr komisches Problem, was ich damals zwar auch schon hatte, wobei es damals bei weitem nicht so extrem war.

Ich weiß zwar, dass man's einfach nur "Panikattacken" nennen könnte, aber es ist mehr. Also, wenn ich alleine zuhause bin oder alleine rausgehe, dann fühle ich mich verfolgt. Ich krieg schlagartig Angst, obwohl ich weiß, dass keiner da ist. Besonders wenn ich alleine Zuhause bin. Diese Angst habe ich sowohl am Tage, als auch Nachts. Diese "Angst" ist allerdings sehr komisch. Ich hab auch schon viel im Internet gesucht, aber nicht wirklich viel darüber gefunden und vielleicht hat ja einer von euch das gleiche Problem, oder hat einfach einen Rat.

Wenn die Angst eintritt, dann fühle ich mich bedroht. Ich denke, jemand verfolgt mich. Ich spüre Blicke, die nicht da sind. Ich spüre Nähe, obwohl ich alleine bin. Das ist mir auch voll bewusst. Ich weiß, ich bin alleine. Aber trotzdem spüre ich, dass jemand da ist. Als wenn dauerhaft jemand hinter mir steht und nur wartet, bis ich mich umdrehe. Allerdings ist es so stark, dass ich mich garnicht traue umzudrehen. Das erste, was ich nachts mache, wenn ich meine Zimmertür öffne ist - zum Lichtschalter greifen. Überall muss das Licht an sein.

Die Angst ist einfach komisch. Ich würd mich gerne ihr stellen, da ich Psychisch mittlerweile einfach wieder vollkommen gestärkt bin. Stark genug, um diese Angst abzulegen. Nur weiß ich einfach nicht, wovor ich Angst hab?

Ich denk schon, dass ich verrückt werde. Es kann doch nicht sein, dass ich mich beobachtet, verfolgt und bedroht fühle, obwohl ich mir vollkommen klar darüber bin, dass ich alleine bin? Ich dachte auch schon daran, dass ich genau davor angst hab, alleine und hilflos zu sein. Das ist es aber nicht. Ich merk einfach, dass etwas da ist, ohne dass es da ist. Das klingt so verwirrend, aber es ist einfach so. Gut, langer Text, entschuldige dafür. Hoffentlich hat einer dafür irgendeinen Rat, wie ich diese Angst ablegen kann.

Liebe Grüße.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?