Manchmal muss man als Patient wirklich hartnäckig sein und immer wieder nachfragen beim Arzt. Das ist unser gutes Recht. Mit den Lichtblitzen gebe ich dir Recht, sie können ein Symptom für ein Glaukom sein. Schon deswegen muss das abgeklärt werden. Wenn du die Möglichkeit hast, dann suche einen anderen Augenarzt. Angeblich sollen ja die Krankenkassen einen schnelleren Termin vermitteln können, wenn man darum bittet. 

...zur Antwort

Ich glaube nicht, dass es an den Weisheitszähnen liegt. Es bilden sich leider bei Parodontitis Zahnfleischtaschen, in denen sich Bakterien tummeln. Falls du noch keine Mundspülung verwendest, kann ich dir diese empfehlen. Frage gezielt in der Apotheke danach.

...zur Antwort

Ohrenschmerzen sind schlimm. Ich würde zum HNO-Arzt gehen und das abklären lassen. Als Schmerzpatient kommt man immer dran, nicht abweisen lassen. Fieber muss nicht sein.

...zur Antwort

Durchfall seit einer Woche finde ich zu lange, noch dazu wenn du ein Gegenmittel nimmst. Auch wenn du keine Lust hast zur Vertretung noch einmal zu gehen, solltest du es dennoch tun. Du verlierst zu viel an Körperflüssigkeit was zum Kollaps führen kann. Ein Abstrich könnte der Arzt schon machen, um genau das Gegenmittel zu finden. Auf jeden Fall viel trinken, Tee mit einer Prise Salz.  

...zur Antwort

Warum kommt es bei gedanklichen und extremen Versteigerungen zu Kreislaufstörungen?

Hallo,

es klingt vielleicht banal, aber es ist mir bereits zum 4 mal im Leben passiert in großen Abständen, das erste Mal in der Jugend. Ich muss leider etwas ausholen, damit ihr wisst, worum es geht und mir darauf eine passende Antwort gebt. Es hat nichts mit dem eigentlichen PC-Spielen zu tun, da es mir bereits bei einem Film passiert ist.

Es passierte zwei mal in zwei versch. Horrorfilmen, und zweimal bei einem PC-Spiel. Bei einer gedanklichen, deutlichen Versteigerung in diese Situation, als würde es bei einem selber passieren, kommt es unerawartet zu leichter Übelkeit, deutlichem Hörverlust auf beide Ohren und alles wird schwarz vor einem.... Kreislaufzusammenbruch. Da es mir in der Jugend unbeabsichtigt einmal passiert ist und irgendwann im Erwachsnenenalter wieder, wollte ich es ausprobieren, ob ich diese Kreislaufschwäche selber steuern kann. Die Antwort lautet, was das betrifft leider ja. Es passierte heute während einem PC-Spiel namens Plague Inc, dessen Ziel es ist, die Welt zu infizieren und auszurotten. Unter den Symptomen gab es den Skill, dass sich Narben in der Lunge bilden, welche für Atemlosigkeit und starkem Husten sorgen, besonders bei intensivem Sport. Da ich selber ab und zu laufe, steigerte ich mich mit Absicht so hinein, als wäre ich genau so betroffen. In dem Moment fingen meine (realen) Symptome für eine Kreislaufstörung an. Ich hörte sofort auf, mich dort hineinzusteigern, wollte aber doch nicht sofort und plötzlich merkte ich, dass ich nicht mehr in meinem Stuhl saß. ich lag auf den Boden. Plötzliche Ohnmacht. Bis auf eine leicht abgeschrappte Haut an der Stirn zum Glück nichts passiert. Aber dafür fühlte ich mich danach wieder völlig normal. Ob Text am Bildschirm, oder im Buch, oder sonst wo, das Hereinsteigern war die Ursache dafür. Nur muss man 100%ig darauf konzentriert sein. Und jetzt frage ich euch: Wie kommt sowas? Ich weiß, dass ich nicht der einzige bin, ich kenne da noch jemanden... Um nur keine Leute anzustiften sich lustig zu machen: ich habe alle SAW-Teile gesehen und grinse nur müde drüber und bin abgehärtet. Es geht hier somit nicht um das reine Sehen oder Hören, es geht hier nur um die Vorstellung, dass man es selber so hat.

Ich weiß nicht, ob es sich um eine Überlastung des Gehirns handelt. Es gibt für Agenten spezielle Lampen, die wild flackern, mit denen man Menschen außer Gefecht setzen kann, indem ein wildes Geblinke dafür sorgt, dass einbem übel wird. Laut dem Vorführer schafft das Gehirn es nicht, die Informationen der blinkenden Lampe zu verarbeiten und einem deshalb schlecht wird.

Ich denke da an eine ähnliche Sache, weiß es aber nicht.

Ich hoffe, ihr kennt so etwas ebenfalls und wisst darüber Bescheid, warum sowas passiert.

Über sachliche Antworten freue ich mich sehr. Vielleicht gibt es hier sogar einen Arzt oder Psychologen, der sich damit auskennt und darf sich gerne zu erkennen geben ;-)

...zur Frage

Vielleicht ist es nur so am Rande zu bemerken: wenn man lange aufrecht sitzt, werden alle Blutgefäße an den Oberschenkeln und je nach Sitzhaltung an den Knie abgedrückt. Es kommt zu Blutstau in den Beinen und zu einer gewissen Blutleere im Kopf. Mir ist von langem Sitzen am Schreibtisch auch schon übel geworden. Wenn dann noch Aufregung dazu kommt, kann man schnell umkippen. Sekt hat bei mir nicht geholfen, obwohl man das ja als erste Maßnahme bei Abfall des Blutdrucks manchmal sagt. Kopf nach unten zwischen den Beinen hängen lassen hat immer geholfen. 

...zur Antwort

Danke für eure gut gemeinden Tipps. Mein Mann hat diese teure Behandlung durchführen lassen. Das Ergebnis: es hat so gut wie nichts gebracht. Kann also diese Methode gegen Arthrose nicht empfehlen.

...zur Antwort

Mit Teddy zeigen, wie es geht. Vielleicht hilft das.

...zur Antwort

Mal ganz ehrlich: das ist doch ein langweiliges Leben! Gutes Essen, was nicht kalorienreich sein braucht - ist ein Teil der Kultur des Menschen. Warum isst du immer das gleiche? Aus Bequemlichkeit oder weil wirklich dir das Essen nebensächlich ist?

...zur Antwort

Ich hoffe, dass sich deine Beschwerden verbessert haben oder du einen Arzt konsultieren konntest. Als Zwischenlösung rate ich dir, dich im Bett ziemlich steil hinzusetzen, oder wenn im Liegen auf dem Rücken, die Arme wie ein Baby über den Kopf zu legen. Das weitet die Lungen.

...zur Antwort

Geschwollener Fuß, keine Diagnose gefunden

Hallo,

mein Name ist Tini, ich bin 21 Jahre alt und angehende Erzieherin.

Ich habe folgendes Anliegen für euch:

Seit nun 7 Jahren leide ich unter einem geschwollenem, linken Fuß und Knöchel. Dieser schwillt besonders an, wenn es heiß draußen wird und/oder ich ihn sehr stark belaste. Woran das liegen könnte? Kurz, bevor die Schwellung auftrat, trat mir jemand auf den Fuß.

Folgende Dinge wurden unternommen:

  • jährlich mindestens ein Hausarztbesuch; dabei wurde mir ein Stützstrumpf verschrieben sowie Tabletten gegen Wassereinlagerungen = keine Besserung
  • war schon beim Venologen - mit den Venen ist alles in Ordnung
  • war beim Vereinsarzt des ehemaligen Hansa Rostocks - auch nichts gefunden
  • Röntgenaufnahmen wie CT und so - nichts, alles in Ordnung, allerdings stellte man vor einigen Jahren angeblich fest, mein Fuß wäre gebrochen gewesen und nun falsch zusammen gewachsen. Würde man sowas aber nicht auf dem CT sehen?
  • war schon bei zwei Lymphdrainagen - keine Wirkung
  • hab diese orthopädischen Fußsohleneinlagendinger verschrieben bekommen - keine Wirkung
  • war beim Frauenarzt - mit dem Becken ist alles in Ordnung
  • Blutuntersuchungen waren auch Top
  • Allergien etc. hab ich nicht
  • hab etliche Sportbefreiungen bekommen und Salben, um die Schwellung zu lindern - kein Erfolg
  • hatte auch Krücken wegen Ruhestellung - kein Erfolg

Ganz ehrlich, es kann doch nicht sein, dass ich von Jahr zu Jahr zu Ärzten renne und mir KEINER helfen kann. Ihr müsst verstehen, dass das für eine 21jährige wirklich sehr belastend ist, zumal ich deswegen auch ziemlich mies gemobbt wurde. Ich möchte einfach nicht glauben, dass es keine Lösung für mein Problem gibt.

Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht und kann mir da vielleicht weiterhelfen?

Lieben Gruß Tini

...zur Frage

Ich habe auch an meinem rechten Fuß manchmal eine weiche Wölbung am Knöchel, die mir zwar nicht direkt Beschwerden macht, die man aber auch wieder loswerden möchte. Bei einem zufälligen Arztbesuch habe ich das vorgezeigt. Die Ärztin hat keinen Grund gefunden. Damit tröste ich mich und schiebe es auf die Belastungen, die der Fuß ausgesetzt ist. Das Gewölbe des Fußes verändert sich durch Alter, Gewicht und Belastung, da kann man annehmen, dass es Auswirkungen auf das ganze komplizierte Fußgebilde hat. Mein Schwager hat schmerhaft geschwollene Füße wegen Gicht. Vielleicht sollte man in dieser Richtung das Blut einmal untersuchen lassen.

...zur Antwort

Na, wenn das deine einzige Sorge ist! Warum willst du rülpsen? Hast du Probleme mit dem Bauch oder warum?

...zur Antwort

Alle auf einmal entfernen? Na, das möchte ich auch nicht gerade. Bei mir wurden sie alle vier so nach und nach gezogen und es ging ziemlich gut. Wenn so ein Zahn Probleme macht, dann sollte er wirklich raus. Nur mit örtlicher Betäubung und einen Tag Krankschreibung.

...zur Antwort

Vor vielen Jahren hatte ich eine OP, weil es bei mir wirklich nicht anders ging. Es war sehr unangenehm. Heute gibt es verschiedene Methoden, die wirklich patientenfreundlicher sind. Zwischenzeitlich sollte man wirklich immer eine passende Salbe auftragen, die dir die Apotheke empfiehlt. Und natürlich was ganz wichtig ist: für weichen Stuhlgang sorgen. Dazu viel Trinken am besten morgens gleich ein Glas Wasser auf nüchternen Magen.

...zur Antwort

Wenn ich das so lese, stellt sich mir die Frage ob das mit Kohlensäure alles versetzt ist. Außer beim Wasser, wenn es aus der Leitung kommt haben die aufgezählten Getränke alle Kohlensäure als Bestandteil. Das verträgt nicht jeder.

...zur Antwort

Ich bin im Rentenalter und mir juckt die Kopfhaut schon seit jungen Jahren. Vor allem nach dem Erwachen. Dabei habe ich ansonsten keine Hautprobleme. Bei der Hautärztin habe ich das beim Hautscheck gesagt und sie hat mir ein Mittel verschrieben: Soderm Crinale, was gegen Juckreiz helfen soll. Ehrlicherweise habe ich es noch nicht genommen, weil ich befürchte, dass dann die Haare vielleicht verkleben. So schlimm finde ich es unterdessen nicht mehr, wenn meine Kopfhaut juckt. Ich wasche zweimal in der Woche die Haare.

...zur Antwort