Komische Augensymptome seit Monaten, Glaukom?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Deine Ängste sind berechtigt. Ein Glaukom stellt man fest, indem der Augendruck gemessen wird. Ich gehe davon aus, dass dies dein Augenarzt gemacht hat. Falls nicht, solltest du deinen Augenarzt nochmal aufsuchen und auf folgende Untersuchungen bestehen. Augendruck messen (musst du zwar selber zahlen, so um die, 20 €), bringt dir aber Sicherheit. Zudem sollte der Arzt den Sehnerv und den Augenhintergrund gründlich untersuchen. Falls er sich weigert, such dir einen anderen Augenarzt, falls die Beschwerden schlimmer werden, eine Augenklinik aufsuchen. Übrigens, ich habe ein Glaukom und kenne mich daher ganz gut damit aus.

Mir ist eingefallen dass ich vorletzten Sommer eine Herpes-zoster Infektion hatte, da hat mich mein Hausarzt zum Augenarzt geschickt und da wurde mein Druck gemessen. Außerdem hat mein Augenarzt vor nem Jahr ne Pupillenweitung gemacht. Sprechen Trockene Augen nicht eher gegen nen Glaukom? Denn bei Trockenen Augen wird ja zuwenig Trännenflüssigkeit produziert und ich hab mal gehört dass der Augendruck beim Glaukom sich durch zuviel Flüssigkeit erhöht.

0
@goali356

Tränenflüssigkeit hat nichts mit dem Augendruck zu tun. Wenn der Augendruck gut war und auch der Sehnerv keinerlei Schädigungen aufweist, hast du kein Glaukom.

1

Manchmal muss man als Patient wirklich hartnäckig sein und immer wieder nachfragen beim Arzt. Das ist unser gutes Recht. Mit den Lichtblitzen gebe ich dir Recht, sie können ein Symptom für ein Glaukom sein. Schon deswegen muss das abgeklärt werden. Wenn du die Möglichkeit hast, dann suche einen anderen Augenarzt. Angeblich sollen ja die Krankenkassen einen schnelleren Termin vermitteln können, wenn man darum bittet. 

Was möchtest Du wissen?