Atmung Bronchitis

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo LadyBläck!

Bitte ruf die Tel.Nr. 116117 an. Dort erfährst Du, wo die nächstgelegene hausärztliche Notfallsprechstunde ist. Dort ist immer ein Arzt zu erreichen - auch außerhalb der offenen Sprechstunden!! Der diensthabende Arzt wird Dir dann ggf. ein anderes AB verschreiben und Dir gegen die Atemnot ein bronchienerweiterndes Mittel geben. Bis dahin probier mal, ob die Atemnot mit der Anwendung der "Lippenbremse" besser wird. Damit kannst Du die Atmung i.d.R. sehr gut beruhigen (aber bitte trotzdem zum Arzt gehen!!!). Dies ist ein Tipp aus der Lungensport-Gruppe!

http://www.lungenaerzte-im-netz.de/lin/linaktuell/show.php3?id=2050&nodeid=18

Baldige Besserung wünscht walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo LadyBlack,

Deine Beschwerden können mehrere Gründe haben.

Ich empfehle dir dringend die** bundesweit einheitliche Notrufnummer: 116 117** anzurufen und deinen Fall zu schildern. Unter dieser Rufnummer - ist kostenfrei! - hat ein Arzt/Ärztin Dienst.

Alles Gute für dich! Fischkopp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hoffe, dass sich deine Beschwerden verbessert haben oder du einen Arzt konsultieren konntest. Als Zwischenlösung rate ich dir, dich im Bett ziemlich steil hinzusetzen, oder wenn im Liegen auf dem Rücken, die Arme wie ein Baby über den Kopf zu legen. Das weitet die Lungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dann sofort einen Notarzt rufen !!!! Denn es kann auch eine allergische Reaktion auf das AB sein bzw. eine Verschlechterung vorliegen.

Alles Gute wünscht bobbys

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pferdezahn
22.02.2015, 03:12

Eine Bronchitis sollte man immer erst mit den ueblichen Hausmitteln (Honig, Kraeutertees) behandeln, bevor man zu Antibiotika greift. Leider wird Antibiotika zu schnell, zu oft und unnoetig verschrieben. Lese doch Mal die Nebenwirkungen auf dem Beipackzettel.

1

Was möchtest Du wissen?