Prinzipiell ist es richtig, dass man lieber keinen Hustenstiller einnehmen sollte, sondern einen Schleimlöser. Allerdings wird der Husten manchmal so schlimm, dass man nachts ohne einen Hsutenstiller nicht mehr schlafen könnte. In einem solchen Fall kann man auch ruhig einmal einen Stiller einnehmen und am Morgen dann wieder einen Schleimlöser wie zum Beispiel Mucosolvan oder Ambroxol.

...zur Antwort

Ein Fußdeo und vor allem brauchst du luftdurchlässige und atmungsaktive Schuhe. In Turnschuhen wirst du da meistens nicht gut beraten sein, besser sind offene Sandalen, Stoffschuhe oder Lederschuhe.

...zur Antwort

Klar kannst du da auch das durchsichtige Sonnespray nehmen. Es gibt auch "Glatzensonnensparys", die du nehmen kannst. Hauptsache, du hast einen Sonnenschutz Es kann allerdings sein, dass deine Haare dadurch fettig aussehen, das würde ich allerdings ignorieren. Ein Sonnenschutz auch auf dem Kopf ist wirklich wichtig, da keine Stelle des Körpers außer den Zehen noch so stark sonnenexponiert ist wie der Kopf!

...zur Antwort

Man sollte immer vorsichtig sein, wenn man Arzneimittel oder Vitamine einfach so in der Drogerie kaufen kann. In der Apotheke kann man relativ sicher sein, dass die Herstellung korrekt ist, die richtigen Inhaltsstoffe enthalten sind un keine zusätzlichen belastenden Stoffe beigemischt sind. In der Drogerie wird das sicher nicht so korrekt geprüft. Aber eine eindeutige Antwort kann ich dir auf deine Frage nicht geben. Schließlich helfen die Glykosaminoglykane wirklich gut - und wenn sie von der Kasse nicht getragen werden, dann bleibt vielleicht nichts anderes übrig, als sie tatsächlich in der Drogerie zu kaufen.

...zur Antwort

Findest du den Gruch von Pfefferminze angenehm? Denn dann könntest du dir ein Minzgel unter die Nase reiben, bevor du fliegst und ab und zu nachcremen. Vielen hilft das dabei, keine Übelkeit zu bekommen. Ein anderer Trick sind die Reisekaugummis. Davon wird man allerdings etwas müde, aber sie helfen auch gut bei Reiseübelkeit. Frag mal in einer Apotheke nach!

...zur Antwort

Unser Gehirn reagiert schon auf bestimmte Ernährung. Das Gehirn kann mit Fett zum Beispiel gar nichts anfangen. Und die Kohlehydrate sollten von "nachhaltigen" Kohlehydraten kommen. Also Vollkorn, Kartoffeln und Reis. Weißbrot und Zucker sind nicht so gut, weil die Wirkung nur kurz anhält und der Blutzuckerspiegel schenll wieder abfällt. Das Gehirn wird dann weniger leistungfähig.

...zur Antwort

Ich kann von Handgelenkgeräten abraten. Ich besitze eins und stelle damit immer wieder fest, dass die Werte extrem willkürlich sind. Es gibt bei mir Abweichungen von 100/60 bis 140/95.... (Ich achte natürlich darauf, er richtig zu gebrauchen.)

...zur Antwort

Auf jeden Fall, aber das tust du ja schon: nicht gleich übertreiben. Erstmal Zwieback und Tee. Außerdem ist Cola und etwas Salziges gut, um verlorene Mineralien und Säure wieder ''aufzufüllen''.

...zur Antwort