Zahnputz-zwang?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mir war nicht bewusst, dass das so schädlich sein soll. 2 min finde ich auf jeden Fall normal. Wenn es um das Sauberkeitsgefühl geht, versuche es vorher mit Ölziehen. Wenn es um die Putzdauer geht - man kann auch mit Kokosöl die Zähne putzen. Damit wären sie nicht den aggressiven Schleifsubstanzen ausgesetzt. Vielleicht wäre ein Kompromiss, 9 min mit Kokosöl zu putzen und dann 1 min mit Zahnpasta.

PS
Ich habe/ hatte in der Familie 2 Menschen, die durch mangelnde Zahnpflege früh dritte Zähne benötigten, eine mit 35 (die wurde allerdings vor dem 2. Weltkrieg geboren, also könnte Hunger und mangelndes Wissen eine Rolle gespielt haben) und einer mit Anfang 50 - dem fielen die Zähne regelrecht aus. Von daher wäre ich eher für zu viel als zu wenig Pflege, wenn die Wahl zwischen beidem besteht.

Danke, sehr hilfreiche Antwort💪🏻

wobei ich abends so 10min die Zähne putze und morgens kurz 2min die Zahnpasta verteile. Ich weiss, ich weiss, der Zahnschmelz hat keine Freude daran. 

Zahnschmelz und Zahnfleisch haben keine Freude daran

Zahnfleischrückgang, freiliegende und schmerzempfindliche Zahnhälse, evtl. erhöhte Kariesanfälligkeit wegen angegriffenem Zahnschmelz

Was möchtest Du wissen?