Zähne kaputt und Angst ...

zähne - (Zähne, Zahnarzt)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

sieht eher nach zahnfleischschwund aus ! ( Parodontitis )

Im Rahmen der konservativen Initialtherapie bietet sich die Antibiotika Therapie an sowie die Lasertherapie mit der es möglich ist, die Dekontamination der Zahnfleischtaschen durchzuführen. Zum konservativen Behandlungsspektrum gehört auch die “Full-Month-Technik“ mit gezieltem Antibiotika Einsatz. Die chirurgische Parodontalbehandlung umfasst, wenn erforderlich, auch die Behandlung der Periimplantitis (Knochenentzündung und Implantate). Die Knochenregeneration erfolgt mit der GBR/GTR-Technik und Knochenregenerationsmaterialien. Die chirurgische Behandlung von Zahnfleischrezessionen (Zahnfleischrückgang) und Gummy Smile ist incl. weiterer ästhetischer Korrekturen möglich. Eine qualifizierte Nachsorge schließt sich beiden Methoden natürlich an. Befindet sich die Parodontitis noch im Anfangsstadium ist auch eine Ozonbehandlung möglich. Hierbei handelt es sich um ein neues, schmerzfreies Verfahren mit keimtötender Wirkung das auch keinerlei Nebenwirkungen erkennen lässt. Die Durchführung erfolgt mittels einer kleinen Düse mit der das “Medizinische Ozon“ direkt an den Zahnfleischansatz gebracht wird. Erforderlich sind 2-3 Anwendungen mit einer jeweiligen Dauer von ca. einer Stunde. Da diese Methode ausschließlich auf eine Bakterien tötende Wirkung setzt kommt sie auch bei Aphthen, Herpes usw. zum Einsatz. Also immer dann wenn es darum geht, Entzündungen im Mund zu vermeiden. Zu bedenken ist jedoch, dass diese fortschrittliche Behandlungsmethode zu den zahnärztlichen Privatleistungen gehört.

http://www.denvita.de/wissenswertes/zahnfleischschwund/

.-lg.

und wer kann sich das alles leisten ???

@makazesca

Jemand, der die übliche Zahnhygiene nicht für nötig hält? ;)

Meine Antwort wurde gelöscht, ich frage mich warum. Wer mit solchen Zähnen in der Welt rumrennt, sollte meine Antwort auch verkraften können.

@vanillaschote

Wie wäre es mit etwas mehr Freundlichkeit ?

@Vivi2010

Wie kann man das denn freundlich verpacken? Ich bin entsetzt über den Zustand der Zähne, wer so ein Bild hier reinsetzt, bekommt eben nichts anderes zu hören. Das hat nichts mit Angst vor dem Zahnarzt zu tun, sondern mit absolut fehlender Zahnpflege. Und ich verstehe auch nicht, dass Eltern zulassen, dass ihre Kinder so rumlaufen.

@vanillaschote

zahnspangen machen genau soooo die zähne kaputt .

@makazesca

Meine Tochter hatte eine und ihre Zähne haben nie so ausgesehen. Die Zähne des Fragestellers sehen aus als wäre ihnen noch nie eine Zahnbürste begegnet. Das muss man doch als Eltern sehen,ich hätte jeden Abend neben dem Kind gestanden und hätte zugesehen, dass es Zähne putzt.

Danke für's Sternchen ! - lg. :)

Ob deine Zähne sehr kaputt sind, kann ich da gar nicht sehen. Denn da ist zuviel Bakterienbelag drauf (das helle, weiße, ist Zahnbelag von bestimmt einer Woche).

Ich kann mir vorstellen, dass es bei jedem Versuch, die Zähne zu putzen, blutet, und dann erschrickst du dich und hörst auf. Und es mag an einigen Stellen auch weh tun.

WAS DU JETZT MACHEN MUSST: (als erste Maßnahme)

Du MUSST mit dem Zähneputzen wieder anfangen:

-besorg dir eine neue Zahnbürste (keine billige!) mit abgerundeten Borsten (steht auf der Packung), und zwar eine WEICHE (später solltest du aber auf MITTEL wechseln)

-putze sanft und vorsichtig mehrmals am Tag mit Flourzahnpasta diese weißen Beläge weg, aber auch gründlich!

-nach dem gründlichen Ausspülen (damit möglichst viele der Bakterien aus der Mundhöhle raus kommen) kannst du noch mal etwas Flourzahnpasta im Mund verteilen und ein paar Minuten einwirken lassen. Das remineralisiert den Schmelz und stört die Lebensfunktionen der noch vorhandenen Bakterien. Dies mehrmals am Tag ist wirksamer als 1x pro Woche das Flourgel!!!

-Zahnpasta mit Aminflourid (z.B. elmex) härtet die Zähne etwas besser und vor allem schneller

-besorg dir aus der Apotheke eine Mundspüllösung mit 0,2%Chlorhexidin (z.B. Chlorhexamed) spül damit 2x am Tag die Zähne. Das vermindert die Bakterien sehr stark und ist für den Anfang deiner Zähneputzerei sehr hilfreich, dein Zahnfleisch erholt sich schneller.

Das ist wirklich ein "Zaubertrank", aber leider sollte man den nur 2 Wochen nehmen, sonst könnte dein Geschmacksempfinden gestört werden, und deine Zunge und die Schleimhaut werden schwarz (das ist häßlich, aber ungefährlich, ganz nebenbei bemerkt). In dringenden Fällen kann man diese Spülung aber auch bis maximal 4 Wochen benutzen.

-danach ist das Zahnfleisch erst mal ausgeheilt, und solltest du mit deiner Zähneputzerei die Bakterien ausreichend reduzieren können, so dass du das Chhlorhexamed nicht mehr brauchst. Und das Zahnfleischbluten sollte auch wegbleiben.

In diesen 2-4 Wochen müsste sich das Ganze schon mal so verbessert haben, dass du dich ruhig zum Zahnarzt trauen solltest. Bitte da in erster Linie um Hilfe bei der Mundhygiene. Die sollen mal die Bakterienbeläge auf den Zähnen anfärben, damit du sehen kannst, wo du wie gründlich putzt, und wo du dich noch verbessern kannst.

Und sie können dir verschiedene Tipps und Tricks zeigen!

-Der Zahnarzt wird auch mal durch schauen, ob an irgendwelchen Zähnen ganz schnell und dringend was gemacht werden muss (z.B. ein Loch füllen, bevor es zu tief für eine normale Füllung wird, usw.). Er wird einen Behandlungsplan über einen längeren Zeitraum aufstellen, so dass immer wieder mal etwas repariert wird. Aber keine Sorge, nicht alles auf einmal.

Sag ruhig, dass du vor der Behandlung Angst hattest, und deshalb erst jetzt kommst. Dann werden sie dir viel erklären und die Sitzungen so planen, dass du sie schaffen kannst.

Du bist jung und du hast einen hübschen Mund. Wenn du nicht gleich wieder aufgibst, sondern dranbleibst, werden da auch wieder schöne Zähne rausgucken ;-)))

Ich wünsch dir alles Gute!!!

Ich denke Dein Zahnarzt wird wieder mit Dir schimpfen wenn Du so hin gehst, und das zu recht. Du musst besser putzen. Sieht wie eine Parodontitis bei Dir aus. o.O
Unbehandelt führt das zum Zahnverlust.

Schau mal hier die Tipps und am Montag machst Du Dir am besten einen Termin und bis dahin putzen 3 mal am Tag 3 Minuten.

http://www.gutefrage.net/frage/zahnpflegeund-zahnpflegeprodukte

Deine Zähne sind wirklich ziemlich kaputt. An den unteren Zähnen sieht man Ablagerungen, die wahrscheinlich mit einer normalen Zahnbürste nicht zu entfernen sind. Hier hilft wahrscheinlich nur eine professionelle Zahnreinigung vom Zahnarzt.

Zu deinem Zahnarzt:

Du bist der Kunde in der Praxis und hast ein Recht darauf respektvoll behandelt zu werden. Schließlich verdient der Zahnarzt mit dir seine Brötchen. An deiner Stelle würde ich sofort den Zahnarzt wechseln. In deiner Nähe muss es doch bestimmt noch empfehlenswerte Zahnärzte geben. Und such dir am besten so schnell wie möglich einen Zahnarzt und lass dich behandeln.

Viel Erfolg (Y)

hast ein Recht darauf respektvoll behandelt zu werden.

Genau!!! Und du bist sicher nicht der/die Erste, der nach einer größeren Pause wieder kommt, und viel machen lassen muss. Das ist der Job eines Zahnarztes, auch damit klarzukommen, und den Leuten zu helfen.

dein zahnfleisch ist estremst entzündet -- daran MUßT du was machen , sonst fallen dir die zähne aus !!!

geh doch einfach zu einem anderen arzt ,sagt doch keiner , dass du zu so einem unsensieblen kerl geenmußt, obwohl ich dir das nicht so ganz abnehme mit dem anschreien , der wird dir wohl eher noch mal etwas deutlicher gesagt haben , das nach jedem essen geputz werden muß und nicht ur anch den hauptmahlzeiten .. aber egal-- erkundige dich mal bei deiner krankenkasse , wo es bei euch ZAnärzte gibt , die sich auf angstpatienten spezialisiert haben.

so schlimm sieht das garnicht aus ,aber gegen die entzündung mußt du was machen lassen

-- DAS ist übrigneds ein hinweis , das du dir NICHT regelmäßig die zähne wirklich gründlich putzt !!! kauf dir mal AJONA zahnpaste-. die ist gegen entündetes zahnfleisch .

Was möchtest Du wissen?