Würmer und Maden im Granatapfel gesundheitsschädlich?

 - (Gesundheit, Insekten, Granatapfel würmer)

5 Antworten

Das ist eine Schneltterlingslarve, die sich auf Granataepfel spezialisiert, KA wie die auf Deutsch heisst. Die weissen waren wahrscheinlich normale Fruchtfliegenlarven.

Ich lebe in einem Land in dem Granataepfel wachsen, und ich achte immer darauf, dass man von aussen kein Loch und keine Verletzung sieht, dan sind die meist okay.

Die Larven an sich sind glaube ich nicht gefaehrlich (aber ekelig), aber ihre Ausscheidungen vielleicht schon - ich schmeisse die dann lieber weg. Andere schneiden die grosszuegig raus, die Fruchtkerne  sind ja dunkler wo die Larven schon dran waren.

Super, vielen Dank für die brauchbare Antwort... schmeißt du dann alles weg oder nur die Kammer,die betroffen ist?  Von außenf war nichts zu sehen... evtl. Ist die seit der Blüte drin. Also Muttertier hat eier in die Blüte gelegt

@SniX601

Ich persoenlich schmeisse die ganz weg, aber andere sagen dass es reicht die Kammer zu entfernen. Ich bekomme die auch immer in Mengen von einer Freundin deren Vater Granataepfel anbaut, deshalb bin ich da nicht so sparsam ;)

Falls du zufällig einen im Essen hast und es nicht merkst, ist es nicht schlimm. Das passiert nicht selten, und normalerweise werden die Würmer im Verdauungstrakt getötet.

Eine andere Frage: :)

Du hast von "weißen Stäbchen" im Granatapfelkern gesprochen, so etwas habe ich jetzt schon zum dritten mal in einem Granatapfel gesehen. Das sind Striche die vom Kern durch das Fruchtfleisch des Kernes zur Außenseite dessen gehen, wie als hätte sich da etwas durchgegessen. Ist das schlimm oder kann man das mitessen ?

das ist nicht gefährlich

Lass mal lieber

Was möchtest Du wissen?