Wieso soll man sich nach der Entspannung im Yoga auf die rechte Seite drehen?

4 Antworten

Den kleinen Nebensatz von Sukadev Bretz möchte ich hervorheben: "Allerdings sollte man diesen Effekt auch nicht überschätzen." Falls dadurch überhaupt irgendetwas geschieht, das nicht auf Einbildung beruht, dann bleibt es doch dabei, dass die Vorbereitung auf Aktivität oder Passivität, höhere oder geringere Intensität, etc. zuerst im Kopf geschieht - und nicht durch eine Rechts- oder Links-Drehung des Körpers ausgelöst wird.

Da ddas Herz auf der linken Seite sich befindet wird es entlastet, wenn du dich auf die rechte Seite legst. Würdest Du dich auf die linke seite legen, dann würden alla anderen Organe von der rechten seite auf das Herz drücken. Probiers einfach aus. Normalerweise merkt man den Unterschied sofort.

Aha, super, Danke!

Ob man sich nach der Entspannung auf die linke oder auf die rechte Seite Seite legt, hängt davon ab, ob man nachher aktiv oder entspannt-passiv sein will. Nach der Energielehre des Hatha Yoga wird man aktiver, wenn man sich nach der Entspannung auf die linke Seite legt und das rechte Nasenloch sich stärker öffnet. Man wird entspannter, wenn man sich auf die rechte Seite legt und das linke Nasenloch sich stärker öffnet. Wenn man nach dem Yoga aktiv werden will oder etwas essen will, rate ich, sich nach der Entspannung auf die linke Seite zu legen. Will man anschließend schlafen gehen oder einen ruhigen Abend verbringen, rate ich, sich nach der Entspannung auf die rechte Seite zu legen. Da die meisten Menschen abends in die Yogastunde gehen, wird in den meisten Yogastunden empfohlen, nach der Entspannung sich auf die rechte Seite zu legen. Einiges über diese Energietheorien findest du unter http://www.yoga-vidya.de/de/artikel/sivananda/sarva_swara.html Allerdings sollte man diesen Effekt auch nicht überschätzen. Bzgl. Herz: Da braucht man sich keine Gedanken zu machen. Die Organe im Menschen sind so angeordnet, dass das Herz nicht stärker belastet ist, wenn man links liegt. Letzlich ist es auch eine Frage des Wohlbefindens.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin Yogalehrer, Meditationslehrer, spiritueller Lehrer

Danke für die Antwort. Ergänzend dazu eine Beobachtung. Wenn ich mit leichtem Vollegefühl im Bett liege und wie gewohnt auf der rechten Seite schlafen möchte, geht das nicht richtig. Dann fühle ich mich schwer.

Drehe ich mich auf die linke Seite, entspannt sich mein ganzer Bauchraum stückchenweise (und hörbar) immer mehr und fängt an zu arbeiten. Das Völlegefühl schwindet und ich kann recht schnell einschlafen. Mag vielleicht auch mit der Anatomie des Magens zu tun haben, aber die gesteigerte Aktivität (wo vorher fast bleierne Schwere war) ist deutlich zu spüren.

Zum Entspannen für Herz und Kreislauf ist es wichtig, daß das Herz nicht belastet wird. Darum sollte man sich nicht auf die Herzseite legen.

Was möchtest Du wissen?