Wie wird ein Patient bei einer Mandelentfernung unter Vollnarkose beatmet?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Beatmungsschlauch (Tubus) wird nur in Ausnahmefällen durch die Nase in die Luftröhre eingeführt (sogenannte nasotracheale Intubation). Diese Ausnahme liegt nur bei aussergewöhnlich großen Mandeln vor, sogenannte "kissing Tonsils", also Mandeln, die so groß sind, dass sie sich fast schon berühren. Hier ist die Intubation durch den Mund (orotracheale Intubation) schwierig.

In der Regel wird aber auch bei der Entfernung der Mandeln durch den Mund intubiert. Der Schlauch wird dabei durch einen Spatel, der auch dazu dient, den Mund während des Eingriffes offenzuhalten gesichert, so dass er nicht allzusehr stört.

Manchmal werden sogar Larynxmasken, also Masken, die über den Kehlkopf gestülpt werden bei Mandeloperationen verwendet. Ist aber auch eher die Ausnahme.

Hallo, der Schlauch würde in diesem Fall höchstwahrscheinlich durch die Nase verlaufen, um die Person mit Sauerstoff zu versorgen. Somit können die Ärzte die Mandeln gut entfernen.

Gruß, Cesar Nillan (m57)

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vielen Dank!

Bitte verunglimpfe nicht Cesar Millan.

Denke durch die Nase und dann hinten am Hals ein Stöpsel zur Beatmung. Anders geht es ja nicht und der Mund ist unpraktisch bei so einer OP.

Was möchtest Du wissen?