Wie viel Kilo in 7 Monaten abnehmen ist realistisch?

5 Antworten

Das kann man so pauschal nicht sagen. Das kommt ganz darauf an wie motoviert du bist, wie viel Sport du machst und wie du deine Ernährung umstellst.

Realistisch ist jedoch das man 0,5 kg pro Woche abnehmen kann, wenn man sich an eine Kalorien Anzahl hält, Sport treibt usw. Süße Getränke vermeiden, Süßigkeiten sowieso. Mit deinem Plan schaffst du das so an sich nicht unbedingt. Dafür musst du schon etwas mehr tun. Die ersten Kilos werden vermutlich schnell fallen, aber irgendwann kann es auch mal über mehrere Wochen stocken und das Gewicht bleibt stehen. Dann heißt es dran bleiben.

Ich habe von Januar bis April 8,5 kg geschafft, aber eben auch nur mit viel Sport und einer Ernährungsumstellung.

Hallo! 



 Ich möchte auch keine Diät halten, sondern mit einer Ernährungsumstellung (weniger Süßkram, weniger Bananen und Trauben, dafür mehr gesundes Obst und Gemüse) abnehmen.

Und danach?? Eine Ernährungsumstellung macht nur Sinn, wenn sie dauerhaft angelegt ist, sonst fehlt die Nachhaltigkeit. Temporäre Veränderungen führen über Jo-Jo nachhaltig zu mehr Gewicht. Was immer man macht - es muss automatisiert werden können. Für immer. 

Und 7 Monate?? Zu schnell macht die Haut nicht mit. Eine Freundin hat nur durch das Joggen über 40 kg abgenommen und jetzt seit 14 Jahren Idealgewicht. Ohne hungern, keine Diät, normal gegessen. Keine Probleme mit der Haut. Sie hat sich 18 Monate Zeit genommen, weniger ist auch nicht gut.

 Je mehr Dein Abnehmen über Sport erfolgt desto besser für Deine Haut und gegen Jo-Jo.

Die Haut macht leider zu schnelle Veränderungen nicht mit und sieht dann aus wie ein Faltenrock.

Auch gesuender-abnehmen.com stellt in einem Artikel fest : "Sport kann Jojo-Effekt verhindern" und kommt zu dem Resultat : " Fazit: wer sich bewegt entgeht der Jojo-Falle".

Ich wünsche Dir alles Gute

Ich füge mal was hinzu:

Durch Sport machst du deinen Gesamtverbrauch hoch wodurch du mehr essen könntest. Solltest du aber weiterhin deinen derzeitigen Bedarf decken machst du minus wodurch du abnimmst. Beispiel derzeitiger Verbrauch 2500 mit joggen 3000 du isst weiter 2500 und hast somit 500kcal Defizit = 2kg fett weniger pro Monat .

Ich möchte mich bei euch allen bedanken. 

Natürlich möchte ich auf Dauer meine Ernährung umstellen. Mittlerweile mag ich nicht einmal mehr Schokolade. Aber Kekse esse ich immer noch gerne, wenn auch nur selten. Möchte somit einen Heißhunger vermeiden und mir nichts verbieten. 

Am Ende möchte ich 60 kg erreichen, aber nicht mit Gewalt, sondern nach und nach. Leider kann ich nicht in ein Fitnessstudio, hatte aber vor, jeden Tag eine Stunde Jazzdance oder Zumba zu machen. Erreiche ich leider noch nicht, mir geht sehr schnell die Puste aus. Zudem habe ich mir ein Trainingsgerät für zu Hause gekauft. Da sind auch Hanteln dabei. Denn was ich auf keinen Fall möchte, ist eine Fettschürze oder schlaffe Arme, an denen die Haut herunterhängt. 

Nochmals danke für eure realistischen Einschätzungen. Ich werde mein bestes geben und das Sporttraining nach und nach steigern. 

Ihr habt mir Mut gemacht. 14 kg sind zwar nicht das gehoffte Ziel, weil ich dachte, bei meinem starken Übergewicht nimmt man anfangs schneller ab, aber es ist wohl der gesündeste Weg und immerhin sind 14 kg weg, die ich jetzt noch mit mir herumschleppe. 

Hoffentlich kommt bald die Sonne raus, dann kann ich mit den Kindern auch mehr raus. Hier regnet es seit Tagen.

Klar, kannst Du in dem Zeitraum einiges abnehmen!

Die Jahreszeit ist doch auch ideal dafür (nunja... die  Tage jetzt vielleicht nicht gerade *grins*)

Pro Woche ist 0,5 kg realistisch und auch gesund. Bei 7 Monaten hast Du 28 Wochen Zeit! Das macht dann - wenn wirklich alles nach Plan läuft 14 Kilo.

Hört sich für den Anfang nicht berauschend an - aber wenn Du Deine Ernährung im Blick hältst und zusätzlich Sport treibst, dann kannst Du durchaus mehr abnehmen!

112 Kilo wollen natürlich bewegt werden - stress Dich anfangs nicht zu sehr rein! Sonst stellt sich der Frust ziemlich schnell ein. Gewöhne Dir an, JEDEN Tag flott spazieren zu gehen - mindestens eine halbe Stunde.

Wenn Du mal einen Erfolg siehst - und den siehst Du schnell, sobald Du Dir angewöhnt hast, Dich JEDEN Tag zu bewegen UND kalorienreiche Lebensmittel zu streichen, kommst vielleicht auch auf Deine 80 Kilo.

 

Abnehmen sollte man nicht durch eine Hungerdiät sondern durch ausgewogene Ernährung und viel viel Sport. Demnach solltest du viel Ausdauersport machen aber aus Abwechslung auch Krafttraining (auch sehr wichtig). Dadurch kannst du in 7 Monaten locker 50 Kilogramm Fett abnehmen und man wird es deutlich sehen dass du um einiges schlanker bist. Aber es werden nicht 50kg weniger auf der Waage sein, weil du durch Sport Muskelmasse aufbaust. Also in 7 Monaten schaffst du es locker wieder einigermaßen schlank zu sein, aber durch Muskelzunahme werden wohl 5-10kg mehr stehen als erwünscht (was wohl egal ist, denn Muskeln schauen ja gut aus wenns nicht zuviele sind)

Ohne Sport werden es wohl 10kg.

50kg in 7 Monaten ist auf keinen Fall gesund das wären ja ca 7kg in einem Monat . Man müsste somit pro Tag 1700kcal im Defizit sein. Bei einem Gesamtverbrauch von 3000 dürfe man nur noch 1300kcal essen. 10kg kann man als Mann an reinen Muskeln gewinnen wenn man 12monate trainiert bei 7 wären das etwa 6kg . Frauen bauen bekanntlich langsamer auf = noch weniger aufbauen. Dann haben wir noch vergessen das man für Muskelaufbau einen Überschuss braucht da sie ein luxuspbjekt sind. Der Körper baut bei einem starken Defizit viel lieber Muskeln ab da sie den Verbrauch erhöhen . Durch das abbauen gewinnt er Energie und verringert seinen Verbrauch. 

@Senbu

Das mit den 50 kg stimmt, da hab ich mich wohl verschätzt, aber ich sag 25-30kg sind machbar. Und zu den Kalorien sag ich, dass man das Defizit mit Sport als mit Fasten einholt, also nicht 1700 Kilokalorien weniger essen, sonder vielleicht nur 700 und 1000 durch Sport oder so.

Was möchtest Du wissen?