Wie kann man sich an stundenlanges Stehen gewöhnen,...

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Von Natur aus ist es für den gesunden Mensch überhaupt kein Problem, 14 Stunden und länger auf den Beinen zu sein.

Wenn bereits nach 4 Stunden die Beine und Füße unangenehm äußern, liegt mit größter Wahrscheinlichkeit hier eine Fußschwäche vor (meist Knick- Senkfuß). Mit speziellen therapeutischen Maßeinlagen (damit sind nicht die einfachen Kork- oder Weichschaum- Kasseneinlagen gemeint) kann man die Muskelschwäche im Fuß und die Fehlstatik der Beine ausgleichen und nach der kurzen Eingewöhnungszeit bleibt man im Berufsalltag beschwerdenfrei.

Selbstverständlich kann es auch ein Durchblutungsproblem sein, welches allein oder zusätzlich zu beklagen ist. Die Trefferquote für Knick- Senkfuß liegt bei mehr als 90% - ein Fußbad wird die Füße kaum in Ordnung bringen können, aber Latschenkiefer etc. ist gut für die Durchblutung.

ich habe das selbe problem. soll ich dafür zum arzt gehen? mir tun aber nicht nur die füße weh sondern auch mein rücken. was kann ich da machen?

das gewicht con einem fuss auf dena nderen verlagern. auf den füssen wippen, zehn bewegen. generell zwischendurch sich etwas bewegen, beine ausschütteln, anlehnen.

wenn man zu lange steht, ist das ungünstig für die durchblutung und man sollte durch bewegung entgegen wirken.

Warum willst du denn unbedingt länger stehen können, also ich meine ist es für eine einmalige Aktion oder hast du was längerfristiges vor? Durch viel Bewegung und auf den "Beinen sein" gewöhnst du deinen Körper an die Belastung. Es gibt spezielle unterstützende Gymnastik und Dehnübungen die du dir ergoogeln kannst. Du könntest dir ein Trainingsprogramm zusammenstellen und dieses dann täglich absolvieren. Und nach der Belastung hilft Arnika (Massage)Öl. Schmerzende Beine und Füße damit einreiben.

Ich muss das alte Thema mal wieder aufgreifen denn mir geht es ähnlich. Habe einen neuen Job und in diesem stehe ich 8,5 Stunden am Tag. Sitzen ist nicht möglich auch eine Stehhilfe nutzt bei der Arbeit nix. Ich stehe an der Drehmaschine da gibt es kaum Möglichkeiten was zu ändern. Laufen sehr selten, wenn ich auf Toilette muss z.B.

Fußeinlagen habe ich bereits und die sind neu. Ich merke einfach wie meine Beine am Ende richtig müde sind. Ich Wippe schon hin und her, gehe auf die Zehenspitzen, verkrümel mich aufs Klo und mache Dehnungsübungen, aber das hält auch nicht lange.

Auch wenn es vielleicht blöd klingt.. aber thrombose strümpfe wirken wunder. absonsten voltarengel dabei haben, zieht schnell ein, wirkt in wenigen minuten wunder.

Was möchtest Du wissen?