Wer hat Erfahrung mit Schnarchschienen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich habe seit Jahren das gleiche Problem, OP´s der Nase und des Gaumensegels waren ohne Erfolg, jetzt trage ich seit 4 Monaten Nachts eine sogenannte Protrusionsschiene, dabei wird der Unterkiefer um wenige mm nach Vorne verschoben und mein Schnarchen ist weg!! Nachteil: wird von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen, Kosten ca. 500€. Am Anfang gibts häufig Kieferschmerzen, die werden aber weniger mit der Zeit.

Erkundige Dich also mal bei Deinem Zahnarzt, auf keinen Fall die Dinger nehmen, die man in der Apotheke kaufen kann zum selbst anpassen , damit kannst böse Nebenwirkungen geben( selbst erlebt), Zähne verschieben sich, schlechte Atemmöglichkeit da nur sehr kleiner Luftspalt etc.

Hallo Hotzenplotz,

bin selbst Apnoe-Geschädigter und hatte anfänglich auch die Probleme mit den Panik-Attacken. Es half mir dann eine Nasenpolstermaske. Will hier eigentlich keine Werbung machen, denn jeder muss seinen "Liebling" finden. Aber bei derartigen Problemen sollte man vielleicht keine Rücksicht darauf nehmen, ob jemand daran Anstoß findet. Ich trage z.Z. die Airfit der Firma Resmed. Zuvor hatte ich 2 andere Nasenmasken die ebenfalls gut waren aber die Airfit ist fast nicht zu merken. Versuchs mal damit und du wirst keine Panikattacken mehr haben. Ggf. hilft auch ein anderes CPAP-Gerät dass sich auf deine Atmung einstellt. D.h. du bekommst nur dann Druck wenn du ihn wirklich benötigst weil du die Atmung - aus welchen Gründen auch immer- einstellst. Diese Geräte sind etwas teurer aber nicht vergleichbar mit Standards. Mal am besten mit dem Lungenarzt drüber reden. Außerdem gibt´s spezielle Foren für CPAP-Patienten. Dort weiß man sicherlich mehr als hier - ohne das Forum abwerten zu wollen, aber es ist doch etwas sehr speziell für die "breite Masse".

Toll was der Lochbauchfrager von Schnarchschiene-test da schreibt in eigener Werbung. Als ehemaliger Schnarcher und Apnoer habe ich auch eine ganze Reihe von Billigeren Schnarchschienen ausprobiert. Kurzfristig haben sie mir geholfen, fand ich auch richtig klasse, weil es beweist, das Schnarchschienen tatsächlich helfen. Langfristig wurden sie aber leider locker auf den Zähnen und ich hatte zusätzlich das Gefühl einen Brocken im Mund zu haben. Mein Kieferspezialist hat mal gesagt man sollte die Dinger im grunde verbieten weil es auf dauer Probleme geben könnte im Kieferbereich. Aber damals habe ich auch gedacht probiers doch mal aus wegen den günstigen Anschaffungskosten, warum auch nicht, aber in meinem Bekanntenkreis habe ich noch keinen gehört der lange zufrieden war, eher das die Schiene in der Schublade rum liegt. Also muss ich Bendikt1905 recht geben, das Geld könnte man sparen weil es rausgeworfenes geld ist. Eine individuelle Schnarchschiene ist zwar teuerer in der Anschaffung aber langfristig die erfolgreichste und am ende die günstigere und effektiefste. Jetzt muss man aber überlegen, von welchen Anbieter, weil das ganze internet voll ist mit Schnarchschiene und nicht zu vergessen die von Zahnärzten: die sind anscheinend sowieso oft teuer aber das problem ist das sie häufig als nebenprodukt verkauft werden und das viele nicht auf die Problematik/Herstellung spezialisiert sind. Oder anbieter die ihre Schnarchschienen anbieten mit Rückgabenrecht und abdruck beim Zahnarzt, habe ich nämlich auch ausprobiert. Wobei ich aber dann festgestellt habe das das schnarchen nicht weg war bei mir, also habe ich Gebrauch vomRückgaberecht gemacht, was dann nicht so einfach war, und trotzdem bin ich auf den teueren abdruckkosten vom Zahnarzt sitzen geblieben alles drum und dran hatte mich das viel nerven und geld am ende gekostet. Anscheinend gibt es nur wenige gute Anbieter und bei der Entscheidung, welche Schiene man nimmt, sollte man sich einfach auf seinen menschenverstand und auch auf sein Bauchgefühl verlassen.

Weißt Du denn, was Du für ein Schnarcher bist?? Bist Du ein Nasen- oder ein Mundschnarcher? Außerdem kann es soooo viele Gründe geben, warum Du schnarchst. Vielleicht solltest Du Dein Kopfteil höher oder tiefer machen. Bist Du erkältet? Vielleicht hast Du Probleme mit Deiner Nasenscheidenwand oder weißdergeierwas.

Was Dir gut täte, wär mal in ein Schlaflabor zu gehen. Gibt´s in vielen Krankenhäusern oder frag´ Deinen Hausarzt. Aber kauf´ Dir nicht einfach auf gut Glück so ein Teil, und nachher verlierst Du auch noch Freundin Nr. 4 oder 5 oder so.

Ich hab´ mich nämlich verschiedene Schnarchdinger gekauft und nix hat geholfen, außer dass mein Mann auf der Couch schläft. Aber das soll er jetzt allerdings auch !!!! Und von daher lass´ ich mir Zeit (lach)

LG

Ich dachte, im Schlaflabor testen die nur Schlafapnoe. Ich habe so ein ambulantes Teil mit nach Hause genommen, das ist sicher das Gleiche. Resultat: Alles OK, Oh je. Klasse.... :-(

Die hatte mein Mann mal, die gibt es beim Zahnarzt, ist so ein Plastikteil, was zwischen die Zähne geklemmt wird, setzt man auch bei Leuten ein, die mit den Zähnen knirschen. Hat bei meinem Mann nix gekostet (zahlt die Krankenkasse), hat aber auch nix geholfen. Er hat sich dann das Gaumensegel operativ verkürzen lassen (hat auch die Krankenkasse bezahlt). Ich weiß nicht, ob das bei dir was helfen würde. Probiers einfach mal mit der Schiene, kostet ja nix.

Hallo, es gibt z.B. Teile, wo so ein Abstandhalter die Zunge etwas runterdrückt. das könnnte ich mir gut vorstellen.Nein, keine Erkältung... abnehmen soll auch helfen, ich habe ca. 10kg Übergewicht. Tja, dicker Hals lässt halt auch zuwenig Luft durch...