Welche Höhe des Trinkgeldes ist angemessen. Pflegedienst.

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geld ist gut und Schön, würde trotdem eher versuchen rauszufinden, worüber er sich wirklich freuen würde. Es gibt immer etwas das demjenigen wirklich Freude macht.

Eine Musik CD oder Theaterkarten.

Kaffee, Wein, eine Armbanduhr, eine gute Taschenlampe, ein gutes Nagelset, ein Gutschein für ein Hotelwochenende, Blumen, ein Schokonikolaus, ....

Das man sich Gedanken macht ist wichtiger als die Summe. - Grüße

Erkundige dich mal ob die überhaupt was nehmen dürfen, die Pflegerin meiner Oma durfte das nicht und hat es auch nicht gemacht.

Er darf sicher, weil er der Chef des Pflegedienstes ist.

Kommt auf Deine finanzielle Stuation an. Einige hundert Euro können schon angemessen sein, wenn Du es Dir leisten kannst.

Etwas übertrieben .

@schnucki65

Für 7 Monate Pflege über den vorgeschriebenen Dienst hinaus? Ich habe ja geschrieben: Wenn Du es Dir leisten kannst.

Sicher wollte er Dir rechtzeitig mitteilen dass es üblich ist zu Weihnachten in den nächsten Laden zu gehen und irgendeine durchaus nette Schachtel Pralinen, eine nette und vielleicht auch teure Flasche Wein und so fort zu besorgen. Wann aber ist die Zeit das mündlich zu vernichten?

Ich war im ambulanten Pflegedienst. Ich würde einfach mal anfragen ob er eigentlich einen Becherhalter im Auto hat. Der Mensch hat ja nun mal Durst. Und an einer roten Ampel ist Zeit genug um was zu trinken. Tee der in einer Thermoskanne ist oder Kaffee. Unter Umständen würde er das als eine feine Idee ansehen. Dann wäre die Frage ob das nur für ihn sein soll oder es ihm lieber ist der ganze Pflegedienst wird damit ausgestattet. Komme ich drauf weil die Dinger meines Wissens nicht die Welt kosten. Und eben nur als ausweiterungsfähiger Gedanke.

Wie ist das denn mit den Schlüsseln? Ambulante Pflegedienste bekommen manche Schlüssel. Ein gescheites Etui das für guten Überblick sorgt könnte auch Sinn machen. Ich habe bis heute keines gefunden. Aber vielleicht bist Du eine Herrscherin über die Nähmaschine und kannst Dir vorstellen mal vorsichtig auf den Busch zu klopfen wie es denn mit einer Art Schlüsselrolle wäre? - Wenn Du nähst dann kannst Du mir in etwa folgen: halt guter stabiler Stoff, da kleine Karabinerhaken gut eingenäht um daran Schlüssel zu machen, darunter dann womöglich noch die Möglichkeit eine Beschriftung anzubringen. - Ideen habe ich mal wieder voller Halbgarheit....

Womit ich ausdrücken will: Es kommt weniger auf die Höhe an. Aber wenn es auf die Höhe ankommt dann frage nicht uns. Frage Dich und Dein Umfeld.

Als Angestellter in einem Pflegedienst kann es sehr gut sein das er gar nichts annehmen wird/darf. Daher sollte dies vorher mit ihm besprochen werden, ob er überhaupt eine Geldspende annehmen wird.

Naja, er ist der Chef. Also fragen muss er keinen.

Was möchtest Du wissen?